Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 18.08.2017 11:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 316 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 32  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Wobei ich zumindest beim Thema: wie fuehrt man eine "richtige" sprich sinnvolle und gebend Diskussion?

Die Hauptingredience fuer mich sind ausser den Argumenten die gerne durchdacht sein duerfen, aber nicht muessen, ist der gegenseitige Respekt vor der Meinung anderer.
Ohne geht es auch mit einem Moderator irgendwie schnell schief...


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Kap Horn hat geschrieben:
"Umstimmungsversuche" haben bei einer wirklichen Diskussion keinen Platz. Genau so wenig wie "meine Meinung ist die einzig Richtige"!
Da heisst es "Respekt" zeigen!

Da ja "Gläubige" jeder Art oft dieser arroganten Meinung sind, kommen Konflikte auf. Das ist allerdings in meinen Augen dann "Sandkasten-nivea"...

Danke, Käpt'n! Genau so sehe ich es auch. Jeder muss nach seine Facon selig werden. :32: :girlfreu:
Ich hätte die Anführungsstriche sogar weggelassen. Da braucht es keine Einschränkung. :2_girlie2_1:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 5050
Wohnort: Benztown
Geschlecht: männlich
Servus ihr Lindner,
Ich vermute dass dieses Lied nicht jederfrau/manns Geschmack trifft - mir gefällt die Aussage!
Herr von Grau - Klebeband

LG vom Wot

_________________
LG vom Wot


Der gegenwärtige Augenblick ist die Türöffnung zu Gott.
Er ist die einzige dem Menschen bekannte Abkürzung, die tatsächlich das erfüllt, was sie verheißt.

http://www.fshr.de/gedanke-zum-tag
http://fshr.de/inspiration


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Calendula hat geschrieben:
Wie meinst du das jetzt? Ist jüdischer Staat verkehrt? :boys_0137:


Das kommt bestimmt darauf an, wen Du fragst :dfbgirliezwinkern:

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
BlaueVase hat geschrieben:
Judenwitze sind rassistisch, menschenverachtend und machen sich über die Vernichtung der Juden lustig - die verbieten sich von selbst.


Wenn das Fettgedruckte eine Grundvorraussetzung für die Kategorie wäre, würde ich dem zustimmen. Ansonsten würde ich es da eher mit Käppi halten: Schwaben-, Ostfriesen-, Bayern-, Ossi-Witze sind auch in gewissem Maße rassistisch und menschenverachtend. Genau DESWEGEN funktionieren sie ja.

Kap Horn hat geschrieben:
Oder ist das Tabu dennoch da?


Das Thema Schuld wird "uns" wahrscheinlich noch Generationen begleiten. Ich fand die Reaktion unseres Chorleiters, der eine mögliche Israelreise ablehnte damals wunderbar ... Begründung dafür war: "Ich werde es ganz bestimmt nicht zulassen, dass meine Mädels, die mit der ganzen Geschichte nicht mal ansatzweise etwas zu tun hatten, sich die Schuldkappen für drei Wochen aufsetzen lassen und an jeder Stelle stellvertretend für ihre Großelterngeneration Buße tun und Kränze niederlegen. Dann eben nicht nach Israel."

Ich kann gar nicht zählen, wie oft wir trotzdem in anderen Ländern an Gedächtnisstätten Kränze niedergelegt haben, weil wir eben nicht nur Musik machten, sondern auch immer Vertreter des deutschen Volkes waren ... mir war immer speiübel dabei.

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej

Obwohl ich persönlich keine Schuld empfinde...aber selbst in Norwegen ist es mir schon passiert, dass ich als Deutscher "schief" angeschaut wurde. Und das nicht nur von der älteren Generation!
Also, ich muss doch sehr bitten!


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Die kollektive Schuld wird uns auch von unseren Politikern vermittelt. Okay, das müssen sie wahrscheinlich machen, um vor dem Ausland das Gesicht zu wahren.
Aber es sind leider auch hochgeachtete Leute dabei, die in ihrer Familie tatsächlich linientreue Nazis hatten wie bspw. Richard von Weizsäcker, dessen Vater Ernst im Auswärtigen Amt unter Hitler tätig war. Der kann gut von kollektiver Schuld sprechen, die er dem deutschen Volk auferlegt bei so einem dunklen Kapitel in seiner Familie. Die Schuld soll er mal allein tragen - und gleich mit die für die Verbrechen, unter denen Einige in meiner Familie durch diesen &%@~# Krieg, der von diesen Herrschaften mit angezettelt wurde, zu leiden hatten - im Gegensatz zu denen, die die Macht hatten. Die Familien sind immer noch gut dabei. Da wird mir ganz anders. :kotz2:
Sorry, aber bei dem Thema werde ich emotional. Da sach ich besser nix mehr zu. :tr18:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Rübenigel hat geschrieben:
Wenn das Fettgedruckte eine Grundvorraussetzung für die Kategorie wäre, würde ich dem zustimmen. Ansonsten würde ich es da eher mit Käppi halten: Schwaben-, Ostfriesen-, Bayern-, Ossi-Witze sind auch in gewissem Maße rassistisch und menschenverachtend.

Nicht nur die nach Regionen. Auch Blondinen-Witze, Manta-Witze, Frauenwitze, Männerwitze, Schwulenwitze, Kinderwitze, Lehrerwitze, Arztwitze ... - es wird normalerweise auf Kosten anderer gelacht. Beim Witz darf man das. Und das ist gut so. :floet2:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
und Humor hat wer dann noch immer lachen kann...


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Vom "Hundersten ins Tausendste"
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.01.2012 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Ich erzähle jetzt mal einen Appenzellerwitz... Appenzell ist klein, ein Kanton unter vielen... und ihre Einwohner sind auch klein.... so sagt man.... (die Appenzeller sind nicht kleiner als andere... nur ihre alten Häuser sind erhalten geblieben, und man muss sich tatsächlich viele male bücken, wenn man dort in ein Haus tritt.... )

Warum können Appenzellerfrauen keine Tampons tragen ?
Weil sie immer aufs Schnürli (Schnur) treten.

UND....

Wie machen Appenzeller Selbstmord ?
Sie springen vom Teppichrand.
:coolgirl:
--------------------------------------------------------------

Ich bin gerne in Deutschland, ich finde die Energie, sehr fein.... sehr feinfühlig... Die Menschen die ich getroffen habe, waren nett.
Ich wurde nirgends, soviele male in kurzer Zeit, auf den zweiten Weltkrieg angesprochen, wie in Deutschland, viele wollen sich entschuldigen.
Obwohl ich selber nie das Thema angeschnitten habe, wurde ich mitten im Wald mit meinem Hund, darauf angesprochen, dass wir Schweizer das gut gemacht hätten, im Krieg. Dass wir nicht so blöd waren, uns darauf einzulassen....
Hmmmm.... ich bin 1962 geboren, ich habe mit dem Krieg nichts zu tun... hmmmm.... ich weiss doch nicht, wie das damals war.... hmmm....
sind wir nicht alle ein bisschen faschos... und Extremisten.... hmmmm..... ? Es ist doch immer der Böse/die Böse, in uns selbst... lach....
Wir alle, als Menschen, kennen doch Schadenfreude und Schuld und Kümmernisse....
wir glauben an sie, obwohl es eine Illusion ist....
Zu erinnern, dass es keine Schuld gibt... fällt vielen Menschen schwer, weil sie nichts anderes kennen als Schuldige zu suchen......
es gibt aber nur das sich entwickeln.... wir haben hier die Dualität...

wo zwei Pole sind, gibt es Reibung und in dieser Reibung ist Entwicklung möglich...
Dort wo nur Licht ist, gibt es keine Reibung... da ist es einfach...
Tja, zum Glück sind wir hier im Faden vom Hundertsten ins Tausendste...
Es gibt keine Schuld...
es sind immer nur zwei Pole... die sich reiben....
Die Gewalt nimmt auf der einen Seite zu.... Die Liebe auch... und so stürmen wir auf den Gipfel, jeder auf seiner Seite hoch und zuoberst macht es päng und dann gibt es nur noch die Liebe.
Weil Liebe im Prinzip, alles ist, was es gibt....
Danke. Danke für diesen Faden... der auch die eigenen Gedanken sich wandern, wandeln lässt...
und im Miteinander zeigt... wo Reibung ist...
Nirgends, ist soviel Entwicklung möglich wie hier... in der Reibung... Danke.

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 316 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 32  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker