Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 29.06.2017 04:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.09.2009 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Munny hat geschrieben:
Fühle mich in meinem Leistungsstress bestätigt, quod erat demonstrandum Bild

BlaueVase hat geschrieben:
kein Kichern an den falschen Stellen


Da bringt mich dazu, mal nachzudenken, was "Kichern an den falschen Stellen" eigentlich für mich ist -
vielleicht mache ich das ja selbst?

Meine persönliche komischte, aber überhaupt nicht als komisch gedachte Filmstelle, wo ich lauthals losgelacht habe , während das gesamte männliche wie weibliche Kinopublikum gebannt, schweigend und tief beeindruckt von soviel männlicher Haltung in den Stühlen erstarrte, kommt in "Spiel mir das Lied vom Tod" gegen Ende vor - in der für andere ergreifendsten, für mich der humorfreiesten Pferdeoper aller Zeiten.

Die Szene:
Charles Bronson hat fertig mit seinem Rachefeldzug und in der Stadt Sweetwater eine Bezi mit Claudia Cardinale gehabt.
Sie schaut ihn mit ihren Wahnsinnsaugen (Makeup sitzt trotz der Mörderhitze sitzt wie ne Eins) an und sagt:
"Sweetwater wartet auf dich!"
Er antwortet:
"Irgendeiner wartet immer", schwingt sich in den Sattel und reitet davon...

- zu wichtigerem als so was Nebensächlichem wie eine bildschöne, ihn liebenden Frau.
(Was das wohl war, nachdem er just vor zwei Stunden sein Lebensziel erreicht hatte? Wo hatte er es so schnell her, das neue Ziel???)

Uuuiii, haben mich da böse Blicke getroffen, als ich losprustete...diese heilige Szene wahren Mannestums so zu entweihen!!! Mein Begleiter hat sich furchtbar geschämt.

-------------
Mit "Lachen an den falschen Stellen" meine ich besonders Teenies, die keine ernsthaften, gefühlvollen Szenen aushalten können - die, wo ich weinen muß oder zumindest schwer schlucken -.
Teenies können oft nicht aushalten, wenn es ans Eingemachte geht, ganz tief - die kichern dann.
Dürfen die auch... aber mir zerstört das dann die Szene.

Und besonders männl. Teenies lachen oft über Grausamkeiten und Gewalt, ich weiß nicht, was die sich da weg-lachen... mich stört es.
Besonders in ernsten Filmen (Schindlers Liste zB), wo mir vor Traurigkeit, Mitgefühl und unendlichem Bedauern alles im Hals stecken bleibt, kann ich das nicht ertragen.

Anderes "falsches Lachen" kenne ich nicht... wir haben halt alle einen eigenen Humor, es gibt Szenen, da lacht das ganze Kino - außer mir. Bei anderen lache eben nur ich.

Ich betrachte Filme als ein Angebot - wie Bücher, Musik, Kunstwerke... was ich damit im Kopf mache, lasse ich mir nicht vorschreiben und daher kenne ich da auch keinen Leistungsdruck.
Und wenn ich einen Film absolut nicht kapiere - was soll's. Kapier ich ihn eben nicht, fertig.
Wer schreibt denn vor, wie ich etwas zu verstehen habe?

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.09.2009 18:27 
Benutzeravatar
Skogskvinna hat geschrieben:
Nachtrag: das Video ist ja cool!!

Lieben Gruß von
Skogskvinna
ja, finde ich auch ! Einfach klasse ! Bild

Wenn ich mal davon ausgehe, das in jedem Eurer Beiträge etwas ist, das auch mich anspricht, das *in mir ist* vom Gefühl her, so fühle ich mich vermutlich Blaue Vasens Beitrag noch am nächsten. Die Nachmittagsvorstellungen sind mir halt aus dem Grunde am liebsten, weil ich dort das Gefühl habe, es nicht mit *zu vielen Irren* zu tun zu haben, die am Handy hängen, sich gegenseitig erzählend und laut lachend andauernd hin und her rennen. Und den Betreibern scheint das - mir völlig unverständlich - auch total egal zu sein, wobei es doch jedem Dämlack klar sein müßte, das ich eher dann wiederkomme, wenn ich "meinen" Film auch in Ruhe genießen kann. Daher denke ich, liegt ein sehr großer Teil auch am Betreiber des Kinos selbst, der außer den Film ablaufen und 7 - 8 € kassieren, wohl nicht allzu sehr bemüht um die Zuschauer scheint.

Mir macht es auch überhaupt nichts aus, allein zu gehen, das bin ich schon auch gewöhnt.
Aber ich will den Film dann eben auch in aller Ruhe gucken.

Liebe Grüße,

Fynn Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.09.2009 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Ich vermute (und habe es auch schon erlebt), dass bei vielen Vorstellungen gar kein Personal mehr anwesend ist.
Da stellt jemand den Film an und geht weg, im Kinosaal daneben dasselbe machen.
Ich saß schon in Kinos ohne Ton oder mit brülle-lautem Ton, die Zuschauer riefen "Leiser!"...niemand da!

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.09.2009 20:15 
Benutzeravatar
Ja, das ist auch so eine Sache. Ich fand's schön, als noch so Platzanweiser da waren, so richtig im Livre (oh Gott, schreibt sich das so... Bild) Auch diese "Schachtelkinos", also z.B. 4 in einem, die ja so in den 70igern aufkamen, sind nicht so mein Ding. Bei uns in Bielefeld ist das auch kurios : da gibt's ein Multiplex (finde ich klasse ) und die Kinos gehen über eine untere und eine obere Etage, - auch gut. Unten bekomme ich Süßigkeiten, prima. Die gibt es auf der oberen Etage auch - eigentlich zumindest, denn dort sitzt kein Mensch mehr an der Kasse, so das ich gezwungen bin, nach unten zu rennen. Und in der Zeit versäumt man nicht grade wenig ! Ich meine, ich kaufe mir im Kino eh nicht viel, aber ein Service, für die, die das wollen, ist das doch mit Sicherheit nicht ! Und die Kinos LEBEN (!) heute größtenteils von den Süßigkeiten, da die Abgaben für den Film selbst an die Verleiher immer mehr steigen und bei Filmen wie "Star Wars" - den die Kinos schon boykottieren wollten, wegen der extrem hohen Abgaben von bis zu 60 % (!!!) für den Film. Nur können sie letztlich grade auf so einen Film auch kaum verzichten.

Ja, Platzanweiser und solches Personal, das fand ich auch alles klasse,
gehört für mich eigentlich zum Kinoerlebenis dazu. Aber wo hat man das ?

Ist das bei Euch irgendwo noch der Fall ?

Liebe Grüße,

Fynn Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12.09.2009 06:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 97
Wohnort: Shanghai - ueber dem Meer
Geschlecht: nicht angegeben
Kino?
oh, ich wuerde gerne mal wieder !!
Ich war in den 3 Jahren China nur 2x im Kino.. dabei ist es auf Englisch voll okay. aber mir fehlt hier dieser Kloenschnack.. tagsueber im Buero "dann laeuft der Film an" "wollen wir am Do hingehen" "ja, schreib mal eine Rundmail" oder mit Freunden am WE. Irgendwie war Kino in Dtl. fuer mich immer ein sozialer Akt.
Hier muss ich mich sozusagen erst einmal daran erinnern, dass es ueberhaupt ein Kino gibt.

uebrgens: ich traeume immer noch davon, mal in ein Autokino zu kommen.
Als ich klein war, fuhren wir auf dem WEg zu Verwandten immer an einem vorbei "wenn Du groesser bist" Als ich groesser war, hatte das Autokino Konkurs angemeldet.

_________________
und eines Tages sagst Du "JETZT!", laesst einfach los und weisst: Der Wind wird Dich zu neuen Ufern tragen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12.09.2009 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Zitat:
ich glaube ich geh mal wieder in MS ins Schloßtheater.


@h2 - Wenn du gut suchst, liegt da noch etwas DNS von mir rum, ich bin letzten Montag dran vorbeigegangen...Bild

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 28.03.2010 09:57 
Benutzeravatar
Seit vielen Jahren war ich wieder mal im Kino. Ich muss sagen, es macht wieder Spaß.

Nachdem ich keinen Fernseher habe und mir auch in absehbarer Zeit keinen zulege, ist das für mich eine echte Alternative Spielfilme im Format "größer" anzusehen (statt Bildschirm am PC).

Gewöhnungsbedürftig ist da allerdings die Lautstärke, die für meine Ohren ab und zu ziemlich unangenehm ist. Dann gibts nur eins - Ohren zuhalten- auch wenn die Leute doof schauen.
Das ist mir dann so was von egal.

ach ja hier in Schweden geht man ins "BIO", ist also auch noch seeeeeeehr gesund Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht Kino noch Spaß ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.12.2011 04:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 6
Geschlecht: männlich
zum Thema Kino ....

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Monkeys do, what monkeys see...

:girlgruebeln:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Macht Kino noch Spaß ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.12.2011 07:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej

Ich tue also dann nichts, weil ich nichts sehe...bei mir ist leider nur Vorhang (die Freude an Tube n hat man uns ja auf dem Schiff genommen wegen der Bandbreite via Satellit)


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re:
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.12.2011 07:14 
Benutzeravatar
Moin smultron.. :hallo3: .
smultron hat geschrieben:
Gewöhnungsbedürftig ist da allerdings die Lautstärke, die für meine Ohren ab und zu ziemlich unangenehm ist. Dann gibts nur eins - Ohren zuhalten- auch wenn die Leute doof schauen. Das ist mir dann so was von egal.
Ich kann Dich gut verstehen. Ich bin ja nun ein echter Kino/Filmfreak, aber was die da mit dem Ton veranstalten... :dfbgirliejustizia: paßt oftmals einfach nicht, das Verhältnis. Ich hab aber festgestellt, das es nicht unbedingt am Kino, am Vorführer oder sonstwas dort liegt, sondern oftmals eher an der Tonaufnahme ansich. Das merkt man auch, wenn man so einen Film mal per Kopfhörer anhört, da gehen verschiedene Dialoge schon bei "ganz normalen Filmen" oft unter. Und wenn es dann noch ein Actionfilm ist (okay, nicht jedermanns Sache), dann wird es noch schlimmer, weil's dann ja dauernd irgendwo knallt und scheppert... :gi1:


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker