Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 26.06.2017 19:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 28.03.2010 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 232
Geschlecht: weiblich
Forsythien sattgelb
Hyazinthe rosarot
betörender Duft

Farben lassen den Winter
Schnell in's Vergessen fallen.


Himmelwärts flog nun
das Weiß als Schäfchenwolken
der Westwind treibt sie


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 28.03.2010 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Himmelwärts flog nun
das Weiß als Schäfchenwolken
der Westwind treibt sie

bissig pfeift er, in Ohren
von Hase und Fuchs und Reh.



Krähen geniessen
den rasanten Böen Flug
vibrierender Fall

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.03.2010 10:18 
Benutzeravatar
Krähen geniessen
den rasanten Böen Flug
vibrierender Fall





derweil ziehen Kraniche
mit lautem Ruf nach Norden




Stein erweichendes
Wasser, hart und weich zugleich
Veränderungen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.03.2010 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Stein erweichendes
Wasser, hart und weich zugleich
Veränderungen





am tosenden Wasserfall
ausgewaschene Steine.




Fröhliches Mädchen
pfeift laut, spürt dann die Sonne
Schule lockt nicht sehr

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.03.2010 10:38 
Benutzeravatar
Fröhliches Mädchen
pfeift laut, spürt dann die Sonne
Schule lockt nicht sehr





die Vögel pfeifen's vom Dach
Leben lustvoll genießen





ein Weg schlängelt sich
über Berg und Tal und führt
in das Irgendwo


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 30.03.2010 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
ein Weg schlängelt sich
über Berg und Tal und führt
in das Irgendwo




er endet am See, wie schön
baden in Frühlingsdüften


Kraniche kreisen
Vögel des Glücks nennt man sie
Kommt her und zeigt euch

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 30.03.2010 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 383
Wohnort: in Süd-West
Geschlecht: weiblich
Kraniche kreisen
Vögel des Glücks nennt man sie
kommt her und zeigt euch

Das Glück - ich spüre keines
das Herz ist leer und stolpert

Vertrauen, warum?
wie Wellen rollt das Leben
nimmt Vertrauen weg.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 30.03.2010 15:04 
Benutzeravatar
Vertrauen, warum?
wie Wellen rollt das Leben
nimmt Vertrauen weg.

versuchen - immer wieder
treiben die Pflanzen Knospen




Zweige sich wiegend
das letztes Herbstblatt fliegt auf
der erste Falter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 30.03.2010 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 383
Wohnort: in Süd-West
Geschlecht: weiblich
Zweige sich wiegend
das letzte Herbstblatt fliegt auf
der erste Falter


nur wenn das Weizenkorn in
die Erde fällt gibt es Frucht

Metamorphose
auflösen und neu werden
Lebensaufgabe


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 30.03.2010 15:22 
Benutzeravatar
Metamorphose
auflösen und neu werden
Lebensaufgabe

der Wechsel von innen und
außen bestimmt den Rhythmus


Lebensinhalt ist
sich immer wieder finden
Standortbestimmung


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker