Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 23.09.2018 06:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.01.2012 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 943
Wohnort: in den tiefen, tiefen Wäldern ... oder so ;-)
Geschlecht: weiblich
Die Erfahrung hab ich übrigens auch gemacht. Manches Mal hab ich es allerdings mit dem Gleichmut übertrieben, und angefangen zu bummeln ... dann war der Zug oft auch schon weg ... manchmal aber auch nicht, dann hatte er Verspätung (und ich hab die Verspätung wohl irgendwie gespürt ...).


Liebe BV, könnte ich wohl bitte die 40 haben...?!

_________________
"Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt." - Buddha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 17.02.2012 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1861
Geschlecht: weiblich
Liebe BV, darf ich nach Annes 40 bitte die 76 haben?


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 18.02.2012 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
@SunSilk - ich schreib erst einmal die 40 auf, und wenn sich dazu geäußert hat, wer was schreiben möchte, kommt deine 76.
Bild
Nr40
Wenn Sie nicht wissen, wer mit dem Mülleimer dran ist, dann überlegen Sie nicht lange,
sondern tragen ihn einfach selbt hinaus


Wenn wir nicht aufpassen, ärgern wir uns nur zu leicht über unsere alltäglichen, kleinen Pflichten. Als ich einmal sehr schlechter Laune war, rechnete ich aus, dass ich an einem durchschnittlichen Tag mehr als 1000 verschiedene Dinge zu erledigen habe. (...)
Es ist wirklich schwierig, ein zufriedener Mensch zu sein, wenn man eine Strichliste über all das führt, was man so macht. Dieses Nachrechnen entmutigt Sie nur, weil Sie an gar nichts anderes mehr denken können als daran, wer was tut, wer mehr tut usw. (...) Ihr Leben wird von weitaus mehr Freude erfüllt sein, wenn Sie, statt lang und breit zu überlegen, wer an der Reihe ist, den Müll rauszutragen, akzeptieren, dass Sie ihren Beitrag geleistet haben und jemand anders in der Familie nun vielleicht eine Sache weniger erledigen muss.
Das stärkste Argument gegen diese Strategie ist natürlich die Sorge, man könnte Sie ausnutzen - ein ähnlicher Fehler wie die Überzeugung, Sie müssten immer Recht haben. (...) Messen Sie derartigen Dingen weniger Bedeutung bei und Sie werden mehr Zeit und Energie für das wirklich Wichtige im Leben haben.

-----------------------------------------

Kommentar BV: Ich war mal Zeugin, als der Mann einer Freundin, der sich gerade bei mir schwer über seine Frau beklagte, vor der Spüle stand, unter der sich der Mülleimer befand. Er hob einen leeren Joghurtbecher auf, streckte ihn mir entgegen und zeterte: "Siehst du, DAS meine ich! Der steht hier jetzt wieder den ganzen Tag rum und regt mich auf!"
Es wäre für ihn derselbe Handgriff wie für seine "schlampige" Frau gewesen, ihn in den Mülleimer fallen zu lassen, aber er regte sich (er sich!!) lieber auf...
Ich habe es mir längst angewöhnt, die Zahnpastatube und Zahnbürste meines Sohnes wieder in die Becher zu stellen, denn viele Jahre Meckern haben nicht bewirkt, dass er es selbst macht. - Mein Mann räumt den Esstisch ab, aber er stellt die Teller AUF die Spülmaschine, und ich könnte bis zu unserer Scheidung jeden verdammten Tag darüber meckern, dass es doch nur ein paar Handgriffe wären, sie einzuräumen... das kostet Kraft und verdirbt die Stimmung, ich lass es. (Ich sage nicht, dass ich nicht auch mal herzzerreissend seufze.)

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 18.02.2012 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
BlaueVase hat geschrieben:

-----------------------------------------

Kommentar BV: Ich war mal Zeugin, als der Mann einer Freundin, der sich gerade bei mir schwer über seine Frau beklagte, vor der Spüle stand, unter der sich der Mülleimer befand. Er hob einen leeren Joghurtbecher auf, streckte ihn mir entgegen und zeterte: "Siehst du, DAS meine ich! Der steht hier jetzt wieder den ganzen Tag rum und regt mich auf!"
Es wäre für ihn derselbe Handgriff wie für seine "schlampige" Frau gewesen, ihn in den Mülleimer fallen zu lassen, aber er regte sich (er sich!!) lieber auf...


:augenreib:

Liebe BaseVase

Ich kann mich gar nicht daran erinnern, dass Du damals in der gemeinsamen Wohnung mit meinem Arschengel-Ex zu Besuch gewesen bist :floet2:
(... aber diesem Trottel konnte frau eh gar nixx recht machen ...)

+++

Ich diskutiere inzwischen auch nicht mehr ... entweder ich mache es ... aber ich kann Dinge auch gut sein lassen ...

Damals habe ich angefangen zu lernen, weil ich erlebt habe, wie sich ein Mann abends aufs Sofa setzt, Bier trinkt, Flips / Chips in sich reinstopft und 50 % davon auf den Boden fallen lässt.

Am nächsten Morgen grosses Erstaunen darüber, warum das Zeug noch immer auf dem Boden liegt. Ich habe ihm gesagt, wo der Staubsauger steht und dass ich das nicht für ihn erledige.

Das Zeug lag 6 Wochen auf dem Boden, und wären seine Eltern nicht zu Besuch gekommen, hätte es sicher noch länger gedauert (unter Fluchen und Beschimpfungen in meine Richtung hat er es dann selbst weggemacht *lach*)

Ne, da habe ich inzwischen ein dickes Fell: Entweder ich mache es, weil es mich stört ... oder ich lasse es bleiben, drehe mich um und wende mich anderen Dingen zu.

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 18.02.2012 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Nr.40 Wenn Sie nicht wissen, wer mit dem Mülleimer dran ist, dann überlegen Sie nicht lange,
sondern tragen ihn einfach selbt hinaus...

Bei mir ist es so, dass ganz sicher ich dran bin, mit dem Müll... weil ich mache das äusserst selten... :coolgirl: Und dann freue ich mich so, dass ich mal einen runtergetragen habe... dass ich mich auf meinen Loorbeeren ausruhe... bis ein Sack wieder mal ellenlange da steht und mich anstarrt... ja, die können starren und stinken... meine jedenfalls.... :girlgruebeln: :floet2:

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.02.2012 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Jetzt also SunSilks Nr76.

Nr76
Sehen Sie der Zukunft mit Gelassenheit entgegen.

Der ist schwierig, weil da erst eine ellenlange Geschichte erzählt wird, die ich inhaltlich zusammenfasse:Es geht um einen Bauern, der imer wieder zu einem Weisen rennt, weil ihn ein großes Glück oder Unglück ereilt hat. Jedes vermeintliche Unglück (u.a. zB Tod des Ochsen) erweist sich später als Glück (das Pferd pflügt viel schneller), das aber wieder ist die Basis für neues Unglück (es wirft den Sohn ab, Bein gebrochen), und auch das erweist sich wieder als Grundlage für neues Glück (der Sohn kann nicht in den Krieg ziehen). Immer wieder nach einem Glück oder Unglück will er vom Weisen Bestätigung, dass das jetzt doch ein Glück oder ein Unglück sei - doch der Weise sagt immer nur: "Vielleicht ja, vielleicht auch nicht."
(...) Die Moral der Geschichte ist offensichtlich: in Wahrheit wissen wir nie, was geschehen wird - wir glauben es nur.Oft regen wir uns unnötig über etwas auf. Wir malen uns all die schrecklichen Dinge aus, die geschehen werden. In der Regel leigen wir falsch. Wenn wir ruhig Blut behalten und offen bleiben für alle Möglichkeiten, können wir häufig davon ausgehen, dass sich schließlich alles zum Guten wenden wird. Denken Sie daran: Vielleicht ja, vielleicht auch nicht.
-------------------------------------
Kommentar: Die komplette Geschichte hab ich mal ergoogelt, da sie mir bekannt vorkam - sie steht auch hier:
http://books.google.de/books?id=-7_9-Xd ... nn&f=false


Wir hatten bisher die Nummern 2,3,7,8,9,10,11,13,14,16,18,26,27,33,36,39,40,42,44,54,64,66,69,70,76,88,97,99,100.

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 28.02.2012 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 943
Wohnort: in den tiefen, tiefen Wäldern ... oder so ;-)
Geschlecht: weiblich
BlaueVase hat geschrieben:
Nr40
Wenn Sie nicht wissen, wer mit dem Mülleimer dran ist, dann überlegen Sie nicht lange, sondern tragen ihn einfach selbt hinaus
...
Das hab ich mir nach langem Ärger und vielen Streitereien auch irgendwann angewöhnt - ist wirklich wesentlich entspannter, als sich zu ärgern, und effektiver! :32:

_________________
"Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt." - Buddha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.02.2012 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 943
Wohnort: in den tiefen, tiefen Wäldern ... oder so ;-)
Geschlecht: weiblich
BlaueVase hat geschrieben:
Nr76
Sehen Sie der Zukunft mit Gelassenheit entgegen.

...
(...) Die Moral der Geschichte ist offensichtlich: in Wahrheit wissen wir nie, was geschehen wird - wir glauben es nur.Oft regen wir uns unnötig über etwas auf. Wir malen uns all die schrecklichen Dinge aus, die geschehen werden. In der Regel leigen wir falsch. Wenn wir ruhig Blut behalten und offen bleiben für alle Möglichkeiten, können wir häufig davon ausgehen, dass sich schließlich alles zum Guten wenden wird. Denken Sie daran: Vielleicht ja, vielleicht auch nicht.
Die Erfahrung hab ich auch gemacht, und mache sie immer wieder. Wenn ich mir zu viele Sorgen darüber mache, was alles geschehen könnte, kann ich irgendwann gar keinen klaren Gedanken mehr fassen. Dann bemerke ich die positive Wendung, die das Blatt genommen hat, unter Umständen gar nicht mehr ...

_________________
"Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt." - Buddha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.02.2012 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Sehen sie der Zukunft mit Gelassenheit entgegen...

Stimmt... 01:rainbow

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 100 Regeln(?) für ein gutes Leben - interaktiv!
Ungelesener BeitragVerfasst: 14.04.2012 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 943
Wohnort: in den tiefen, tiefen Wäldern ... oder so ;-)
Geschlecht: weiblich
Was wohl in Regel Nr. 1 steht ...? :girlie-hello:

_________________
"Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt." - Buddha


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker