Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 18.08.2017 11:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1558 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 156  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: das bisschen Arbeit ............... !!!!
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
inspiriert durch eamane's beitrag im schreifaden hatte ich das dringende bedürfnis diesen faden aufzumachen Bild

nein, ich bin nicht die total organisierte hausfrau, die immer alles tip-top und pico-bello in schuss hat!

in unserer vorherigen wohnung haben mir vor allem die glänzenden grauen bodenplatten das leben schwer gemacht. die dinger waren einfach nicht sauber zu kriegen und verteilten sich über eine fläche von mehr ca. 120 qm. auch nachdem das putz-institut durch die wohnung gefegt war, sahen sie übrigens nicht besser aus, was ich nicht ohne innere befriedigung zur kenntnis nahm.

nun bin ich die dinger aber zum glück mal los und in eine fein geputzte wohnung eingezogen. die ersten paar tage war natürlich chaos pur. da standen soviele schachteln rum, dass an putzen erstmal überhaupt nicht zu denken war.

nach etwas mehr als einer woche sind wir nun bis auf das fine-tuning eingerichtet. um nicht wieder gleich im chaos zu versinken, habe ich nun angefangen, die haushalt-technischen dinge "sofort" zu erledigen, wenn ich sie sehe. damit sind es immer nur ein paar minuten und sehr kleine etappen, in denen ich "arbeiten" muss. klar kann man nach den wenigen tagen noch nicht viel sagen, aber ich hoffe schon, dass diese methode endlich die sein wird, die sich bewährt.

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 38
Wohnort: Da wo endlich zuhause bin
Geschlecht: nicht angegeben
Hups, hätte nicht gedacht, das DIESES Thema irgendwen inspirieren kann Bild

Was du machst, das hört sich gut an und ist auch meist meine Strategie - immer an Kleinigkeiten dran bleiben.

Wenn hier jemand reinkommt und ich es wage, irgendwie zu erwähnen ich hätte Schwierigkeiten mit den Haushaltstätigkeiten, dann gucken mich alle an als wär ich völlig übergeschnappt.
Seltsamer Weise sieht's hier meist ordentlich aus und auch recht sauber - weil ich mich auch nicht wirklich von den gängigen Klischees wie Fenster sauber und ähnlichem beeinflussen lasst.

Aber es gibt Tage, da nerven mich diese vielen Kleinigkeiten, die liegen bleiben so extrem - und gleichzeitig krieg ich dann immer weniger Lust, überhaupt was zu tun, weil es ja eh nie so richtig fertig ist!

*grummel*


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
mit diesem für mich "leidigen" thema setzte ich mich schon seit jahren auseinander und bin immer dankbar, wenn ich mich darüber austauschen kann. vielleicht gibt es ja noch ein paar gute, mir bisher unbekannte abkürzungen, selbstüberlistungen oder motivatoren, die mir bisher noch verborgen geblieben sind.

ein weiterer vorteil dieser kleinigkeiten ist für mich sicher auch, dass ich nicht dauernd denke, ich hätte NICHTS gemacht. und in der tat, erweckt es einen ordentlichen eindruck, wenn nicht allzu viel zeugs herumliegt. es freut mich, dass du mit dieser taktik auch gut fährst.

porentief rein und keimfrei muss es ja eigentlich gar nicht sein, jedenfalls nach meiner vorstellung nicht.

wobei diese modernen kunst-stoff-fensterrähmen ja eigentlich auch im schnuz geputzt sind. dabei liesse sich auch wieder diese kleine portionen-taktik anwenden. es sagt ja keiner, dass man ALLE fenster in einem anlauf reinigen muss.

magst du näher erläutern, welche kleinigkeiten du genau meinst? bei mir sind es die spuren, die mein mann in der ganzen wohnung hinterlässt und die sich dann rasch anhäufen können. stuhl nicht an den tisch geschoben, küchentuch nicht an den haken gehängt, balkontüre nicht zugesperrt, fernbedienung unauffindbar verlegt usw. und so fort.

nachdem ich das hier rein getippt hatte, dachte ich mir, dass ich echt keinen bock mehr auf's hinterherräumen habe, rief meinen mann und zeigte ihm die von ihm verursachten spuren mit dem kommentar: ich möchte es hier wirklich besser machen und gleich alles beseitigen was ich sehe. aber wenn ich immer erst anfangen muss, deinen mist wegmachen, vergeht mir die lust daran sicher ganz schnell wieder. er meinte: nein, das ist in ordnung, wenn du mir sagst, wenn du sowas siehst, denn ich will es ja auch besser machen.

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 21:11 
Benutzeravatar
...hei Mädels, stellt doch einen Nackt-Putzer ein! Bild
Bild

liebe grüsse vom frosch!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Dafür ist unser Käppi zuständig, wenn ich mich richtig erinnere Bild

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 21:26 
Benutzeravatar
Ja... mit Wildrosenöl eingeschmiert... Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
also ich versink derzeit in meinem Chaos hier, gegen einen Rettungsring hätt ich nichts einzuwenden- Ich finde Haushalt aber auch total doof, das hört ja nie auf..... und wenn man meint man sei fertig, fallen einem die dummen spürche irgendwelcher super peniblen ein die selbst den Holzwürmern noch hinterputzen würden

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 38
Wohnort: Da wo endlich zuhause bin
Geschlecht: nicht angegeben
Heidi hat geschrieben:
ein weiterer vorteil dieser kleinigkeiten ist für mich sicher auch, dass ich nicht dauernd denke, ich hätte NICHTS gemacht. und in der tat, erweckt es einen ordentlichen eindruck, wenn nicht allzu viel zeugs herumliegt. es freut mich, dass du mit dieser taktik auch gut fährst.


...nur das für mein hyperanspruchsvolles Hirn die Kleinig- immer eher Nichtigkeiten sind - auch wenn ich den ganzen Tag damit beschäftigt wäre - mein Hirn sagt: Sind doch nur Kleinigkeiten und eigentlich ist nix "Großes" fertig.... *maul*

Zitat:
wobei diese modernen kunst-stoff-fensterrähmen ja eigentlich auch im schnuz geputzt sind. dabei liesse sich auch wieder diese kleine portionen-taktik anwenden. es sagt ja keiner, dass man ALLE fenster in einem anlauf reinigen muss.

Jo, und morgen regnets und.... grrrrr.

Zitat:
magst du näher erläutern, welche kleinigkeiten du genau meinst? bei mir sind es die spuren, die mein mann in der ganzen wohnung hinterlässt und die sich dann rasch anhäufen können. stuhl nicht an den tisch geschoben, küchentuch nicht an den haken gehängt, balkontüre nicht zugesperrt, fernbedienung unauffindbar verlegt usw. und so fort.

Genau das meine ich auch, und was du dann unten weiter über die Unterhaltung mit deinem Mann geschrieben hast, gilt hier bei uns auch. Was auffällt, wird gesagt - ich muss mir das dann auch ab und an anhören.... manchmal passt mir das gar nicht. Ich habe aber akzeptiert, dass die meisten Männer dafür einfach kein geschultes Auge haben, sich das aber durchaus antrainieren können. Wenn dein Mann das lernen möchte - toll. Aber Geduld brauchst du, denn es dauert.
Manchmal lerne ich aber auch gern von meinem Mann die Gelassenheit, einfach mal das ein oder andere zu übersehen und lieber etwas zu tun, was mir/uns Freude macht.

Manchmal helfen für so einen Gewöhnungsprozess auch kleine Motivationszettelchen - z.B. auf der Fernbedienung ein Herzchenkleber mit: Ich will in meiner Schublade schlafen nachher, bitte leg mich zurück.
Ich mag solche "Kindereien". Oder am Kühlschrank für eine Weile ein "Einräum-Plan", wie die Lebensmittel am besten reingehören. Oder ein ausgeschnittenes "Schwarzes Loch" auf dem Boden an der Stelle, wo immer die Socken hinfallen.
Oder ein Spiel (irgendwo im DAF hatte ich das mal gepostet) das hieß bei uns zu dem Thema: Wer wird Küchenmeister?
ein Wochenplan Mo-So (Spalten) mit täglichen Tätigkeiten in der Küche Zeilen), von Arbeitsplatte abwischen, über Müll raus, bis Spülmasch ein-/ausräumen. Einfach die Sachen eintragen, die einfach Unordnung verursachen. Wer etwas gemacht hat, trägt sein Kürzel im Feld Tag/Tätigkeit ein, ggf. auch mehrfach. Am WE wird ausgewertet, wer die meisten Kürzel eingetragen hat kriegt eine Belohnung (das muss vorher ausgeknobelt werden). Auf diese Weise kommen die Dinge höher ins bewusstsein - sogar meine Teenie-Tochter wischt die Arbeitsplatte ab, wenn sie sich was gemacht hat. Obwohl sie seltenst Küchenmeister war.... aber die Gewohnheit ist entstanden dabei. Natürlich setzt es eine grundlegende Ehrlichkeit voraus... die muss schon da sein.

Das kann man natürlich auch für andere Räume machen.

Ich selbst hadere noch mit mir, ob ich nun nach einem bestimmten Plan den Haushalt machen müsste (was mir zuwider ist), mir aber so an sich als das einzig richtige verinnerlicht ist - oder weiter daran arbeite, öfter mal Lust zum Hausfrauen-Dasein-erfüllen haben zu wollen.... und einfach so zu machen, wie mir ist, was grundsätzlich funktioniert, aber immernoch in widerspruch zu meinen früheren Selbstansprüchen (den anerzogenen) steht....

Hast du einen bestimmten Rhytmus für die versch. Arbeiten im Haushalt?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 38
Wohnort: Da wo endlich zuhause bin
Geschlecht: nicht angegeben
kermit hat geschrieben:
...hei Mädels, stellt doch einen Nackt-Putzer ein! Bild




Fröschli, wenn du persönlich bei mir nackt putzen kommst - dann heiz ich aber mal richtig ein Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.08.2009 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
liebe eamane, da kannst mal sehen, was so ein nacktputzer bewirkt ;-)

maul nicht mit mir, sondern mit deinem hirn und sag ihm, dass du durchaus was geleistet hast, sofern das für dich von belang ist. wenn ich ganz ehrlich zu mir bin, dann ist es das halt für mich eben doch. in der "alten" wohnung habe ich mir immer einzureden versucht, dass es mir genauso egal ist, wie allen anderen und ich mich darüber freuen kann, wenn die ansprüche der restlichen bewohner nicht höher sind. aber gedanklich habe ich mich sehr viel damit beschäftigt, wie ich es "besser" machen könnte. irgenwo scheint tief in mir doch ein anspruch nach ordnung zu stecken.

und genau deshalb bin ich so froh über diese kleine-schritte-methode. ich nehm ja nur was in die hand, wenn ich sowieso dran vorbeilaufe. was bedeutet, dass ich dafür ja keine ecke verlassen muss, in der ich es mir gerade gemütlich gemacht habe. das ist doch schon was, oder?

guck dir doch einfach vor dem fensterputzen den wetterbericht an *grins*

nee, dass sich mein mann wegen meinen hinweisen von einem tag zum nächsten um 180 grad ändern wird, daran glaube ich auch nicht wirklich. aber mir ist wichtig, dass er begreift, dass ich versuche zu unserer beider wohl etwas zu ändern und das nur dann kann, wenn er mitzieht. die bereitschaft, den ganzen haushalt alleine zu schmeissen, ist bei mir im moment einfach auch nicht vorhanden. wenn dieser weg nicht funktioniert, werden wir andere ausprobieren und zwar solange, bis es klappt. mein bedürfnis nach ordnung soll nun auch endlich ernst genommen werden!

die ganzen hilfen und motivatoren, die du bereits entwickelt hast, sind sehr beeindruckend. und das du die ganze sache trotzdem noch mit humor nehmen kannst, finde ich genial. gewöhnungsprozess finde ich in dem zusammenhang auch ein sehr passendes wort. deine kinder werden von diesen witzigen ideen sicher ein stück weit geprägt werden und mit etwas glück und der richtigen veranlagung hilfst du bereits damit der biene auf die blüte ;-)

meine gefühle einem plan gegenüber sind genauso zwiespältig wie deine :-(. einerseits bin ich überzeugt, dass es das einzig richtige wäre und andererseits .............. wenn ich nach plan und ohne lust putze ............ seit wann gehen einem denn erzwungene dinge leicht von der hand? nein, es muss anders gehen. nebst diesem weg der kleinen schritte habe ich mir eine erinnerung im outlook gemacht, für das sauber machen des katzenklos. davon möchte ich wirklich, dass das zu einem automatismus wird, über den ich gar nicht mehr nachzudenken brauche. war mir jetzt spontan noch durch den kopf geht, wäre z.b. sich festgesetzte zeitmenge an meinen halben arbeitstagen für die dringensten hausarbeiten zu "reservieren". mit meinem 2 menschen und 2 katzen-haushalt könnte ich da in einer halben stunde schon einiges in ordnung bringen. für das ganz straff organisierte bin ich überhaupt nicht der mensch.

ganz wunderbar wäre es für mich irgendwann mal an den punkt zu kommen, an dem es "automatisch" läuft *seufz*

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1558 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 156  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker