Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 23.10.2018 09:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 13.08.2011 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Ich habe in den letzten Wochen zwei Bücher gelesen, die mich so umgehauen und begeistert haben, so dermassen befriedigt und erfreut, dass ich sie Euch nicht vorenthalten möchte.
Beide gibt es als Taschenbücher für ca. 10 Taler.
(Und ich eröffne diesen Faden natürlich mit der Bitte, Eurerseits solche Bücher hier vorzustellen, klar.)

Das erste ist von Lionel Shriver, die auch "Wir müssen über Kevin reden" geschrieben hat (und zum Glück für mich inzwiwschen zwei weitere). Eins davon ist:

Lionel Shriver: Liebespaarungen

Zur Story: Die Heldin des Buches, eine Kinderbuchillustratorin, ist seit 10 Jahren in einer friedlich-geruhsam-liebevollen Beziehung mit einem hochgebildeten Politologen - Gewohnheiten, Rituale, keine grösseren Störungen, sie hält sich, abgesehen von ein paar Genervtheiten, für glücklich.
Als sie eines Abends allein zu einem Pflichtessen mit einem Bekannten geht, den sie bislang uninteressant, banal und langweilig fand, passiert das Unerwartete: sie verlieben sich ineinander.

Bis hier ist es ein ganz "normaler" Roman, aber jetzt kommt der große Kunstgriff der Autorin: ab jetzt gibt es zwei zweite, zwei dritte, zwei vierte usw. Kapitel - in denen jeweils erzählt wird,
A wie es weitergeht, wenn sie Verliebtsein und Faszination unterdrückt und bei ihrem Politologen bleibt
B wie es weitergeht, wenn sie ihn verläßt und ihr weiteres Leben mit der neuen Liebe, einem berühmten und reichen englischen Snookerspieler, teilt.

Zwei Romane in einem, zwei mögliche Lebensgeschichten werden da parallel erzählt....es wäre so weitergegangen....oder so. Das eine Leben läuft weiter geruhsam (zumindest zunächst), das andere ist wild und aufregend (zumindest zunächst)...

Dss Ganze in Lionel Shrivers intelligenter, witziger, sprachgewaltiger Schreibe (meine Buchhändlerin meinte: Ist das nicht klasse, endlich eine, die es wirklich kann!) - schon das ist ein Riesen-Genuss, mal ganz abgesehen von der klugen Geschichte (den beiden Geschichten) selbst.

Wer schon selbst im Leben an solchen Gabelungen gestanden hat, und wer hat das nicht... Weg A oder Weg B nehmen?, könnte dieses Buch mit viel Gewinn lesen.

http://www.amazon.de/Liebespaarungen-Ro ... 331&sr=1-1

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Zuletzt geändert von BlaueVase am 13.08.2011 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 13.08.2011 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Das 2. Buch in meiner bisherigen 2011-Bestenliste ist

Elizabeth Kelly: Die verrückten Flanagans
O-Titel: Apologize! Apologize!

Mit dem O-Titel ("Entschuldige! Entschuldige!") hätte man es zumindest in Deutschland vermutlich nicht verkaufen können, und der deutsche Titel "trifft" auch, obwohl er ein lustiges Buch vermuten läßt - es ist aber nicht lustig, nur witzig.
Und die Personen sind nicht nur im heiteren Sinne verrückt, sondern streckenweise wirklich "böse" und destruktiv. Und das ganze ist tragisch und traurig und erschütternd und unglaublich geschrieben - man glaubt kaum, dass es ein Debüt-Roman ist, so stark ist die erzählerische Kraft der Autorin, so treffend ihre Formulierungen, so grossartig die Dialoge.

Zur Story:
Der anfangs 18-jährige Ich-Erzähler ist das einzig "normale" Mitglied einer völlig abgedrehten, schrägen, skurrilen, exzentrischen, superreichen irisch-amerkanischen Familie ... er möchte nur Schule beenden, einen Beruf ergreifen und ein sinnvolles Leben führen, wird aber durch diese (auch männerseits sehr alkoholgetränkte) Familie nach Kräften an diesem Quatsch gehindert - eine Familie, die sich ihr abgedrehtes Leben nur leisten kann, weil der steinreiche Grossvater, ein Medienmogul, sie finanziert.
Der Erzähler ist der ungeliebte Aussenseiter, sein wilder, nichtsnutziger Bruder der Prinz. Und dieser Prinz kommt im Beisein des Erzählers ums Leben, worauf der mit dem (Selbst-)Vorwurf weiterleben muss, dass er ihn hätte retten können und überhaupt der Falsche gestorben ist.

Eigentlich unglaublich, dass es die Erzählerin schafft, eine solch tragische Geschichte gleichzeitig so hochamüsant zu erzählen, dass ich beim Lesen ständig zwischen ungläubigem Kopfschütteln, lautem Lachen und Tränenabwischen gebeutelt war - aber sie schafft es.

Die Rezensionen bei Amazon sind aussagekräftiger als alles, was ich schreiben könnte - bsonders die von "MissVega" sagt es besser, als ich es je könnte.
http://www.amazon.de/Die-verr%C3%BCckte ... 204&sr=1-1

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.08.2011 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
... ein schöner Faden, liebe BaseVase :hallo3: , vielen Dank 01:rainbow

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Zuletzt geändert von wilson am 21.08.2011 10:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.08.2011 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
... nachdem ich den "Nachtzug nach Lissabon" von Pascal Mercier bei der Hälfte zur Seite gelegt hatte ...

... zugegeben, ich für meinen Teil habe mich von Anfang an durch das Buch gequält ...


... ist mir folgendes Buch ´zugefallen`:
"Gut gegen Nordwind" (Daniel Glattauer)

... über die Handlung ...
Emmi Rothner möchte eigentlich nur ihr Abo der Zeitschrift "Like" per E-Mail kündigen. Durch einen Tippfehler landet ihre E-Mail jedoch bei Leo Leike. Und hieraus entwickelt sich ein aussergewöhnlicher online-Briefwechsel mit einem ihr völlig Unbekannten ...

... und mehr möchte ich dazu eigentlich gar nicht schreiben :dfbgirliezwinkern:

Meine Buchhändlerin hat mir hierzu das Hörbuch empfohlen (gesprochen von Christian Berkel und Andrea Sawatzki, die ja auch im ´richtigen` Leben ein Paar sind), aber da Hörbücher nicht so mein Ding sind, habe ich mich für das Buch entschieden ...

... wer Freude mit diesem Buch hat, liest dann eventuell auch noch die Fortsetzung "Alle sieben Wellen" ...
... in der Handlung ein wenig zu durchsichtig, für meinen Geschmack, weil das Ende eigentlich schon in der Mitte des Buches absehbar ist-- dennoch amüsant

Eine -wie ich meine- kurzweilige, amüsante Sommer-/Ferien-Lektüre ...

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Zuletzt geändert von wilson am 21.08.2011 11:09, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.08.2011 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Und wer einen Partner/eine Partnerin hat ... dem empfehle ich, "Gut gegen Nordwind" mit verteilten Rollen zu lesen. Das ist sooooooo schön!

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.08.2011 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
... genau, Rübe, das verbindet :01 good

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 22.08.2011 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
"Gut gegen Nordwind" soll eines der wenigen Bücher sein, deren 2. Teil (s.o.) ebenso gut ist wie der erste und kein gequälter Nachhänger, der an gegen den 1. Teil schwer abfällt, wie wir es so oft haben, wenn auf einen Bestseller partout noch einer draufgesetzt werden soll.
Ich habe es selbst allerdings nicht gelesen (weil ich eine Aversion gegen email- Romane hab), aber die von mir besuchten Lit-Foren-SchreiberInnen sind sich da ziemlich einig!

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.08.2011 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 5050
Wohnort: Benztown
Geschlecht: männlich
Ich wechsle mal den Faden für meine Antwort die eigentlich zu den Ohrwürmern gehört, aber vielleicht besser zu den Bücherwürmern passt ...

Servus wilson,
wilson hat geschrieben:
... und Eckhart Tolle ... hat sich mit Mutts-Erfinder Patrick McDonnell für dieses -wie ich meine- schöne Buch zusammengetan ...
01:rainbow

ich hab das Buch gestern bekommen und natürlich gleich von vorn bis hinten durchgearbeitet - was bei einem Bilderbuch nicht wirklich schwierig ist ... :biggrinn:
Und Miltons Geheimnis hab ich mir gleich mitbestellt - das ist auch eine tolle Umsetzung eines schwierigen Themas.

LG vom Wot

_________________
LG vom Wot


Der gegenwärtige Augenblick ist die Türöffnung zu Gott.
Er ist die einzige dem Menschen bekannte Abkürzung, die tatsächlich das erfüllt, was sie verheißt.

http://www.fshr.de/gedanke-zum-tag
http://fshr.de/inspiration


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.08.2011 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
!Wot! hat geschrieben:
Ich wechsle mal den Faden für meine Antwort die eigentlich zu den Ohrwürmern gehört, aber vielleicht besser zu den Bücherwürmern passt ...

Servus wilson,
wilson hat geschrieben:
... und Eckhart Tolle ... hat sich mit Mutts-Erfinder Patrick McDonnell für dieses -wie ich meine- schöne Buch zusammengetan ...
01:rainbow

ich hab das Buch gestern bekommen und natürlich gleich von vorn bis hinten durchgearbeitet - was bei einem Bilderbuch nicht wirklich schwierig ist ... :biggrinn:
Und Miltons Geheimnis hab ich mir gleich mitbestellt - das ist auch eine tolle Umsetzung eines schwierigen Themas.

LG vom Wot


.. .wie schöööön, lieber Wot-- das Buch liegt bei mir so rum (das "Tolle"-Bilderbuch *kleines Wortspiel einflechte* :dfbgirliezwinkern: ) und manchmal schlage ich es auf irgendeiner Seite auf und gucke neugierig, was mich da so spontan anspringt 01:rainbow

Um Miltons-Geheimnis bin ich herumgeschlichen, hab`s aber dann nicht gekauft-- Empfehlenswert, aus Deiner Sicht?

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Zuletzt geändert von wilson am 24.08.2011 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wow! Was für ein Buch! - Belletristik-Vorschläge
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.08.2011 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
... beim Pendeln habe ich ja unglaublich viiiiiiiel Zeit zum Lesen (5 Stunden hin und zurück, da kann frau schon was wegschmökern) ...
... und da gab es eine Phase, in der ich die Bücher von Martin Suter regelrecht verschlungen habe ...

... sein Business-Class-Geschichten und den ausspannenden Huber kannte ich noch "aus einem früheren Leben" ...

... aber dann ...

- Small World
- Die dunkle Seite des Mondes
- Ein perfekter Freund
- Lila, Lila
- Der Teufel von Mailand
- Der letzte Weynfeldt

... waren -wie ich meine- sensationell. Martin Suter hat ein unglaubliches Geschick mit Sprache umzugehen und Orte / Plätze zu beschreiben ...
... phasenweise so, als ob man selbst in Zürich im Café sitzt ... oder selbst einen trip mit psychedelischen Pilzen durchmacht ... :biggrinn:

Ich möchte gar kein "ranking" aufstellen, welches der genannten Bücher mir am Besten zugesagt hat ...
... denn jedes Einzelne hat mich gefesselt und in seinen Bann gezogen ...
... daher mein genereller Tipp: Einfach mal reinlesen (Bücherei / Buchhandlung) und selbst entscheiden, was einen spontan anspringt ...

... zugegeben, "Der Koch" habe ich dann nicht mehr gelesen-- das Buch hatte schlechte Kritiken (u.a. Suter würde sich in Detailbeschreibungen rund um die Küche / das Kochen verrennen) ... die "Allmen und Libellen"-Bücher habe ich ebenfalls weggelassen ...

... denn ich war anschliessend ohnehin direkt auf Simon Beckett- und Jean-Christophe Grangé-Trip :01 good ... aber das ist ein anderes Thema ... :hallo3:

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker