Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 15.11.2019 18:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Abschied nehmen
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Wie macht ihr das? Wie macht "man" sowas? Was soll ich machen?

Ich spüre innerlich den Drang jetzt wegzulaufen. Je nachdem was sich morgen entscheidet werde ich noch 3-7 Arbeitstage mit meinen aktuellen Kolleginnen verbringen und ich möchte nicht mehr hingehen, hab einge menge Kummer ...einerseits. Anderseits möchte ich aber auch nen schönen Abschluss finden, vielleicht mit ner kleinen Topfpflanze die bleibt wenn ich gehe...

Erzählt mir von euren Abschieden, beruflichen, aber auch privaten. Wie habt ihr das gemacht und wie habt ihr es erlebt?

Lieben Gruß,
Teresa

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4984
Wohnort: überall
Geschlecht: nicht angegeben
je nach dem, wie wichtig mir den Job ist, war...und auch die Kollegen.

Ich lasse nie was da, ausser es war jemanden ganz liebes.

Also, ich bringe eine Sektflasche oder zwei und man stösst an oder eine Tafel Schokki - oder Kaffee und selbstgemachter Kuchen. Da bleibt nix zurück....kurz soll es sein.

Bei ganz lieben Leuten, gibt ein kleinen Apero und ein paar Blumen. Mehr nicht.

Wenn ich gehe wo ich bin, dann gehe ich zum Beispiel ohne irgendwas zu hinterlassen oder anzustossen, die Tür wird einfach zugemacht. Sie waren es mir nicht wert. Unhöfflich, aber klar.

I


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Liebe Teresa,

ich hatte grad Abschied, von meinen Nachtwache kolleginnen,
die Mehrheit fand ich nicht grad erquickend, sie sind halt sehr katholisch und die Auswirkungen
sind nicht nur in den Ladenöffnungszeiten und heiligen Feiertagen zu erkennen... sie sind im Gemüt der Menschen, eingeprägt....

ich wollte aber irgendwie, allen, danke sagen,
fürs jedes mal 10 Stunden mit mir arbeiten....

und habe ohne Rücksicht auf Kosten, lach,
verschiedene Sandwiches mit Ei, Schinken, Spargeln, und Salami..... dazu einen triefend süssen Kuchen, mitgebracht,
in der ortsansässigen Bäckerei.... geholt und an die Sitzung gebracht....

wir haben es, einträchtig lachend verspiesen,
die meisten sind froh, wenn ich gehe, und ich auch, und wir haben glücklich gelacht darüber... nicht ausgesprochen, aber versöhnlich gelacht, es gibt eben solche und solche.... Menschen,


bei den einen denke ich, die sehe ich nie wieder,
und es macht mich einen Moment traurig, weil ich nette Gespräche mit ihnen hatte,
und gerne mit ihnen arbeitete.....
ich akzeptiere, dass es traurig ist, im Moment... aber ich weiss im Grunde, das war s jetzt...

bei anderen, weiss ich, das wars noch nicht...
und wir werden uns so oder so wiedersehen....

ich habe mir angewöhnt,
einen guten Abschluss zu haben, denn meistens läuft zwischendurch, mal was nicht gut,
und so bleibe ich trotzdem, zwar als Spinnerin, aus Zürich, im Entlebuch.... kicher... aber als liebenswerte Spinnerin in Erinnerung....
und das gefällt mir....

Cassiopeia


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Samsara,

ausgerechnet Kuchen. Den hat ne Kollegen die vor zwei Monaten ging auch dagelassen, aber ich kann keinen Backen und esse selber keinen, daher wär das irgendwie komisch. Hmm, *grübel denk*
Asich finde ich es auch richtig nichts dazu lassen besonders wenn man die Leute nicht mag. Bei der Sache jetzt mag ich die Leute zwar, aber der durchsatz ist auch so hoch, dass der Abschied, zumindest für die anderen kein großer werden wird.
Hat mir aber guut getan zu lesen, dass du das wirklich nach belieben machst. Danke!

Grüße,
Teresa

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Cassiopeia!

Ich finde auch ein guter Abschluss ist etwas schönes. Ehrlich gesagt hatte ich aber noch nie einen guten Abschluss. Ich hab mich immer davon geschlichen. Auch weil Abschiede durch meinen Vater so negativ besetzt sind. Ich will da einfach nichts fühlen, aus Angst es könnten mehr Gefühle werden als mir lieb ist.

Also jetzt weß ich schon mal ein guter Abschluss ist mir wichtig diesmal. Ich will es jetzt anders machen. Egal ob mit Kuchen oder Pflanzen oder ohne alles, aber ich will den Abschluss stehen sozusagen und mich nicht davon schleichen.
Trotzdem wünschte ich es wär schon vorbei und überlege das ganze zu verkürzen und eine Woche Urlaub einzuschieben. Das belastet mich doch schon sehr.

Lieben Gruß,
Teresa

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 573
Wohnort: in Ulm, um Ulm und um Ulm herum
Geschlecht: weiblich
Liebe Teresa,

in meiner letzten Firma wurde mir der Abschied leicht gemacht (ist schon 17 Jahre her).

Sicher, es funktionierte mit den KollegInnen, aber wenn alles andere nicht mehr stimmig war, war es für mich einfach, zu gehen.

LKW (Leberkäswecken) und Mineralwasser und das war es dann. Allerdings haben mir die Kollegen ein nettes Geschenk überreicht und wenn ich, wie vor 2 Wochen, eine frühere Kollegin treffe, plaudern wir schon ein wenig über alte Zeiten miteinander.

Du hast das Gespür dafür, was Dir gut tut ... mach es so, wie es für Dich stimmig ist und alles ist gut...


Umärmelung und Drückerle

_________________
Grüßle von der Sodalith


Liebe setzt Energien frei, von denen man gar nicht wusste, dass man sie besitzt!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 20:37 
Benutzeravatar
LKW :lol: Danke Sodalith ... *issnotiert*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27.07.2009 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 573
Wohnort: in Ulm, um Ulm und um Ulm herum
Geschlecht: weiblich
Aurelia hat geschrieben:
LKW :lol: Danke Sodalith ... *issnotiert*



des isch do dui gebräuchlischte Aussag beim Metzger Bild

_________________
Grüßle von der Sodalith


Liebe setzt Energien frei, von denen man gar nicht wusste, dass man sie besitzt!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 28.07.2009 06:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 107
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Teresa,

mich nerven Abschiede auch immer total und ich fühl mich dadurch belastet. Da ich im Rahmen meiner Weiterbildung an verschiedene Stellen wechseln musste, habe ich schon mehrere Abschiede hinter mir. Ich hatte dann auch immer schon Wochen vorher ein ungutes Gefühl beim Gedanken daran. Es tut mir grundsätzlich schwer zu gehen, je länger ich an einer Stelle bleibe, desto schwerer wird es mir.

Was ich zum Abschied mache ist davon abhängig, wie intensiv ich mit den anderen zusammen gearbeitet habe und wie sehr ich mit diesen verbunden war. Manchmal bringe ich nur etwas selbstgebackenes mit (aber keinen Kuchen, sondern Hackfleisch-Blätterteig-Teilchen, das geht schnell und schmeckt den meisten), in meiner Krankenhausstelle, hatte ich (da ich nebenan im Personalwohnheim wohnte) eine Mega-Abschiedsparty gegeben, das war klasse und ist mir heute noch in schöner Erinnerung. Und bei einer Stelle, die mir sehr viel gegeben hatte, einfach durch die Menschen, die dort mitgearbeitet hatten, hatte ich mich mit diesen zu einem gemeinsamen Abschiedsessen getroffen.
Du siehst, auch bei mir ist es davon abhängig, wie sehr ich mich dort wohlgefühlt habe.

Andererseits hätt ich auch keine Probleme damit, mit nur einem kurzen Gruß und schnell gekauften Teilchen beim Bäcker zu verschwinden.

Falls du was mitbringen möchtest, so eigenen sich oben erwähnte Hackfleisch-Teilchen, oder Tomaten-Mozzarella-Baguette-SCheibchen sehr gut. Beides ist schnell zubereitet und gut mit den Fingern zu essen ohne nötiges Besteck


Ich kann dir nachfühlen und wünsch dir alles Liebe und ganz viel Kraft für deinen Abschied.
für mich war die Angst vor dem Abschied übrigens immer viel schlimmer als der Abschied selbst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 28.07.2009 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 8429
Wohnort: Libellenweg 8
Geschlecht: weiblich
Zitat:


Also jetzt weßich schon mal ein guter Abschluss ist mir wichtig diesmal. Ich will esjetzt anders machen. Egal ob mit Kuchen oder Pflanzen oder ohne alles,aber ich will den Abschluss stehen sozusagen und mich nicht davonschleichen.



Liebe Teresa,

wenn du das weisst, dann wird es sicher ein schöner Abschluss.... denn wenn du noch nie einen schönen hattest, braucht es nicht viel, um ihn schön zu machen....
nur ein Lächeln und ein alles Gute, euch allen....

du musst die ja alle, nicht nach Hause nehmen, aber du kannst ihnen das Gefühl geben, sie seien es wert, dass du von ihnen Abschied nimmst. Mit Topfpflanze die bleibt.... das war dein erster Gedanke...... das finde ich eine gelungene Idee....

sie werden sich freuen....über die Geste.....

ich jedenfalls täte mich freuen.... und du wirst sehen, dich freut es dann auch....

ich wünsche dir lieben Mut.... wann ist denn nun der Abschiedstag ?

Cassiopeia


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker