Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 22.08.2017 09:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Selbst- & Anderer Erziehung
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.01.2012 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
altes Mädel hat geschrieben:
Kap Horn hat geschrieben:
Hier ist so eine Möglichkeit, folge einfach mal dem Link und lass Dich ueberraschen was es nicht alles auf dem Netz gibt...

Na, dann, habe ich ja schon alles richtig gemacht.:dfbgirliezwinkern:


Abba kla doch!!! :01 good


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re:Selbst- & Anderer Erziehung
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 00:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11147
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Vielleicht eine Frage der Wortwahl, und "Erziehung" mag einem zu "ziehend" oder "schiebend" klingen.

Aber: Wenn man andere nicht erziehen kann, dann kann man ja auch Kinder nicht erziehen. ?

Ich seh's mal so: Bringt man, gerade wo die Dinge so liegen wie von altes Mädel geschildert, den Anderen dazu, sein Verhalten zu ändern, im Umgang freundlicher, schonender, kooperativer zu werden, eventuell mit erheblichem Aufwand und geziehlten Anstrengungen, und er bessert sich tatsächlich, und man kommt besser miteinander aus, hat man ihn da nicht etwas "erzogen"? Hmmmm ...?

Genauso: Hat man ein Kind nicht erzogen wenn es angesichts gewisser Kapriolen einsieht, daß seine Bäume nicht "in den Himmel wachsen"? - und das durchaus ohne Schläge, ohne Liebesentzug in einem brutalen Sinne, ohne es nachts aus der Wohnung auszusperren u.ä.?

Erziehen nicht sogar Tiere ihre Jungen? (wie z.B. die Elefantenkuh, die mit ihrem Rüssel dem Elefantenjungen eins auf den Rüssel klatsch, damit er die giftige Pflanze aus dem Schnabel läßt? )

Auch Erwachsene können erzogen werden. Ja. Und sei es in Lehre und Beruf, an der Universität (da leider oft Fehlerziehung, da Bestandteil des Öffentliche Dienstes ...), durch das richtige Leben, durch die Armee (manchmal sogar günstig), oder in manchen Fällen durch die Ordnungsmacht - bishin zum Gefängnis.
Interessantes Phänomen, z.B. auf Baustellen: Die Leute, die wirklich zusammen schaffen müssen, damit die Sache bloß nicht schiefläuft, sind meist verträglich und kooperativ. Warum? Schätze mal weil sie sehen, daß es sonst wirklich schief läuft, und das Leben für sie rauh und ungemütlich wird. Ganz anders im Öffentlichen Dienst: Viele öffentlich Bedienstete und Beamte leisten sich alles Mögliche an Schiefgelaufenem, besonders auch Unverschämtheiten gegen die eigenen Bürger und Abhängigen - und das Leben bestraft sie zunächst nur, wenn sie gegen die geheiligte Ordnung ihrer Organisation verstoßen.
Soll nicht heißen, Erziehung funktioniere nur mit "Strafe". Nö. Aber oft sind unangenehme Konsequenzen bei Fehlverhalten für den "Sünder" NOT-WENDIG, weil er's sonst nie einsieht. Reden kann man oft 1.000 Jahre lang - ohne jegliche Besserung.

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
garm hat geschrieben:
Aber: Wenn man andere nicht erziehen kann, dann kann man ja auch Kinder nicht erziehen. ?


Meiner Erfahrung nach, ist das Vorleben und das Zuhören, und absolute Präsenz, nicht zeitlich, sondern Intensitätsmässig, am förderlichsten für Kinder.

garm hat geschrieben:
Bringt man, gerade wo die Dinge so liegen wie von altes Mädel geschildert, den Anderen dazu, sein Verhalten zu ändern, im Umgang freundlicher, schonender, kooperativer zu werden, eventuell mit erheblichem Aufwand und geziehlten Anstrengungen, und er bessert sich tatsächlich, und man kommt besser miteinander aus, hat man ihn da nicht etwas "erzogen"? Hmmmm ...?


Dann hat der Andere etwas geändert... nicht ich. 01:rainbow

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 00:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
garm hat geschrieben:
Vielleicht eine Frage der Wortwahl, und "Erziehung" mag einem zu "ziehend" oder "schiebend" klingen.

Aber: Wenn man andere nicht erziehen kann, dann kann man ja auch Kinder nicht erziehen. ?

Gut, dass du danach fragst, Garm. Ich dachte schon an Kinder, als ich diesen Satz schrieb. Unsere Kinder erziehen wir schon mit mehr oder weniger großem Erfolg. Eltern bieten den Kindern im Idealfall Halt, Geborgenheit, Orientierung, Wärme ... all das, was der Mensch zum Leben braucht. Da die Eltern als die Stärkeren empfunden werden, richten Kinder sich sehr danach, was ihre Eltern von ihnen erwarten, und wollen ihnen gefallen und geliebt werden. Aber Erziehung gelingt oft nicht wunschgemäß. Und je älter Kinder werden und eine eigene Identität entwickeln, desto schwieriger wird es.
Aber Erwachsene ändert man nicht. Man kann nur selber seine Position ändern. Dann muss der andere nachziehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 00:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 560
Geschlecht: weiblich
Das sehe ich auch so, was man früher unter Erziehung verstand war eher so etwas wie Dressur. Heute sehe ich es so das ich meinen Kindern vorleben sollte was ich mir für sie und von ihnen wünsche und eine Garantie das es gelingt gibt es nicht.

_________________
Ich möchte Liebe in die Welt tragen und fange bei mir an


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Selbst & Anderer-Erziehung...
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 01:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Das mit der Dressur hat was. Wobei Kinder früher trotz aller Strenge etwas hatten, was es heute kaum noch gibt, nämlich Freiraum. Heute werden Kinder rund um die Uhr bewacht und gegängelt. Die Selbständigkeit, die wir schnell gelernt haben, weil wir den ganzen Tag draußen mit anderen Kindern gespielt haben, bekommen Kinder heute nicht mehr mit. Da muss mühsam mit Konzept "erzogen" werden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 5050
Wohnort: Benztown
Geschlecht: männlich
Guten Morgen allerseits!
Cassiopeia hat geschrieben:
Meiner Erfahrung nach, ist das Vorleben und das Zuhören, und absolute Präsenz, nicht zeitlich, sondern Intensitätsmässig, am förderlichsten für Kinder.

Ich denke auch, Freiraum und Unterstützung geben, Vorleben, Loben, offen sein und Grenzen setzen.

Cassiopeia hat geschrieben:
Dann hat der Andere etwas geändert... nicht ich. 01:rainbow

Ich kann mich nur selbst ändern, das kann niemand sonst. :01 good

_________________
LG vom Wot


Der gegenwärtige Augenblick ist die Türöffnung zu Gott.
Er ist die einzige dem Menschen bekannte Abkürzung, die tatsächlich das erfüllt, was sie verheißt.

http://www.fshr.de/gedanke-zum-tag
http://fshr.de/inspiration


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: R: Selbst- & Anderer Erziehung
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
!Wot! hat geschrieben:
Ich kann mich nur selbst ändern, ...


Ich bin mir nicht mal da sicher ...

(Und ich finde die Diskussion hier total spannend aber an der Klagemauer irgendwie nicht mehr angemessen. Jemand eine Idee, wohin wir abkoppeln und wie wir das Kind dann nennen könnten?)

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbst- & Anderer Erziehung
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 5050
Wohnort: Benztown
Geschlecht: männlich
Moin Rübenigeline,
Rübenigel hat geschrieben:
Ich bin mir nicht mal da sicher ...

:kez_13_menno:
Rübenigel hat geschrieben:
(Und ich finde die Diskussion hier total spannend aber an der Klagemauer irgendwie nicht mehr angemessen. Jemand eine Idee, wohin wir abkoppeln und wie wir das Kind dann nennen könnten?)

unter Familieres und wie wäre es mit Horst?

_________________
LG vom Wot


Der gegenwärtige Augenblick ist die Türöffnung zu Gott.
Er ist die einzige dem Menschen bekannte Abkürzung, die tatsächlich das erfüllt, was sie verheißt.

http://www.fshr.de/gedanke-zum-tag
http://fshr.de/inspiration


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbst & Anderer-Erziehung...
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.01.2012 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Dass wir andere nicht ändern können ist (glaub ich) Konsens. Aber: Kann ich mich selbst ändern? Wirklich?

Manchmal denke ich, dass das genau so ein Irrtum ist, wie die Persönlichkeitsentwicklung. Die Vorstellung, wir könnten uns verändern und uns entwickeln hat sicherlich etwas Tröstliches. Es klingt nach Dynamik (und wer steht schon gern still) ... nach Wirksamkeit ... Wachstum ... alles Dinge, die von uns (in unserer Gesellschaft) erwartet werden. Was, wenn wir gar nirgendwo hin müssen? Wenn wir schon längst DA sind?

Wenn das so wäre, würde ein Teil eines boomendes Marktes ganz schön wackeln.

Ständig wird uns suggeriert, dass wir irgendwo anders hin sollen als wir sind. Wir selbst erwarten es von uns. Nur, wenn wir in Bewegung bleiben ... an uns arbeiten *grusel* ... sind wir o.k.

:wetter:

Lassen wir uns da nicht ständig davontragen in Gegenden, in denen wir meinen sein zu wollen?

Für mich sind diese Gedanken ganz schön provozierend. Ein Teil von mir wird unruhig und auch ein bisschen sauer, was ich denn für einen Quark von mir gebe. Ein anderer Teil ist auch nicht gerade nett zu mir und sagt: Den Quatsch denkst Du Dir doch jetzt nur aus, weil bei Dir die Luft raus ist und Du keinen Weg mehr siehst! Sind doch alles Schutzbehauptungen!

Aber ein anderer Teil macht bei dieser Vorstellung gerade den Buddha. Ich muss gar nix. Ich muss mich nicht bewegen ... nicht entwickeln ... und schon gar nicht ändern. Ich muss es auch nicht wollen. Ich KANN mich gar nicht ändern. Ich BIN schon alles. Ich kann mich entscheiden, ob ich meine Schätze heben möchte. Wann immer ich möchte.

Möchte ich?

Ich kann den Blickwinkel auf mich ändern. Das kann ich wirklich.

Möchte ich?

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker