Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 18:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Hoffnung
Ungelesener BeitragVerfasst: 14.10.2009 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej

Ja, was ist die Hoffnung eigentlich?
(und wo kommt das Wort her?)

Das ist ja auch so etwas Schwergreifbares, hat mit Glauben an irgendwas zu tun ist so eine Mischung aus Gefuehl und gesehnen Möglichkeiten aber nix Genaues nicht.

Hoffnung ist ja generell etwas Positives. Man sagt dass es das Letzte ist das wir Menschen fahren lassen (ich kann sie sogar ueber Bord werfen).
Und immer ist sie in die Zukunft gerichtet.

Schwangere waren vor nicht langer Zeit "in Hoffnung".

Was ist denn nun Hoffnung?

Wieder so etwas, woran ich nur glauben kann?
Wieder so etwas das die unbekannte Zukunft in ein warmes Licht eintaucht, denn Glaube und Hoffnung geben ja einander die Hand?

Kap der guten Hoffnung!

der sich mal wieder so seine Gedanken macht.


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hoffnung
Ungelesener BeitragVerfasst: 14.10.2009 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 293
Wohnort: Weißwurstäquator
Geschlecht: weiblich
Kap Horn hat geschrieben:
Hej
Was ist denn nun Hoffnung?


Hallo Capitano,

mit deiner Frage hast Du mich richtig gerüttelt! Hoffnung ist bei mir, morgen mal wieder einen ernsten Schritt, den ich zu gehen habe, gut zu überstehen. Meine Hoffnung ist, dass ich danach nicht hoffnungslos werde.

Obwohl das jetzt alles total verwirrt klingen mag, ohne Hoffnung würde ich morgen einfach zu Hause bleiben. Aber ohne Hoffnung käme ich zum Stillstand und ich bin doch kein Stehgreif...

Tut mir leid, dass ich hier und jetzt so etwas poste, aber mit Blick auf Morgen bedrängen mich innere Miesmacherteufelchen und zurzeit bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass die Teufelchen in der Überzahl sind.

Weg mit euch Teufelchen, denn: Meine Hoffnung stirbt zuletzt!!!

Hilla (nicht sonderlich ausgeglichen, aber hoffend!!)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 08:34 
Benutzeravatar
Ja, was ist Hoffnung eigentlich?

Ein schwer zu beschreibendes Wort ... ich glaube, ohne Hoffnung wäre das Leben wenig wert; wär es dann nicht egal, was Morgen kommt ...?!

Man hofft doch irgendwie immer. Wenn es mir schlecht geht, hoffe ich auf Besserung. Geht es mir gut, hoffe ich, dass es weiter so bleibt. Hoffte ich nicht, wäre ich gleichgültig gegenüber der Zukunft. Bisher ist es soweit (zum Glück!) noch nicht gekommen.

Hoffnung ist sozusagen der Antriebsmotor, der mich dazu bringt, weiterzumachen, auch wenn es vielleicht hoffnungslos aussieht - doch wie gesagt: die Hoffnung stirbt zuletzt.

Und solange die Hoffnung noch da ist, ist das Leben nicht vorbei!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
*hilla ganz fest die daumen drück und eine extraportion hoffnung rüberschick* :lin.kussgirl.6.gif:

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 09:42 
Benutzeravatar
...ja...
'eigentlich' wird Hoffnung als etwas sehr Positives angesehen - weil es eine Möglichkeit der Besserung eines (im Moment) 'unguten' Zustandes verspricht und damit den -Schimmer schenkt?

Für mich ist Hoffnung - wenn ich mal 'ganz rein' gehe - eine Bewegung von mir weg, aus meinem Zentrum raus, und ich empfinde dabei einen Mangel, der scheinbar er-füllt werden könnte - selbst in der Beschreibung bleibe ich im Konjunktiv, in der Möglichkeit hängen, komme im Gefühl aber nie in die Erfüllung...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Ich sag mal die Hoffnung kann einen auch ganz schön reinreiten.
Wer kennt das Bild nicht, von dem ewig quängelnden auf Aufmerksamkeit hoffendem Kind, das immer weiter ignoriert wird...

Also ich unterschreibe nicht, das Hoffnung etwas generell positives ist.
Hoffnung ist doch eigentlich die Ungewissheit mit dem Gefühl verbringen dass das ganze noch etwas werden kann und ich hab mich mit Hoffnung schon mehr als einmal im Leben davor gedrückt einzusehen, dass ich grad auf dem falschen Dampfer bin.
Hoffnung, das heißt in der Patsche sitzen und kein Licht am Horizont sehen aber annehmen dass dort eins sein könnte das man bald zu sehen bekommt. Damit kann man sich auch jahrelang trösten ohne die Taschenlampe die man selbst in der Tasche hat zu benutzen... gleich, ja gleich kommt das Licht am Horizont.

In einem Forum von und über depressive Menschen und ihre Krankheit, in dem ich sehr lange unterwegs war, habe ich immer wieder gelesen: "Ich habe alle Hoffnung aufgegeben, dass es jemals besser wird..."
Aber eigentlich stimmte das nicht, zumindest nicht aus meiner Sicht. Aus meiner Sicht trauerten diese Menschen der Hoffnung nach, dass sie auf ihrem bisherigen Weg so nicht weiter kommen wie bisher, obwohl schon längst klar war, dass dieser Weg sie krank gemacht hat.

Ist Hoffnung überhaupt etwas gutes? Wie Mokka schon schrieb, sagt sie überhaupt irgendwas anderes als: "Mir fehlt etwas!"

?

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Hmm ... aber Hoffnung nähren fühlt sich für mich erst einmal gut an. Es KANN bedeuten, dass ich etwas in mir wachsen lasse, damit es irgendwann erfüllt wird ... wie ein Licht, das immer stärker wird und sich irgendwann aus mir heraus Bahn bricht und dann hell erstrahlt.

Allerdings erlebe ich es auch gerade wieder, wie ich Hoffnung in jemanden gesetzt habe und mich dabei eben schwer getäuscht habe. Das ist dann die Kehrseite der Hoffnung ... der immer wieder mögliche andauernde Mangel. In diesem Fall suche ich einen Weg, die Hoffnung fahren zu lassen und in meine eigene Fülle zu gehen.

Überhaupt ... spannend. Was kann man mit Hoffnung alles so machen? Mögt Ihr mitsammeln?

Hoffnung ...

nähren
in etwas setzen
auf jemanden setzen
fahren lassen
bieten
in Aussicht stellen
zerstören

und:

alle Hoffnung aufgeben
den letzten Funken Hoffnung verlieren
jemandes letzte Hoffnung sein *puh schweres brot murmel*


Und wie Hoffnung sein kann:

enttäuschte Hoffnung
erfüllte Hoffnung
guter Hoffnung sein

Und sprichwörtlich oder zitiert:

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Hoffnung ist etwas für Leute, die unzureichend informiert sind.
Wer mit der Hoffnung fährt, hat die Armut zum Kutscher.
Den Traum vom Unwahrscheinlichen nennen wir Hoffnung.
Die Hoffnung ist es, die die Liebe nährt.

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 143
Wohnort: wo meine Waschmaschine steht
Geschlecht: weiblich
Hoffnung hat aus meiner Sicht eine lebensverbessernde oder gar eine lebenserhaltende Funktion, auch wenn die Hoffnung manchmal nur eine Illusion ist, sie lässt an ein besseres Morgen glauben.

Hoffnung ist der Glaube an den Tintenkiller für das, was im Heute (als Befürchtung?) geschrieben steht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Seht ihr Hoffnung als das Gegenteil von "nicht dran glauben" an?
Bei mir gibt es da etwas, womit ich mich wohler fühle: "Für möglich halten!"
Dem kann ich auch die positive Eigenschaft zuschreibe die du beschreibst Rübenigel.
Das heißt für mich, etwas in mir wachsen lassen, mich bereit machen, mich öffnen...

*nachdenk*

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.10.2009 11:18 
Benutzeravatar
"Die Armut und die Hoffnung sind Mutter und Tochter.
Indem man sich mit der Tochter unterhält, vergißt man die andere." - Jean Paul -

Das drückt mein Wahrnehmen von Hoffung treffend aus.
Ich gehe von einem/ mit dem Mangel in die Hoffnung.
Wenn ich in der Hoffnung bin, dann vergesse ich (ganz oder teilweise) den Mangel, aber er ist immer noch vorhanden.

Das bedeutet für mich letztendlich, dass ich mit Hoffnung früher oder später ent-täuscht werde... um dann ohne Selbst-Täuschung zu sein...


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker