Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 06.12.2019 14:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Meine Heldin war Gulla. Bleib bei uns Gulla, Gulla hält ihr Wort, Gulla auf dem Herrenhof, Gulla benimm dich, Schwere Zeit für Gulla, Gulla am Ziel.
Ich bekam in sechs Jahren, sechs Bücher. Ein Buch jedes Jahr zum Geburtstag... ich habe fast die Buchstaben rausgelesen. Das waren die Bücher, die ich am längsten behielt und am meisten las. Weil sie immer da waren. Es waren meine Bücher. Es stand drin. Meiner lieben Cassiopeia zum Geburtstag.
Meine Tante war dadurch auch eine Heldin, weil sie sie mir schenkte.

Später bewunderte ich Ulrike Meinhof. Ich fand die mutig. Wenn einem nicht zugehört wird, muss man zu drastischen Mitteln greifen, Bild Ich wusste zwar nichts genaues, (ich glaube es war der Prozess gegen sie) interessierte mich auch nicht für Politik, (Ich war zwölf) das was ich wusste, genügte mir, ich fand das voll in Ordnung. Mein Vater kollabierte fast, als ich dies sagte. Das bestätigte nur meine Meinung, und bewirkte, dass sich mein Schwarz/Weiss Denken voll aktivierte und verhärtete. Ich fand das Entsetzen das sie hervorrief in meiner Familie toll. Ich hatte endlich etwas gefunden, worin ich mich von allen Familienmitgliedern unterschied. Die totale Nichtübereinstimmung. :01 good
Das war sowas wie der Anfang vom Ende, der Abhängigkeit von meiner Familie. Ich wäre auch (gerne) (und sofort) gestorben für meine Überzeugungen. Und ich hätte niemanden gefragt, ob ich das darf. Rebellion pur. Das sprach mich in meinem Innersten an. Nicht die Tat, die Überzeugung. Dieses sterben für etwas.

Eine ältere Balletschülerin war auch meine Heldin. Die tanzte so wunderschön. Ich hätte ihr stundenlang zuschauen können.

Und dann noch Suzie Quattro. Die hing in meinem Zimmer überall, ich liebte ihre Stimme und ihre Schuhe. Und ihre coole Haltung mit dem Bass. So eine Frisur wäre doch auch mal cool.....
:s40:


Danke Rübenigel für diesen Faden, mir fällt es wie Schuppen aus den Haaren. Wie sich Überzeugungen bilden. Wie sehr jedeR beeinflusst wird, durch das was in der Kindheit passiert. Ich wusste das schon, jetzt weiss ich es noch mehr. :Cassio:

_________________
Wir sprudeln aus dem Nichts hervor, indem wir Sterne, wie Staub verstreuen. Rumi

www.elfenfreude.ch


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Danke Rübenigel für diesen Faden, mir fällt es wie Schuppen aus den Haaren. Wie sich Überzeugungen bilden. Wie sehr jedeR beeinflusst wird, durch das was in der Kindheit passiert. Ich wusste das schon, jetzt weiss ich es noch mehr.


Das unterschreib ich mit dickem Stift, inkl. dem DANKE,.... ich finde hier auch so einiges wieder (einschließlich Gulla!...zu der mir noch der eigensinnige "Trotzkopf" einfällt)...
Mir fällt noch ein, wie John F.Kennedy 1962 während der Kuba-Krise den Weltfrieden gerettet hat....ich spürte damals die grosse, angespannte Angst meiner Eltern so sehr, dass ich nachts bei ihnen im Bett schlafen durfte (gegen meine Angst, natürlich!), die ganze Woche lang, die das nur gedauert hat - bis mein Vater sagte: Alles ist wieder gut, Kennedy hat dafür gesorgt.
Da hab ich wieder ruhig in meinem Zimmer geschlafen.

Und erst heute ist mir klar, wie hoch Kennedy damals gepokert hat....

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
Calendula hat geschrieben:
isis hat geschrieben:
Calendula hat geschrieben:
Helden im wirklichen Leben


ghandi, martin luther king, angela davis, wilma rudolph, tina turner - ihr leben, ihr schicksal hat mich schon beeindruckt.

Interessanerweise einige dabei, die sich und ihre persönlichen Interessen hintenan gestellt haben wie Ghandi bspw. Ihr Heldentum war ihr Altruismus. Irgendwie liegt für mich die Glorifizierung im Widerspruch zu Aussagen, dass man nicht dafür verantwortlich ist, wie andere sich fühlen, sondern jeder für sich selber verantwortlich ist. Ich könnte wetten, dass diese Menschen diesen Gedankengang nicht führten.


liebe calendula,

wenn du mit dieser aussage
"Irgendwie liegt für mich die Glorifizierung im Widerspruch zu Aussagen, dass man nicht dafür verantwortlich ist, wie andere sich fühlen, sondern jeder für sich selber verantwortlich ist." MICH meinst, dann bitte direkt sagen, ok!

isis

danke rübe für die darstellung

beispiel gandhi: wenn ich seine biographie richtig verstanden habe, dann hat er nach "seinem herzen" gelebt und gehandelt. wie es z.b. seiner frau damit erging, "kümmerte" ihn kaum, flappsig formuliert. im gegenteil, er verlangte/forderte von ihr diesselbe ausrichtung. er ging seinen weg. den weg, den nur er gehen konnte. so wie jedeR auch.

_________________
Amo ergo sum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
isis hat geschrieben:
wenn du mit dieser aussage
"Irgendwie liegt für mich die Glorifizierung im Widerspruch zu Aussagen, dass man nicht dafür verantwortlich ist, wie andere sich fühlen, sondern jeder für sich selber verantwortlich ist." MICH meinst, dann bitte direkt sagen, ok!

Äh, nein, ich meine dich nicht damit. Was meinst du aber mit "dich meinen"? Das hört sich an wie was Verbotenes. Ich stehe jetzt echt auf dem Schlauch. :girlgruebeln:

Es fiel mir nur auf, dass besonders großartige Menschen Altruisten sind. Sicher machen Altruisten Dinge für sich. Aber eben dadurch, dass sie anderen Gutes tun. Ich lese hier oft, dass man anderen Menschen keine Gefühle machen kann und jeder selber für sie verantwortlich ist. Die These teile ich nicht. Da wir als soziale Wesen aufwachsen, sind wir auch in der Lage, andere emotional zu beinflussen. Alles andere ist graue Theorie. Aber das ist eine andere Diskussion.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
Calendula hat geschrieben:
Ich lese hier oft, dass man anderen Menschen keine Gefühle machen kann und jeder selber für sie verantwortlich ist. Die These teile ich nicht. Da wir als soziale Wesen aufwachsen, sind wir auch in der Lage, andere emotional zu beinflussen. Alles andere ist graue Theorie. Aber das ist eine andere Diskussion.


da ich zu denen gehöre, die die TATSACHE vertreten, dass man einem anderen keine gefühle machen kann, fühlte ich mich angesprochen . . . es ist eben KEINE graue therorie . . . ausserdem hast du mich zitiert.

im übrigen vermischt sich in deinen aussagen vieles: gefühle, selbstverantwortlichkeit, soziale wesen . . .

mlg
isis

p.s. verbotenes??? da steh jetzt ich auf dem schlauch

_________________
Amo ergo sum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Calendula hat geschrieben:
Es fiel mir nur auf, dass besonders großartige Menschen Altruisten sind. Sicher machen Altruisten Dinge für sich. Aber eben dadurch, dass sie anderen Gutes tun. Ich lese hier oft, dass man anderen Menschen keine Gefühle machen kann und jeder selber für sie verantwortlich ist. Die These teile ich nicht. Da wir als soziale Wesen aufwachsen, sind wir auch in der Lage, andere emotional zu beinflussen. Alles andere ist graue Theorie. Aber das ist eine andere Diskussion.


Es ist vielleicht üblicher Altruisten großartig zu finden (und es zuzugeben) als Egoisten. Ich denke, dass das Schubladendenken in Gut - Böse, richtig - falsch uns dazu verleitet, die Menschen auf ihre hervorstechenden Eigenschaften oder Taten zu reduzieren. Die meisten von uns finden Helden vermutlich irgendwie cool.

Ein Held meiner Kindheit war z.B. Gustav Mahler. Seine Musik berührte mein Herz wie kaum andere. Er war ein manisch-depressiver Typ, der seine Frau unterdrückt hat und aus heutiger Sicht vielleicht ein Arschloch, was sein zwischenmenschliches Verhalten angeht. Diese Dinge blenden viele Menschen gerne aus. Ich tu das nicht. Ich bewerte sein Verhalten nur nicht (mehr). Ich bin nicht in seinen Schuhen gegangen. Ebensowenig wie in Ghandis. Ihn als Partner zu haben war bestimmt nicht sehr angenehm und wer genau hinschauen mag, wird feststellen, dass nicht jeder Altruismus automatisch für alle auch 'gut' ist.

Ein Held der heutigen Zeit ist für mich Marshall Rosenberg. Seine Frau wünscht ihn sich etwas weniger heldenhaft. Aber er sorgt unbeirrt für sich und macht die Dinge weiter, die er machen möchte. Er tut es, weil er es liebt. Nein ... seine Frau möchte ich nicht sein. Das wär mir viel zu anstrengend.

Ich habe beschlossen die absoluten Aussagen, die Du manchmal triffst, Calendula, wie z. B.

Zitat:
Alles andere ist graue Theorie.


für mich immer zu ergänzen ...

Zitat:
Alles andere ist für mich graue Theorie.
.

So fällt es mir leichter, meine eigenen Widerstände zu überwinden und mich zu entspannen. Ich hoffe, das ist o.k. für Dich. 01:rainbow

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
Rübenigel hat geschrieben:

Ich habe beschlossen die absoluten Aussagen, die Du manchmal triffst, Calendula, wie z. B.

Zitat:
Alles andere ist graue Theorie.


für mich immer zu ergänzen ...

Zitat:
Alles andere ist für mich graue Theorie.
.

So fällt es mir leichter, meine eigenen Widerstände zu überwinden und mich zu entspannen. Ich hoffe, das ist o.k. für Dich. 01:rainbow


danke, rübe!
ich fiel wieder darauf rein: die absolute aussage (huhuuu, wie ich das kenne)
"für dich", "für mich" - für dich/ mich ist es graue therorie.

isis

_________________
Amo ergo sum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
isis hat geschrieben:
da ich zu denen gehöre, die die TATSACHE vertreten, dass man einem anderen keine gefühle machen kann, fühlte ich mich angesprochen . . . es ist eben KEINE graue therorie . . . ausserdem hast du mich zitiert.

Ich habe dich zitiert, weil du die Namen nanntest. Warum bringt dich das dann so auf, wenn du die Theorie vertrittst? Hm. Mir erscheint an deiner Reaktion, ich habe dich doch recht ärgerlich gemacht, wo du dich auch im Schreiplatz bemerkbar gemacht hast.

Es ist keine allgemeingültige Tatsache, sondern nur eine von vielen Emotionstheorien. Von Tatsachen kann man bei der Entstehung von Gefühlen sicher nicht sprechen. Das finde ich vermessen. Wir wissen darüber einfach zu wenig. Es hat etwas mit Sozialisierung, Erziehung, Erfahrung etc zu tun, letztendlich Gehirnstoffwechsel und auch die Diskussion über den freien Willen, von dem nicht wenige behaupten, dass es ihn nicht gibt. Aber alles Theorie.


Zuletzt geändert von Calendula am 02.08.2012 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Rübenigel hat geschrieben:
So fällt es mir leichter, meine eigenen Widerstände zu überwinden und mich zu entspannen. Ich hoffe, das ist o.k. für Dich. 01:rainbow

Wie es dir beliebt. Das mache ich auch immer so. :biggrinn:
Mit apodiktischen Aussagen, die wir nicht vertreten, habe wir ja alle zu tun, ich auch. Sie begegnen mir vermutlich nicht weniger als euch, z. B. wenn bei der Entstehung von Gefühlen von Tatsachen gesprochen wird. Und jetzt sag nicht, das wäre nicht apodiktisch, Isis! :32:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HeldInnen der Kindheit
Ungelesener BeitragVerfasst: 02.08.2012 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 5050
Wohnort: Benztown
Geschlecht: männlich
Liebe Mitschreibenden,

ich möchte ein wenig um gegenseitiges Verständnis werben und entschuldige mich schon mal für die durch meinen Einwurf verschwendete Bandbreite. 01.clown

Mir geht es hin und wieder so, dass ich in einem Faden versuche meine eigene Einstellung zu einem Thema herauszuarbeiten und mich dadurch quasi selbst zu verstehen.
Und wenn ich dann mit meinem zarten Pflänzchen an die Linden-Öffentlichkeit schleiche, fühlt es sich für mich ziemlich brutal an wenn mein Pflänzchen von z.B. fremdzitierten Schulmedizinweisheiten oder Allgemeintheorien platt gemacht wird.

Das Salz in der Lindensuppe sind für mich persönliche Erfahrungen und Meinungen und ich liebe es wenn ein Satz mit, "Ich finde, ich denke, meiner Meinung nach, IMHO, ..." beginnt.

Danke für die Aufmerksamkeit und Bandbreite! :hutheben:

_________________
LG vom Wot


Der gegenwärtige Augenblick ist die Türöffnung zu Gott.
Er ist die einzige dem Menschen bekannte Abkürzung, die tatsächlich das erfüllt, was sie verheißt.

http://www.fshr.de/gedanke-zum-tag
http://fshr.de/inspiration


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker