Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 18.08.2017 22:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Nähe zulassen
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.05.2015 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: weiblich
Liebe Forumels,

ich habe bisher noch nicht sehr viel hier geschrieben und doch würde ich gerne jetzt mit euch ein Thema diskutieren, das mir in letzter Zeit immer öfter unterkommt.

Es geht um das Thema "Nähe zulassen". Mir ist es in letzter Zeit immer öfter begegnet, indem z.B. jemand, den ich in letzter Zeit öfter getroffen habe, gefragt hat, ob ich ein Problem damit habe, Nähe zuzulassen. Oder auch bei einer Reiki-Sitzung, bei der die Therapeutin gemeint hat, ich wäre zwar nach außen hin sehr aufgeschlossen, komme gleich mit Leuten ins Gespräch und lerne schnell Menschen kennen, lasse aber niemanden wirklich an mich heran. Und es ist auch wirklich so: Ich hatte in den letzten Jahren zwar Beziehungen, habe die Männer aber immer auf Abstand gehalten bzw. von Anfang an für mich klargelegt, dass er sowieso nicht der richtig ist und wollte diese Männer auch nie fix meinen Freunden oder der Familie vorstellen. Gleichzeitig bin ich aber oft einsam und sehne mich nach einer Schulter zum Anlehnen.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Es würde mir sehr helfen, wenn ich mich mit jemanden dazu austauschen könnte.

Liebe Grüße,
eure Traumfee


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nähe zulassen
Ungelesener BeitragVerfasst: 16.05.2015 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11146
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Ja, ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. :yes4: Ich schreibe in den nächsten Tagen mal dazu.

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nähe zulassen
Ungelesener BeitragVerfasst: 17.05.2015 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11146
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Ich bekam bis ins junge Erwachsenenalter hinein öfter zu hören, daß ich "sehr distanziert" auf andere Leute wirke. Ich schätze, so war's. So distanziert zu wirken, daß es auffällt, daß es andere verstört oder unangenehm berührt, daß man nur schwer beständige Freundschaften schließt, sich nur schwer in Gemeinschaften und Schulklassen und andere Kollektive einfügt ..., ist nicht immer unbedingt glücklich, aber manchmal notwendig. Bei mir war es das ganz sicher.

Eigentlich kann man auch zu recht fragen: Was heißt das überhaupt genauer: "Ein Problem damit haben, Nähe zuzulassen"? Und zugleich: Was heißt es, "Nähe zuzulassen"?
Nähe fein und schön, aber so manche Leute möchte man vielleicht ganz zu recht nicht in der eigenen Nähe haben. Jedenfalls nicht allzu nah. Ich kenne viele. Ich kenne auch viele nette Leute, deren Nähe angenehm sein kann. Ich denke, man darf bei den Leuten und bei dem Grad an Nähe, den man mit ihnen haben möchte recht wählerisch sein, allemal im "Privatleben".

Nähe kann für meinen Geschmack so einiges heißen: Z.B. neben einer schönen Frau auf einer Bank im Bus Platz nehmen (wo noch zig zig Plätze frei sind .... :floet2: ), (als Frau:) einen zudringlichen Verehrer auf den Hacken haben, der einem dauernd seine Telefonnummer geben will oder einen gar ungefragt anfaßt, vielleicht einen Hund zu nahe an den Fersen haben, der gerne beißen will, oder auch ungefragt bei Kumpels klingeln (und dürfen), weil man einfach mal bei ihnen hereinschneien will. Bei einer Paarbeziehung könnte man an eine Zeit der Keuschheit im Umgang denken, bevor man mehr Nähe will und gewährt. Bei Gesprächen könnte man daran denken, daß man nicht jedem alles erzählt, weil man vorsichtig ist, oder aber zu vorsichtig. Je nachdem.
Vielleicht ist es oft nicht schlecht, Nähe nicht zuzulassen, oder doch fein zu dosieren.

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nähe zulassen
Ungelesener BeitragVerfasst: 18.05.2015 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: weiblich
Hallo Garm,

danke für deine Antwort.

Mit "Nähe zulassen" meinte ich in meinem Zusammenhang eher, dass ich selten Leute "hinter die Fassade" blicken lasse, wobei Fassade hier wohl zu hart ist. Ich bin grundsätzlich ein sehr fröhlicher Mensch, sehr "sonnig" haben schon viele gesagt, und ich lerne auch schnell Menschen kennen oder schließe Freundschaften (wobei - eher oberflächlich, für eine tiefere Freundschaft brauche ich Zeit und das Gefühl, dass der/die andere meine Gutmütigkeit nicht ausnutzt und auch etwas von ihm/ihr zurück kommt). Aber wenn es mir mal nicht so gut geht, fällt es mir schwer, das auch zu sagen oder zu zeigen. D.h. also die Schwäche zu zeigen. Jemanden so nahe zu lassen, dass er auch meine schwachen, schlechten Seiten kennenlernt.

Und zusätzlich meine ich mit Nähe zulassen auch das Thema Sex - ich kann und will das nicht so schnell wie viele andere. Auch meine Freundinnen machen das teilweise anders oder viel viel schneller, aber ich brauche da einfach meine Zeit. Ist leider sehr oft unverständlich für die Männerwelt...

Jetzt weißt du was ich genauer mit Nähe meine :01 good

Also etwas anders wie bei dir... Wie geht es dir heute damit, Nähe zuzulassen? Hat sich das bei dir in den letzten Jahren verändert?

Liebe Grüße,
Traumfee


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nähe zulassen
Ungelesener BeitragVerfasst: 19.05.2015 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11146
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Ja, heute kann ich besser "Nähe zulassen", da bin ich mir sicher. Ich bin nicht mehr so empfindlich und leicht kränkbar wie ich früher war. Aber ich bin bei Nähe wählerisch und entscheide mich mehr, als daß ich die Dinge auf mich zukommen zu lasse. Alles geht gar nicht jeden an.

Ich finde überhaupt, Freundschaften brauchen Zeit, und "Näheres" von jemandem wissen dürfen braucht viel Zeit, genauso wie Sex viel Zeit braucht, bei dem leider recht viele Männer wohl unsinnig drängend in der Frühzeit von Paarbeziehungen sind. (kein Wunder, wo heute noch die ungesunde Sexualisierung in Schule und Massenmedien zur männlichen Natur zusätzlich hinzukommt.) Vieviel Unglück entsteht aber "auf die Schnelle" oder gar x-beliebig? Viel wichtiger als Schnelligkeit in solchen Dingen finde ich, daß man vorsichtiger und sicherer im eigenen Urteil und im eigenen Willen wird.
Sonst hat man "auf die Schnelle" jemanden ganz nah, den man da gar nicht brauchen kann. Das ist in Handwerk, Technik, Kunst und Musik auch nicht anders: Die Sache braucht eine solide Grundlage.
Also ja, bei mir hat sich das in den letzten Jahren geändert und gebessert, allerdings auf der Grundlage einer Menge böser Erfahrungen, und auch ein paar netter Erfahrungen. Und außerdem lebe ich recht einfach. :10hallo2:

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nähe zulassen
Ungelesener BeitragVerfasst: 22.05.2015 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11146
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Es kann ganz schön unverschämt sein, wenn Leute einem den Stempel aufdrücken wollen, man habe ja vielleicht eventuell ein gewisses Problem damit, Nähe zuzulassen. Ich denke da auch an Leute, die einem ein neues Giro-Konto oder eine neue Krankenversicherung andrehen wollen, und einen dazu in ein Werbegespräch hineinziehen. Nicht jedes Menschenkind hat einen ordentlichen Anspruch auf Nähe bei jedem anderen. Meine ich. Ganz zu schweigen davon, daß Leute wissen dürften, was jemand denkt und nicht verraten will. No, no.

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker