Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 14:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.02.2014 07:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Schnegge, von genau nämlichem Max Mustermann hatte das Wolferl den Namen geklaut, da ihm so schnell kein anderer einfiel und er natürlich den eigenen nicht nennen wollte. :01 good

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.02.2014 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Und noch ein Buch möchte ich Euch vorstellen, für mich vermutlich das faszinierendste dieses Jahres, ich kann mir nicht vorstellen, das da noch besseres nachkommt. Es ist von einer Autorin, die mir schon mehrmals durch extrem gute Bücher aufgefallen ist, sich diesmal selbst übertroffen hat mit

Kate Atkinson: Die Unvollendete (leider erstmal nur als Hardcover)

Wenn man nach dem Prolog das erste Kapitel ("Februar 1910 - SCHNEE") fertig hat und das nächste anfängt, glaubt man,in der Buchhandlung einen Fehldruck erwischt zu haben: denn das nächste Kapitel heißt genauso. Das übernächste auch, das danach auch...und das liegt daran, dass die "Heldin" immer am Ende des Kapitels stirbt, bei der Geburt, als Zweijähriges, als Fünfjähriges - immer, nachdem anfangs beschrieben wurde, wie sie während eines Schneesturms in einem englischen Gutshaus in ihre Familie geboren wird. Jedes Kapitel endet mit "Und dann wurde es dunkel."
Mit der Zeit gewöhnt man sich daran, die Heldin immer wieder sterben zu lassen und ihr in einem anderen Lebensentwurf wieder zu begegnen, der nur wegen einer Winzigkeit, eines kleinen Drehs in der Handlung anders wird...und dann auch weitergeht. Es gibt eine Reihe von Kapiteln, in denen sie in den 30er Jahren als Studentin in München lebt (und die dann auch nicht bei der Geburt anfangen, sondern eine bereits 20jährige zum Ausgangspunkt haben), dann weitere, in denen sie die 40ger Jahre in London durchlebt und durchstirbt.

Ich fand das hochspannend - und durch die Beschreibung der 40er Jahre in London, der Bombardierungen durch die Deutschen ist mir auch noch mal klar geworden, was da los war, das hatte ich vorher nicht so auf dem Schirm.
In Deutschland, dessen Veränderungen und Stimmungen sie in den 30er Jahren mit staunenden Augen mitbekommt und verfolgt, lernt sie übrigens Eva Braun kennen, die als Verkäuferin in einem Fotogeschäft arbeitet, und infolgedessen auch Hitler und Gefolgsleute.

Es liegt immer an kleinen Dingen, an Zufällen, an plötzlichen Gedanken und Eingebungen, dass sie anders handelt als im Leben davor und daher anders weiterlebt und auf andere Art stirbt (was niemals brutal , sondern als angenehm beschrieben wird, übrigens...es wird immer dunkel.)
Ich geb mal ein Beispiel, damit Ihr Euch das vorstellen könnt: In einer Variante kommt sie bei einem Bombenangriff auf London um, in einer anderen verläßt sie trotz Alarms noch schnell das Haus, um einen kleinen Hund von der Strasse zu holen und ist folglich nicht in dem Haus, als es getroffen wird. Sekundensache, die alles ändert...

Ihre Familie (Eltern und 3 Geschwister) entwickelt sich entsprechend mit, auch ihrem Grundcharakter entsprechend folgerichtig und plausibel. Menschen, die aufgrund besonderer Umstände in einem dieser Leben zu Tode kommen, sind in anderen munter weiter da und beeinflussen die Ereignisse.

Mit er Zeit bekommt die Heldin Anwandlungen, Deja-vu-gefühle....die bereits abgeschlossenen Leben dringen ein wenig in die neuen ein....eine Freundin wird ermordet, im nächsten Leben hindert sie diese Freundin aufgrund schweren Unbehagens und unerklärlicher Angstgefühle daran, spät noch alleine durch den Wald zu gehen - also lebt die Freundin weiter und kommt in den weiteren Leben auch vor.

Die Autorin bietet keine Erklärung für diese vielen Leben an, und ich fand das auch nicht nötig; es war einfach klasse zu lesen...all diese Möglichkeiten, abrupte und vorhersehbare Lebensenden, viele Möglichkeiten von Anders-Handeln, die wieder neue Lebensschleifen nach sich ziehen....ein großartig konstruierter Roman.

Wir kennen dieses Gedankenspiel: "Wenn ich an diesem oder jenen Tag nicht das und das gemacht hätte (nicht erkältet gewesen wäre, einen Bus später genommen hätte, mehr gelernt und die Prüfung bestanden hätte, nicht mit meinem Mann geschlafen hätte...), wäre mein Leben ganz anders verlaufen...
in diesem Roman wird das durchgespielt.
Handlungszeitraum: 1910-1967-??? (sie wird auch mal alt!)

Hört sich nach einem wirren Buch an, ist aber wohlgeordnet und mit wohlgesetzten, teils sehr lakonischen Worten erzählt... Atkinson kann einfach schreiben, amüsant, geistreich, unterhaltsam und dabei klug. Und ohne zu bewerten.

Hier der Amazon-Link...dort gibt es die Möglichkeit für einen Blick auf Prolog und Kapitel 1.
http://www.amazon.de/Die-Unvollendete-R ... vollendete

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.02.2014 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 407
Geschlecht: weiblich
Das hört sich ja wirklich sehr interessant an.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.02.2014 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 1003
Wohnort: Im schwedischen Steinreich
Geschlecht: weiblich
Shiva hat geschrieben:
Die Analphabetin, die rechnen konnte, hatte ich zu Weihnachten geschenkt bekommen. Lohnt sich wirklich zu lesen. Ist sehr humorvoll geschrieben, sodass ich immer wieder lachen musste. Ich finde das Buch sehr gut gelungen, mit politischem Hintergrund, etwas überzogen natürlich, aber genau das ist es ja, was es ausmacht.


Upps, stimmt - jetzt habe ich auch gesehen, dass das Buch ja auch schon in Deutschland erschienen ist. Schön, dass es dir gefallen hat. Heute habe ich mal nachgesehen, die Warteliste dafür in der Bibliothek ist schon gar nicht mehr so lang. Dann wird es wohl auch für mich bald mal im Regal stehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.02.2014 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 1003
Wohnort: Im schwedischen Steinreich
Geschlecht: weiblich
BlaueVase hat geschrieben:
Und noch ein Buch möchte ich Euch vorstellen, für mich vermutlich das faszinierendste dieses Jahres, ich kann mir nicht vorstellen, das da noch besseres nachkommt. Es ist von einer Autorin, die mir schon mehrmals durch extrem gute Bücher aufgefallen ist, sich diesmal selbst übertroffen hat mit

Kate Atkinson: Die Unvollendete (leider erstmal nur als Hardcover)



Höchst spannend!! *schon notiert habe*

Danke für den Tipp :knutsch:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.04.2014 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Ich hab' schon in einige freche Bücher reingeschaut. Ein weiteres kam heute mit der Post hergeflogen, und hier kann man einen Blick hineinwerfen:

Ein Blick in ein ziemlich freches Buch

Kaufen kann man das z.B. auch bei http://www.booklooker.de.

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.04.2014 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Irgendwie scheint Akif Pirinçci die politisch "Linken" gefressen zu haben, und da zieht er ganz schön vom Leder.
Ich habe von einer fanatischen Unterscheidung zwischen "links" und "rechts" noch nie besonders viel gehalten ... Und eigentlich ist es auch bei ihm die Frage, was "links" eigentlich wirklich bedeutet.
Ich schätze mal, auch ausgesprochen politisch "Linke" können sein neues Buch "Deutschland von Sinnen" mit großem Gewinn lesen. Den Eindruck habe ich bisher jedenfalls. :dfbgirliezwinkern: :hutheben:

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 04.05.2015 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Frisch entdeckt und auf den ersten Blick begeistert : Wilhelm Bölsche, Das Liebesleben in der Natur. 3 Bände vor und nach 1900 erschienen. Zu finden frei unter:

http://www.deutschestextarchiv.de/book/ ... _1898?p=11

Wenn ich die Zeit dafür hätte ... würde ich das ganze ausdrucken. Ich heb's mir für später auf. :01 good

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.11.2016 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Ich übersetze gerade ein heißes englisches Buch mit einem Kumpel zusammen, das schon längst übersetzt worden ist, und zwar aus Übungsgründen, praktisch fast jeden Tag ein Stück, und zwar nach der Methode von Vera Felicitas Birkenbihl: "The Night Manager" von John LeCarré. Keine leichte Kost, aber gut. Und da würde ich gerne zu einem speziellen Punkt Eure Meinung lesen. John LeCarrré behauptet nämlich, "da ist nichts, das zuchtlose Männer mehr mögen, als sich selber gegenüber tugendhaften Frauen zu bekennen". Das liest sich ziemlich allgemein formuliert. Ob das wohl stimmen kann? Im Original schreibt LeCarré: "... there is nothing that dissolute men like better than confessing themselves to virtuous women". Das ist natürlich auch vieldeutig und könnte so Manches bedeuten ... Und, ist was dran?

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 12.11.2016 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Vielleicht paßt da eher ein "lieber":
"da ist nichts, das zuchtlose Männer lieber mögen, als sich selber gegenüber tugendhaften Frauen zu bekennen".

In diesem Agenten-Roman geht es (nebenbei) um einen britischen Geheimdienst-Mitarbeiter, der dabei ist, an seiner eigenen Schlechtigkeit zu zerbrechen, die ihm von Seiten der Organisation aufgenötigt wird. Bis die "anständige" Konkurrenz im eigenen Land ihn geschickt anwirbt, und ihn durch den Kontakt zu Familienleben - samt Gartenfesten und cricket-Spiel mit den Kindern der Familie - und durch Kontakt zur Frau des Hauses eines hochrangigen Mitarbeiters gewissermaßen wieder auf das "Ufer der Anständigen" zurückholt, und das mit Erfolg.

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker