Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 18.08.2017 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Mode-riert?
Ja Bitte 37% 37% [ 7 ]
Ist mir Jacke wie Hose, die Mode wechselt eh. 11% 11% [ 2 ]
Nein Danke 53% 53% [ 10 ]
Abstimmungen insgesamt : 19
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.11.2009 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Lieblingstiere leben auch in einem Staat http://de.wikipedia.org/wiki/Nacktmull obwohl sie weder Insekten noch Menschen sind.

Und mir geht ehrlich gesagt der Hut hoch wenn ich les das es einerseits um Freiheit und dann doch wieder um das geht was wir "eigentlich sollten". Freiheit geht anders. Freiheit heißt nicht alle Beschränkungen abzulegen. Selbst zu wählen, kann ein Ausdruck von Freiheit sein, auch wenn man wählt, dass es jemanden gibt der mehr Aufgaben als man selbst hat.
Ich weiß nicht was für eine Vorstellung du vom Menschen hast Kap Horn, aber die Freiheit da nicht rein zu passen, im guten wie im schlechten, hat jeder.

Ich stimme für eine Moderation, meine Gründe sind:
-Ich möchte jemanden haben, der bei Spamattacken durch bots und anderer Werber den Mist löscht.
-Ich möchte das fremsenfeindliches etc. gelöscht wird.

Meine Streitereien Regel ich selber oder frag die entsprechende Person ob sie einverstanden ist einen dritten, zum schlichten, einzuschalten.
Von mir aus könnt ihr den Job auch Forenhausmeister nennen, denn um was anderes geht es doch nicht: Aufräumen, sauber machen und reparieren was kaputt ist.

Grüße,
Teresa

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.11.2009 16:57 
Benutzeravatar
Pro (und Kontra)

Es gibt zwei Aspekte. Den technischen und den menschlichen.

Für den technischen Aspekt sollte eine Person direkt ansprechbar sein. Das halte ich für wichtig.

Was das menschliche angeht. Ich war Moderator in einem kleinen Forum und bin es momentan in einem Chat. Es ist nicht möglich zu moderieren ohne eine eigene Meinung zu haben. Und man mag nach einer Zeit gewisse Menschen und andere eben nicht. Somit ist Objektivität ein Traum. Deshalb gibt es bei uns klare Regeln nach denen moderiert wird und an die halten wir uns. Im Streit ergreifen wir keine Partei sondern bitten die Streitenden ihn privat auszutragen und wenn das nicht funktioniert entfernen wir sie unabhängig davon wer recht hat oder nicht denn wir sehen uns nicht als Richter.

Ich find es interessant wie hier die Begriffe Freiheit und Kontrolle aufeinanderprallen. Jeder hat eine etwas andere Vorstellung davon. Und Freiheit bedeutet immer Verantwortung während ich bei Kontrolle die Verantwortung abgebe.

Ich wünsche mir einen Moderator für die technischen Belange. Was das menschliche angeht find ich es spannend ob wir es hier in dieser Gemeinschaft schaffen mit der Freiheit umzugehen wann wir im Führung bitten und wo wir es ohne schaffen. Also moderierte Foren kenne ich zur Genüge. Ein un-moderiertes gut frequentiertes und gut funktionierendes noch nicht. Es wäre sozusagen Neuland Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.11.2009 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Teresa hat geschrieben:
Und mir geht ehrlich gesagt der Hut hoch wenn ich les das es einerseits um Freiheit und dann doch wieder um das geht was wir "eigentlich sollten". Freiheit geht anders. Freiheit heißt nicht alle Beschränkungen abzulegen. Selbst zu wählen, kann ein Ausdruck von Freiheit sein, auch wenn man wählt, dass es jemanden gibt der mehr Aufgaben als man selbst hat.
Ich weiß nicht was für eine Vorstellung du vom Menschen hast Kap Horn, aber die Freiheit da nicht rein zu passen, im guten wie im schlechten, hat jeder. a


Vielleicht ein bisschen offopisch ...

Ich musste gerade lachen, Teresa. Ja ... wie verrückt ist DAS denn, dachte ich: sei doch mal FREI! Das ist wie: sei doch mal spontan/kreativ!

Meine Freiheit ist auch, zu wählen, mich in die "Abhängigkeit" einer Moderation zu begeben. Freiheit kann für mich auch bedeuten, mich unter den schützenden Fittich eines anderen zu stellen, ihn um Unterstützung zu bitten. Freiheit, Vertrauen zu einem anderen haben zu wollen. Diese Wahl zu treffen, bedeutet nicht Verantwortung abzugeben ... sondern für eine bestimmten Bereich einem anderen Menschen eine Aufgabe zu übertragen, wenn er sie haben möchte.

Mir geht der Hut hoch, wenn mir jemand sagt, dass meine Freiheit NICHT zu nutzen, in seinen/ihren Augen nicht erwachsen sei. Für mich persönlich bedeutet Erwachsensein, für meine Entscheidungen die Verantwortung zu tragen ... ganz unabhängig davon, ob das Kind in mir entschieden hat oder meine innere Erzieherin, oder die Revoluzzerin ... oder wer immer gerade in mir sagt, wo es lang gehen soll.

Ich finde es unerwachsen, sich Hilfe NICHT zu holen, wenn man sie braucht, weil man die Verantwortung für sein eigenen Unvermögen nicht übernimmt und dann blind in der Gegend herumlaboriert. Ich glaube, das läuft unter dem Begriff "Stolz" ... da habe ich nicht wirklich Verträge mit.

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.11.2009 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Hach tut das grad gut zu lesen Igelchen!
Ich wähnte mich hier schon allein im Ruderboot neben nem Riesen Kreuzfahrtschiff hertuckeln.

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.11.2009 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Ich kann diejenigen unter euch, die eine Moderation wünschen, verstehen. Und ich finde die Abstimmung zeigt eine ziemliche Ausgeglichenheit, Pro und Contra.

Ich selber brauche keine Moderation. Ich schlichte, mit mir selber, ist jetzt nicht ironisch gemeint, sondern echt so....

Es geht mir, um mich selbst, und ich lerne von euch allen etwas,
es geht mir ums miteinander,

und das finde ich hier sehr schön, das Miteinander.... diese verschiedenen Ansichten, und Meinungen, und hinter jedem Nick ist ein Mensch, und manchmal rührt ihr mich zu Tränen, packt mich genau da, wo ich bin, und dafür danke ich euch....

Alle die das wollen können sich hier angesprochen fühlen, und alle die das wollen, können hier etwas hinterlassen, oder mitnehmen.....

Ich finde unseren Umgang miteinander ziemlich erwachsen, hüpf..... und ich glaube, das liegt also an uns selbst.... Bild

und jede und jeder die/ der hier schreibt, und liest, sieht, wie dieser Umgang ist,
wie ich finde, einfühlsam, unterstützend, so dass ich mich selber wieder richtig lieb haben kann.... wenn es mal nicht der Fall ist....

wir sind alle nicht perfekt, aber wir sind alle vollkommen.... vollkommen in der Anlage, dass wir eben alles in uns haben,
das höllische und das himmlische.... das böse werden und das versöhnt sein.... und das witzige daran, ist ja, die Wahl....

ich finde es hier sehr menschlich, und einfühlsam.... und lehrreich, und ich finde es sehr gesund zu spinnen und zu lachen, wie ein Kind zu sein, und das hab ich hier in Fülle, und dafür einen extra Schmatz an alle, die das wollen..... Bild
kreativitätsfördernd, inspirierend, und zum lachen komisch....ist es mit euch...

ich fühle mich hier angenommen, aufgehoben, inspiriert... Danke euch allen....

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.11.2009 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 232
Geschlecht: weiblich
Zitat Kap Horn:
„Entweder so sind wir frei und verantwortungsbewusst und dann moderiert sich jedeR selbst...oder nicht...und dann hilft auch Wassertragen nichts, dann stirbt die Linde und die Bank darunter mit.
So einfach ist das...und so schwer...“


Die Beiträge zu diesem Stimmungsbarometer habe ich mit diesem Satz im Hinterkopf gelesen.

Mir fiel mir auf, daß die offenen Fragen und unterschiedlichen Erwartungen aus früheren Diskussionsfäden erneut auftauchen und mit der Frage nach der Moderatoren-Funktion zusammenhängen z.B.:

- Unterschiedliche Auffassungen, was das Forum ist; die Palette reicht dabei von der (Werte)Gemeinschaft mit speziellem Geist, für deren Wohl unter Umständen eine Moderation zum Schutz, zur Vertretung nach „außen“ und zur technischen Betreuung nötig ist, bis zum Treffpunkt einzelner Individuen, die eigenverantwortlich frei und ohne viele Vorgaben ihr Miteinander selbst regeln.

- Unterschiedliche Auffassungen zu einer möglichen Moderatorenrolle; die enorme Bandbreite reicht von prägender Handschrift, bewußtem Ausschließen des Versuchs der sowieso nicht möglichen Neutralität und Verantwortung für die Forums-Atmosphäre (Rübenigel) über eine „neutral“ und allseits respektierte Moderatorenfunktion (Sunshine) bis zum Ansprechpartner (Blaue Vase) und rein technischer Ordnungs- und Putzfunktion (Forenhausmeister – Teresa; Eliandi).

- Der Wunsch nach einem vorab festgelegten Regelwerk, das Nettiquette bis hin zu Vorgaben beim Zitieren und zum Recht der Moderation, Off-Topics zu löschen um besserer Lesbarkeit der Fäden willen, – so Sabine_nrw im Tschüss-Faden – vorschreiben soll.

- Sorge um die Sicherheit und Offenheit (Gäste).

Ich möchte nur drei Punkte herausgreifen:

Mir scheint vorprogrammiert, daß eine Moderation, gleich wer sie innehat, die zugleich Teil der Gruppe (Forumel) ist, immer wieder in Konflikte hineingezogen werden wird, sie kann rein strukturell keine Unparteilichkeit leisten. Rübenigel hat den zerreißenden Spagat eindrucksvoll beschrieben. Die Forderung, eine allenfallsige Moderation solle sich im Ernstfall zurücknehmen, die eigene „Freiheit“ also einschränken (Sunshine) scheint mir gerade im emotional aufgeladenen Ernstfall nicht erfüllbar.


Die Dinge, vor denen u.a. Schutz gewünscht wird, z.B. fremdenfeindliche Äußerungen, Spams, Werbung, sind noch gar nicht aufgetreten.


Das A und O für die Lebendigkeit des Forums scheint mir der Antrieb zum Schreiben und der Erfindungsreichtum bei den Themen, also das Wassertragen und Düngen für die Wurzeln der Linde. Der beste Humus scheint mir eine Atmosphäre der Freiheit, die auch Paradiesvögel und Spottvögel einlädt, und Risikobereitschaft. Ich glaube nicht, daß man die Strukturen des Forums wasserdicht organisieren und sich dann „in Ruhe und unbesorgt“ den Themen zuwenden kann, sondern, daß es ein lebendiges Entwickeln bleiben wird, um im Glücksfall ein reich bestücktes, immer neu austariertes Mobile zu gestalten.
Angesichts der ganz unterschiedlichen Erwartungen ans Forum scheint mir ein möglichst weiter und flexibler Rahmen, sprich Freiheit und Selbstverantwortung des einzelnen Forumsmitgliedes und Offenheit gegenüber Gästen, am günstigsten, weil am wenigsten Vorstellungen ausschließend. Ist es nicht bezeichnend, daß eine der „neu“ von „außerhalb“ dazugestoßenen Forumel sich gerade für das Forums-Motto so begeistert hat: „Keine Wände, eine Bank und ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht!“Ja, ich glaube unter der beschirmenden Krone der Linde sollte sehr viel Platz sein, denn je bunter die Vorstellungen desto eher bleibt der Platz lebendig. Ich hoffe, je mehr Kraft in die Themen fließt desto selbstverständlicher ergeben sich Strukturen eigenwüchsig.
Übrigens bleibt es ja jedem Forumel unbenommen, jemanden zur Moderation im Einzelfall zu bitten, wie Teresa vorschlägt.


Wenn Themen sich entfalten, hoffe ich, werden auch die alten Verletzungen nicht mehr so oft berührt, die nun einmal zur Entstehungsgeschichte dieses Forums gehören, kann vielleicht allmählich neues Vertrauen wachsen. Grund für die Hoffnung? Wie sich einige Fäden in den letzten beiden Wochen entwickelt haben. Und daß der Linde neue „Mitglieder-Blätter“ gewachsen sind.


Und zum Thema Sicherheit – keiner, auch die beste Moderation nicht, auch die beste Administration nicht, kann jedem einzelnen von uns das Risiko abnehmen, was wir im öffentlichen Raum des Internet schreiben und preisgeben wollen. Schützen können wir uns ausschließlich selbst.

„In Freiheit und Selbstverantwortung“ scheint mir faszinierende und verheißungsvolle Maxime.

Lädt dieses kleine Forum nicht ein, es zu erproben?



Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.11.2009 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Puckicki hat geschrieben:

„In Freiheit und Selbstverantwortung“ scheint mir faszinierende und verheißungsvolle Maxime.

Lädt dieses kleine Forum nicht ein, es zu erproben?



Hej ihr Lieben,

dieser Satz von Puckicki trifft für mich den Kern.

Ich möchte auch un-mode-riert Bild bleiben.

Trolle und Wochentage haben die Fähre nach Skandinavien genommen, und alles andere möchte ich auf mich zukommen lassen.

Falls ein worst case eintritt, kann man ja immer noch reagieren.

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Tag.

Liebe Grüße von Wilson

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.11.2009 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 1003
Wohnort: Im schwedischen Steinreich
Geschlecht: weiblich
Dann will ich mal als neues "Mitglieds-Blättchen" hier etwas mitrascheln Bild

Seit ein paar Jahren habe ich mich in diversen Foren zum Thema Schweden herumgetrieben. Die meisten davon besuche ich gar nicht mehr oder nur ganz selten, weil sie für meinen Geschmack "totmoderiert" werden. Je nach Forum mehr oder weniger rabiat werden Beiträge und User gelöscht oder gesperrt, die zum Teil nur wenig außerhalb des dort herrschenden Mainstreams liegen. Letzterer wird in der Regel geprägt von den sehr aktiven Usern, aus denen sich meist auch die Moderatoren rekrutieren.

Übrig geblieben auf meiner Besuchsliste sind zwei Foren, die kaum gegensätzlicher sein könnten.

Das eine hat sich überwiegend auf ein weiteres Unterthema spezialisiert. Dort ist der Umgang so freundlich, wertschätzend und respektvoll, dass es mich vom Klima an die "Linde" erinnert. Moderatoren gibt es, ich habe aber noch keinen Konflikt dort erlebt, der einen Eingriff notwendig gemacht hätte. Technische Administration gibt es bei Bedarf.

Das andere ist sozusagen mein Ur-Forum, dort habe ich angefangen, überhaupt in einem Forum zu lesen und zu schreiben. Manchmal liebe ich es, manchmal hasse ich es...
- Ich liebe es meist dann, wenn dort mal wieder Themen ohne Blatt vorm Mund diskutiert werden, die in jedem anderen der moderierten Schweden-Foren sofort gelöscht würden. Aber auch sie brauchen ihren Raum und sind oft die spannendsten.
- Ich hasse es, wenn der Ton immer wieder (und nicht selten) so bissig und gehässig wird, dass vor allem neue User, aber leider auch viele der "alten" sich verschreckt, sicher oft auch verletzt, zurückziehen.
Dort gibt es keine Moderatoren, der Admin ist oft nur nach mehrwöchiger Nachfrage zu erreichen, um die allerschlimmsten Trolle und Provokateure zu sperren oder zumindest in ihre Schranken zu weisen.

Mit den meisten Trollen und verbalen Entgleisungen ist diese Forengemeinschaft aber bisher selbst fertig geworden. Der Ton ist öfter mal rau, aber die Inhalte interessanter als in den aus meiner Sicht "glattgebügelten" Nachbarforen.

Es gibt also tatsächlich zumindest ein unmoderiertes Forum, das schon viele Jahre existiert und auch schon eine komplette Spaltung überstanden hat. Die anderen Schwedenfreundinnen hier werden vermutlich wissen, wovon ich rede. Aber vielleicht sind ihre Erfahrungen und die Schlüsse daraus ja ganz andere Bild

Mir fällt es sehr schwer - auch weil ich hier so neu bin und viele Hintergründe nicht kenne - hier zu einer klaren Meinung zu kommen zu Käppis Frage. Tendenziell traue ich aber dieser Gemeinschaft hier auch eher zu, ohne Moderation klar zu kommen. Dazu möchte ich mich weitgehend Cassis Argumenten weiter oben anschließen.

Schließlich habe ich hier jetzt ausführlich genug mitgeraschelt im Linden-Blätterwald und möchte nicht unnötig wiederholen Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.11.2009 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 184
Wohnort: zwischen Rhein und Pfalz
Geschlecht: weiblich
Danke für Deine Sicht, Schnegge, das war aufschlussreich!
Ich bin die "Jacke wie Hose", na ja, eher ambivalent. Meine Spezialität. :mrgreen:
Ich traue uns zu, das es ohne klappt, und halte das für ein interessantes Experiment. Ich "brauche" auch keinen Moderator, der mich persönlich vor jemandem in Schutz nimmt (wenn es mir auch sicher gut tut ;)). Andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass ein Moderator global betrachtet "Forumlebensverlängernde" Wirkung hat. Und ich glaube auch, dass diese Moderation möglich ist, ohne dass deswegen weniger breit und kontrovers diskutiert wird.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12.11.2009 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej

Wie ich lese, so "beruehrt" die Frage und das auf so vielen unterschiedlichen Ebenen...Nur so viel, fuer die welche "Angst" haben vor Spam usw.

Vergesst nicht, dieses Forum hat ein "lebenslängliches" Backup und da ich mich regelmässig darum kuemmere eines zu machen, so könnten höchstens mal ein paar Tage verschwinden.
Die Sicherheit eines "unversehrten Forums" ist also gegeben. :good:


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker