Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 22.08.2017 09:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: positive veränderung
Ungelesener BeitragVerfasst: 31.01.2010 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
@all

bewusst habe ich unter "arbeitsames" meinen thread geöffnet, weil jahrzehntelange arbeit not-wendend war. ich kann nicht genau sagen, ob die äussere veränderung die innere bewirkt oder umgekehrt. tatsache ist: in meinem leben hat sich vieles, sehr vieles zum guten verändert, weil ich offen und bereit war dafür - und neugierig! (das bin/war ich immer). mit meiner lebensgeschichte möchte ich mut machen.

mit 14 jahren wollte ich nur noch weg aus meiner ursprungsfamilie. vordergründig, um mich als zwilling von meiner schwester abgrenzen zu können.
mit 21 jahren dem selbstmord näher als dem leben, weil durch die lehrtätigkeit mit kindern die erinnerung an die jahrelange erlebte sexualisierte gewalt durch meinen stiefgroßvater in mein bewusstsein trat.
mit 25 jahren wechselte ich den beruf. wer könnte mir den sinn des lebens besser erklären, als sterbenskranke, so dachte ich. so war meine hoffnung. ich wurde diplomkrankenschwester.
mit 28 jahren wurde ich mutter. nach einem weiteren jahr zweifache. ich ordnete alles meinem wunsch, dass meine kinder "glücklich" werden, unter.
mit 40 jahren, so in etwa, die erkenntnis, ich muss mir hilfe suchen. meine ehe beherrschte nur noch streit, streit, streit.
"hilfe" suchte ich in einer gemeinnützigen organisation. ich wurde rettungssanitäterin für jahre. d.h. nachtdienste ohne bezahlung. eine erfahrung, die ich niemals missen möchte.
die beziehungprobleme wurden dadurch nicht geringer, im gegenteil.
mit ca. 45 jahren (nach vielen jahren der erwerbslosigkeit, weil ich meine kids selber aufwachsen sehen wollte) bewarb ich mich in einem call-center. als ich meine mitbewerberInnen sah (allesamt um die 20, studenten), war mir klar, mich nehmen sie niemals. sie nahmen mich.
einige jahre später, dann der not-wendende schritt: ich suchte und fand eine selbsthilfegruppe für frauen mit missbrauchserfahrungen. zum ersten mal in meinem leben fühlte ich mich verstanden. die frauen machten mir u.a. mut, eine therapie zu beginnen.
auf die frage der therapeutin, weshalb ich komme und welches ziel ich hätte, meine antwort: damit es meinem mann besser geht. ich war von meinen bedürfnissen, von mir, unendlich weit entfernt.
inzwischen 51 jahre alt, bewarb ich mich für eine stelle in der verwaltung eines größeren hauses. nachdem 3 bereits eingeschulte jüngere mitarbeiterinnen wieder entlassen werden mussten, bekam ich die chance.
vor ca. 1 1/2 jahren fragte mich eine freundin, welche sich selbständig gemacht hatte, ob ich nicht lust hätte, für sie stundenweise zu arbeiten. natürlich hatte ich lust!

und vorige woche haben wir an einer ausstellung mit großem erfolg teilgenommen.
niemals dachte ich, dass ich fähig wäre, vor fachmännern kompetent und souverän unser produkt präsentieren zu können.


positive veränderung ist möglich! - das wollte ich euch damit mitteilen.

mlg
isis


Zuletzt geändert von isis am 10.02.2010 10:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 31.01.2010 18:55 
Benutzeravatar
Liebe Isis,

erstmal vielen Dank für das mit(uns)teilen Bild

Ich glaube gerade in unserer heutigen wirren und ungeduldigen Zeit wo nur noch die Leistung zählt und der Mensch an sich immer mehr in den Hintergrund gerät, gibt es leider immer mehr Menschen die ihr Leben genaugenommen nicht für sonderlich lebenswert halten aber keinen Weg sehen, etwas zu ändern. Man sieht ja immer nur den großen Berg vor sich und vergisst, dass der Berg nicht in einem Schritt sondern in vielen kleinen Schritten bezwungen wird. Man übersieht das man Rast machen kann darf und soll und das die Aussicht von oben einfach wunderschön sein wird...wenn der Berg erstiegen ist.

Ich gratuliere dir für die Entscheidung das du selbst es dir wert bist, dein Leben zum Positiven hin zu verändern. Und ich hoffe mit dir das viele das hier lesen und irgendwann den Mut finden, eine ähnliche Entscheidung zu treffen.

Ganz liebe Grüße
Eliane


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 06.02.2010 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Bild Wie schön, liebe Isis, das zu hören.... sei lieb umarmt....

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.02.2010 00:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
ja und erst die inneren veränderungen. in mittlerem alter war ich voller körperlichen schmerzen: der magen, das kreuz, die schlafstörungen, die schweißausbrüche. die seelischen schmerzen: die latente selbstmordneigung, die todessehnsucht, der selbsthass.
heute lebe ich gern. keine todessehnsucht mehr, kein selbsthass mehr.
ok, ich muss/darf achtsam sein, denn ein trauma kann man nicht ungeschehen machen. ich habe gelernt damit umzugehen (durch die therapie). ich habe sozusagen „handwerkszeug“ gelernt, mich informiert (inzwischen beinahe eine bücherei angesammelt), mich getraut (dem leben zu stellen) – mir vertraut (das war sowie so die intensivste erfahrung, als ich merkte, ich kann meiner intuition vertrauen).
früher konnte ich kaum einschlafen und wurde jede stunde wach. vieles habe ich ausprobiert, um schlafen zu können, bis ich erkannte, dass ich meine einstellung ändern kann. wenn ich jetzt aufwache, dann fühle ich dankbarkeit: wow! denke ich jetzt. Ich konnte ein, zwei, drei stunden durchschlafen – welch ein geschenk! ist das nicht wunderbar! und ja, es ist wunderbar. schlafen zu können ist ein so großes geschenk. jeden morgen erfüllt mich eine große dankbarkeit deswegen. und so ergeht es mir inzwischen bei vielem: ich empfinde große dankbarkeit!

isis


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.02.2010 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 5
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Isis,

du wolltest mit deiner Lebensgeschichte Mut machen ... ja und bei mir hast du auch genau das erreicht .... Du hast mir Mut gemacht ... vielen Dank dafür.
 
 
Viele Liebe Grüße

bumble-bee


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.02.2010 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej Isis

sS geht also, mit etwas Glueck, gutem Willen und vor Allem: einfach nicht aufgeben...

Tat gut, Deine (kurze) Geschichte zu lesen!

Kap Horn
der mit 35 noch keine Ahnung davon hatte, dass es 15 Jahre später Kapitän auf einem Tankschiff werden sollte


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 17.02.2010 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
Kap Horn hat geschrieben:
sS geht also, mit etwas Glueck, gutem Willen und vor Allem: einfach nicht aufgeben...


hi kapi,

so kann mans auch sehen.
für mich bedeutet(e) es, mich immer wieder aufs neue meinen ängsten zu stellen, zu reflektieren, mutig zu sein, mir vertrauen zu lernen, loszulassen . . .

mlg
isis


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.03.2010 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
bin ja der meinung, dass jede krankheit eine seelische entsprechung hat. bei dahlke zum thema hypothyreose gelesen:

die lernaufgabe . . . sich bewusst ganz auf sich selbst zurückzuziehen, aktivitäten auf das notwendige minimum zu beschränken und geschehenlassen zu lernen.
so gilt es, alles alte sterben zu lassen, die alten muster und programme, all das, was längst sterbensmüde ist. nur wenn er sterben lernt, kann er leben.

also auf zu neuem. "schwitz"
leben lernen. "schwitz"

isis


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.03.2010 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
sich bewusst ganz auf sich selbst zurückzuziehen ........
Geschehen lassen lernen... Bild

sei lieb umarmt liebe Isis.... eine Hängematte hierlasse.... zum abhängen und geschehen lassen Bild


Bild

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.03.2010 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 383
Wohnort: in Süd-West
Geschlecht: weiblich
Isis, du bist eine mutige Frau! Deine Geschichte gibt mir insofern Auftrieb, als sie beweist, dass frau auch mit knapp über fünfzig Anfänge und sonstige Veränderungen erfolgreich anpacken kann. Das ist halt mein Thema zur Zeit. Danke dir dafür! lg bellis


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker