Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 18:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.08.2012 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Und schon stocken wir ein wenig. Ich lese mal etwas weiter. Langsam ernährt sich das Eichhörnchen.
Bis bald an dieser Stelle.
Garm

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.08.2012 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
"Wer nicht hören will, muss fühlen." - Hm, so schlimm finde ich den Spruch gar nicht. Für mich ist das eher eine bittere Feststellung. Ab und zu kann man ruhig mal aus den Erfahrungen anderer lernen. Mehr bedeuted das für mich nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2012 07:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
garm hat geschrieben:
Und schon stocken wir ein wenig. Ich lese mal etwas weiter. Langsam ernährt sich das Eichhörnchen.
Bis bald an dieser Stelle.
Garm


Auf welcher Seite bist Du denn ? :hallo3:

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2012 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 5050
Wohnort: Benztown
Geschlecht: männlich
Calendula hat geschrieben:
"Wer nicht hören will, muss fühlen." - Hm, so schlimm finde ich den Spruch gar nicht. Für mich ist das eher eine bittere Feststellung. Ab und zu kann man ruhig mal aus den Erfahrungen anderer lernen. Mehr bedeuted das für mich nicht.

Da hast du natürlich recht, der Spruch an sich ist neutral - sobald er aber als Drohung z.B. gegen ein Kind verwendet wird, ist die Saat für miss verstehen gesät.

_________________
LG vom Wot


Der gegenwärtige Augenblick ist die Türöffnung zu Gott.
Er ist die einzige dem Menschen bekannte Abkürzung, die tatsächlich das erfüllt, was sie verheißt.

http://www.fshr.de/gedanke-zum-tag
http://fshr.de/inspiration


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2012 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Wot hat geschrieben:
Calendula hat geschrieben:
"Wer nicht hören will, muss fühlen." - Hm, so schlimm finde ich den Spruch gar nicht. Für mich ist das eher eine bittere Feststellung. Ab und zu kann man ruhig mal aus den Erfahrungen anderer lernen. Mehr bedeuted das für mich nicht.

Da hast du natürlich recht, der Spruch an sich ist neutral - sobald er aber als Drohung z.B. gegen ein Kind verwendet wird, ist die Saat für miss verstehen gesät.

Ja, das ist richtig. Aber wann ist etwas als Drohung gemeint? Es müsste eine Handlung folgen, z. B. Schläge oder Liebesentzug. Nicht immer, wenn man sich Sprüche anhört, sind sie böse gemeint. Damit unterstellt man dem anderen was Schlechtes. Nur weil ich etwas nicht gern gehört habe, muss es ja nicht falsch gewesen sein - auch wenn es vielleicht ein blöder Spruch war.

Seitdem ich selber ein Kind habe, bin ich viel milder mit meinen Eltern und Erwachsenen überhaupt geworden, was ihre mitunter verzweifelten Erziehungsversuche angeht. Das sagt sich immer alles so leicht, wie man es besser machen kann. Wer weiß, was einem die Kinder später um die Ohren hauen, was man alles so gesagt hat, was sie verletzt hat. Mich nervt dieses Wühlen und Suchen in der Vergangenheit deshalb mittlerweile, was mich angeblich alles verletzt hat. Ich glaube, vieles redet man sich auch herbei. Man muss auch mal abschließen und nicht immer alles so hoch bewerten. Ich weiß ja oft auch gar nicht mehr, wie ich mich in entsprechenden Situationen verhalten habe. Vielleicht war ich dann eine widerliche kleine Mistbratze und habe meine Eltern zur Verzweiflung gebracht. Kinder können das sehr gut.

Ich hatte gestern erst eine interessante Diskussion mit meiner Tochter. Sie findet, dass ich eine total coole Mutter bin und ihre Freunde sagen das auch. Vor ein paar Jahren, als sie in der Pubertät war, sah das noch ganz anders aus. Da habe ich allen wohl gehörigen Respekt eingeflößt. Sie hält mich nun für entspannter. Ich dagegen glaube, dass vor allen Dingen auch nicht mehr so viel erzogen werden muss. Es gibt viel weniger Konfliktpotential.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2012 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Ich hab meine Meinung zu diesem Satz mal hier rüber geschoben ... damit sie nicht die Diskussion um GmG verstopft.

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2012 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 11304
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Hmmm ... Dieser Walsch schreibt teilweise ganz schön akademisch und esoterisch. Oder Gott. Oder Frau Kahn-Ackermann. Aber ich kann ja auch ein bischen akademisch und esoterisch. Wo also solche Stellen gehäuft vorkommen, strenge ich mich dann mit dem Begreifen an.
Eigentlich sollte so ein Buch ja so geschrieben sein, daß ein Hilfsarbeiter auf einer Baustelle folgen kann, wenn er sich bemüht. Ob das in diesem Fall mögich wäre? Hmmm ... Viele Worte bedürfen hier eigentlich der näheren Erklärung. Aber lesen wir einfach mal weiter ... :10hallo2:

Gerade habe ich auf S. 20 (Gruß an Cassiopeia! ) gelesen, daß ich Botschaften von Gott direkt empfange und für ihre Interpretation selber verantwortlich bin. Das gefällt mir: Ich muß selber interpretieren. Ich muß selber zu einem Urteil darüber kommen, wie etwas gemeint ist. Es ist nicht die Schule, die Universität, der Kindergarten, es sind nicht Mami und Papi, nicht der Meister, nicht die/der Pfarrer/in, nicht die Massenmedien, nicht die Polizei, das Gericht und der Staat, sondern ICH muß interpretieren, was Gott mir mitteilen möchte. Und zwar immer. Okay.

Ob wir denn mit dem Lesen irgendwie ungefähr auf dieselben Seiten und dieselbe Geschwindigkeit kommen können? Wie wäre das zu machen? Wer wagt es, Rittersmann/Rittersfrau oder Knappe, zu sagen wie man das Buch recht gut schnappe? :biggrinn: :10hallo2:

_________________
blick auf zum Himmel,
zu den Wolken und zu den Sternen !

Zeitweilig gestohlen von Silberkater


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2012 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Was die Sprache angeht ... da hat ich ja weiter oben meine Erfahrung mit solchen 'Gesprächen' beschrieben: Ich glaube, jeder bekommt die Sprache, die er versteht. Und Neale kann nun mal nur das aufschreiben, was er in der Lage ist zu empfangen. Das ist dann vielleicht nicht Mainstream ... und nicht für Hilfsarbeiter geeignet (wobei ich zumindest einen sehr intelligenten Hilfarbeiter persönlich kenne).

Ein spannendes Experiment wäre, 'meinen Gottesdialog' mal aufzuschreiben. Der schwätzt schon deutlich Rübeinigelinnen-Spräch. Aber ich glaub ... das trau ich mich (noch) nicht.

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.08.2012 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Rübenigel hat geschrieben:
Ein spannendes Experiment wäre, 'meinen Gottesdialog' mal aufzuschreiben. Der schwätzt schon deutlich Rübeinigelinnen-Spräch. Aber ich glaub ... das trau ich mich (noch) nicht.


Trau Dich ruhig.... denn wenn ich weiterlese... auf Seite 37..... steht da:

Angst umhüllt unseren Körper mit Kleidern, Liebe gestattet
uns, nackt dazustehen. Angst krallt und klammert sich
an alles, was wir haben, Liebe gibt alles fort, was wir haben.
Angst hält eng an sich, Liebe hält wert und lieb. Angst
reißt an sich, Liebe läßt los. Angst nagt und wurmt, Liebe
besänftigt. Angst attackiert, Liebe bessert.
Jeder Gedanke, jedes Wort oder jede Tat eines Menschen
gründen sich auf eine dieser beiden Emotionen. Darin habt
ihr keine Wahl, denn es steht euch nichts anderes zur
Wahl. Aber ihr habt freie Wahl, welche der beiden ihr euch
aussuchen wollt.

-----------------------------------------------------------------

Für mich ist es immer wieder erholsam, das zu wissen.
Wenn ich kündige, ohne eine neue Stelle in Aussicht zu haben.
Wenn ich loslasse obwohl alles in mir sich zusammenziehen will.
Wenn ich mich liebe, obwohl ich sogenannte Fehler mache.
Wenn ich verzeihe, obwohl Rache mich gelüstet.
Wenn ich hüpfe und tanze.... spüre ich Gott in mir. Wenn ich freudig erregt bin, und die verrücktesten Dinge wahr nehme, wo andere sagen, Du bist eine Verrückte.
Und das passiert ziemlich schnell...
als verrückt zu gelten.
Es reicht ein einfaches Manna, Manna, Manna..... zur "falschen" Zeit. Bei der Nachtwache zum Beispiel.
Ich bin jedoch zur Ansicht gelangt, dass nur weil jemand anderes etwas als falsch ansieht, es nicht auch für mich so sein muss. Mich zur Liebe zu bekennen,
ja, das ist keine Angst vor der Angst haben und wissen, dass ich die Angst jederzeit in Liebe annehmen kann, darf und will.

Manah manah.....

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NDW-GmG ... hier sprechen wir selbst
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.08.2012 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Cassiopeia hat geschrieben:


... läuft bei mir des Öfteren im Auto, vor allem wenn ich stupide Strecken fahre (Autobahn ... bolzengeradeaus) ... dann singe und wippe ich mit ... :gi69:


... sorry für OT :mhm:

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker