Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 14:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 3
Wohnort: Unterföhringen
Geschlecht: weiblich
Hallo,

für mich ist Glück heute Zeit für mich (und das Internet) zu haben!

Was ist für euch Glück?

Grüße
Angelika


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 5050
Wohnort: Benztown
Geschlecht: männlich
Hallo Angelika,
Angelika Mayer hat geschrieben:
Was ist für euch Glück?

also ich bin glücklich mich zu spüren ... gerade bin ich ein bisschen angepisst und fühl mich ausgenutzt - jetzt forsche ich nach was und warum mir das immer wieder passiert, was daran mein Muster ist und was ich da eigentlich lernen darf ...

Ich bedanke mich für die Frage, die ist mir gerade sehr hilfreich.

LG vom Wot :10hallo2:

P.S. Und ich glaube das ...
Cassiopeia hat geschrieben:
:boys_0274: Nicht dem Ergebnis verhaftet sein, sondern im Tun aufblühen

... fällt mir nicht immer leicht.

_________________
LG vom Wot


Der gegenwärtige Augenblick ist die Türöffnung zu Gott.
Er ist die einzige dem Menschen bekannte Abkürzung, die tatsächlich das erfüllt, was sie verheißt.

http://www.fshr.de/gedanke-zum-tag
http://fshr.de/inspiration


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Für mich ist Glück,

nach innen lauschen und nach aussen strahlen dürfen... :sonnepak1:

oder...

für mich ist Glück,

Jetzt sein wollen... 01:rainbow

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Ich musste bei Deiner Frage erst einmal herzlich lachen ... mir fiel nämlich auf, dass ich den größten Teil meines Lebens geantwortet hätte:

"Die Abwesenheit von Unglück."

Unglaublich, dass ich damit so lange überlebt habe!

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Glück?
Als ein Teil meiner Vorfahren als Paar mit Kindern in den 20ern des vergangenen Jahrhunderts nach Deutschland eingewandert ist, da hatten sie Glück: Mehr als 10 Kinder haben überlebt - den zweiten WK allerdings nicht alle - und sie selber gar nicht: Joszip und Katharina starben in schneller Folge unter 50. Und doch: Sie hatten im Ruhrgebiet einen Garten, und sie sammelten Pferdeäpfel auf den Straßen und Wegen und düngten ihn damit - Eltern wie Kinder - und lebten eine zeitlang als arme Leute, er als Vorarbeiter an einer Dampfmaschine zur Grubenentwässerung, sie als Hilfsarbeiterin und Hausfrau. Und Katharina und Joszip liebten sich (oft sehr lautstark, wie meine Großmutter mir im Alter von 90 lachend erzählte; das sei für die Kinder unüberhörbar gewesen, gleich neben dem elterlichen Schlafzimmer .... :) Da hatten sie auch Glück. Sonst hätt´s die ganzen Blagen vermutlich nicht gegeben! :) ) Auch meine anderen Vorfahren waren arme und einfache Leute, LeineweberInnen, Hintersassen und Hintersassinnen, Soldaten, Soldatinn ... äh ... KleinbürgerInnen, ArbeiterInnen, Hilfsbahnschrankenwärter, Hausfrauen armer Männer, und so weiter ... und hatten öfters mal Glück. Glück .... Glück ... Glück? Ja!!
Nach alledem was ich von meinen paar wenigen überlebenden Vorfahren und Bekannten zu hören bekommen habe, ist es ein Glück, z.B. dem Büttel und dem Zöllner auszukommen, RichterInnen und Staatsanwa/ältInnen nicht unter die Augen treten zu müssen, vor keinem Fürst bzweise keiner Fürstin erscheinen zu müssen, "einfach" den Namen wechseln zu dürfen wie ein Jud, mehrere Staatsbürgerschaften zu haben, klug zu sein wie ein Sibirischer Fuchs, im Kriegsfalle Gestellungsbefehle leider nicht zugestellt zu bekommen, den betr. Feldjägern/der Military Police zu entwischen oder einfach nicht zu existieren, im Kriegsgefangenenlager die Uhr bei den Durchsuchungen zwischen die Arschbacken zu klemmen, sich komplett atypisch zu verhalten, bei jeglichen Rationierungen die Amtlichen zu betrügen, Stacheldraht und Elektronische Überwachungsanlagen dort vorsichtig und mit Ehrfurcht zu behandeln, wieder zuhause stets einen Vorrat in jeglicher Hinsicht bereit zu haben, Armen in einem Hungerwinter davon schenken zu können, die noch ärmer sind als man selber, allezeit und überall gut bewaffnet zu sein, das eigene Weib und die Kinder (wenn man so welche hat) nicht verhungern zu lassen, zuzusehen, daß sie nicht staatlich gesteuert verblöden und verkommen, sondern im Leben echt noch was machen können. Das ist schon was. Das tät´ ich schon Glück nennen, und das Ganze auch unterschreiben. Und auch: Mönch und arm aber reich zu sein. Gar nicht so einfach .... :)
Garm

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Glück ist nicht zu müssen, sondern zu wollen...

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Glück ist eine Wolke.... eine Blume... ein Baum... Vögel die zwitschern... ein lieber Blick... ein Lächeln... eine Aussprache... ein Tier... eine Begegnung... eine Auseinandersetzung... sich selber anerkennen... sich lieben...
hüpfen... eine Überraschung... lachen... sich mitteilen... teilen... atmen... Kinder... sich trauen... anderen vertrauen.... Sinn finden... verstehen... fühlen... Bedürfnisse erkennen...

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.07.2011 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Glück - ist, als Igel die Stacheln komplett und recht spitz zu haben, so, daß einen der Hund nicht in den Weichteilen fassen kann. Spitze Stacheln waren bisher noch in allen Jahrmillionen den Hunden recht unangenehm. Das kann ich bezeugen.
garm

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 22.07.2011 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
... Glück hat viele Facetten ... nicht ausschliesslich der grosse Wurf ... die kleinen Dingen sind es für mich ...

... nach vielen Wochen frühen Aufstehens und Pendelns einen arbeitsfreien Tag zu erleben ... im Nichtstun ... und Schlafen ... den lieben langen Tag ... auch wenn das innere Fräulein Rottenmeier tobt und schreit: "Du darfst nicht faul sein!" Das zu überwinden und ihr lachend den Vogel zeigen :coolgirl:

... dem arbeitsfreien Tag einen Ferientag folgen zu lassen an dem ich mich mir selbst gönne ... mich spüren ... Tempo rausnehmen ... langsam machen ... ohne Hektikkkkk ... ohne Chrampf ... geniessen was da ist ... und dem nachzugehen, was vielleicht nicht da ist ... was ich vermisse ... aber vor allem mal "leer" werden ... ruhig werden ... frei vom äusseren Lärm ... von dem ewig gleichen öffentlichen Laber ... den man sich tagaus, tagein im ÖV reinziehen muss ... sinnentleertes Geplapper in Mobiltelefone ... Ent-Spannung ...

... früh morgens auf der Terrasse sitzen ... die Natur beim Aufwachen belauschen ... mich selbst beim Aufwachen erleben ... Ruhe ... auch kein inneres Geplapper ... Kaffeetrinken ... schweigen ... Ruhe ... durchatmen ... klarwerden ... tagträumen ...

... den Katerchen beim Schlafen zuschauen ... zwei Meister im Sein ... zwei kleine Buddhas ...

... meine Gefühle wahrnehmen ... Lebendigkeit spüren ... hüpfen ... lachen ... leben was da ist ... mein sonniges Gemüt :sonnepak1:

... verzichten zu können ohne zu müssen ... aber auch dürfen, wenn ich will ... Nein zu sagen ... Ja zu sagen ... oder ein Ich-denk-mal-drüber-nach ...

... mit Menschen sein zu dürfen ... aber auch allein sein wollen ... Nähe und Distanz ... so wie es mir guttut ... beide Seiten leben ...

... Liebe ...

... Tod, Trauer, Verzweiflung und Schicksalsschläge zu erleben und dennoch seinen Weg finden, um weiterzugehen ...

... keine Paralyse durch Analyse ...

... Balance ...

... Freiheit ...

... und noch sovieles mehr ... :kirschenessen:

Herzlich Willkommen unter der Linde, liebe Angelika, und besten Dank für den Impuls zum Nachdenken 01:rainbow

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist Glück?
Ungelesener BeitragVerfasst: 22.07.2011 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
*und Sternzeichengetreu auch mal ganz pragmatisch werd*
:dfbgirliezwinkern:

... Waschmaschine ...

... Spülmaschine ...

... fliesend Kalt- und Warmwasser ...

... Heizung ... (obwohl ich sehr vertraut bin mit Heizen per Kachelofen und selbstgemachten Holz, was ich persönlich auch als äusserst charmant empfunden habe ... sah der Frühsport eben anders aus ... mit Axt & Co. :girlhuepfen: )

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker