Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 20.09.2019 12:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kündigung
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.08.2009 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 19
Wohnort: Nähe Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
So ihr Lieben

Nun hätte ich gern eure Meinung oder sogar eigene Erfahrungsberichte.

Meine Story

Ich habe mich letzte Woche auf eine Zeitungsanzeige beim Roten Kreuz als Krankenschwester beworben bzw. vorgestellt, die Unterlagen mit nach Hause genommen und nun hock ich hier mit dem Wissen bei meinem jetztigen AG kündigen zu müssen und hab nicht den Mum oder die zündende Idee, wie ich es rüber bringen soll.

Als Info bei dem AG, privater Pflegedienst, handelt es sich um ein kleines Unternehmen, das selber noch Fachkräfte sucht und aus 2 netten Chefs besteht, die mir leider finanziell nicht entgegenkommen können.

Außerdem bin ich ambulant mit nur noch 3 Kollegen on tour und das wird echt hart für die.
Eigentlich hab ich ja auch nie geäußert gehen zu wollen und da liegt der Hund begraben.

Deshalb weiß ich eben nicht wie ich das am besten rüber bringen soll.

So und nun kommt ihr......

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2009 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
liebe mone,

mach es so, wie es alle machen.

entweder du kündigst grundlos ........ hier in der schweiz MUSS kein kündigungsgrund angegeben werden.

oder aber,

du schreibst in die kündigung, dass du im persönlichen gespräch über die gründe informierst (falls das dein weg wäre)

oder aber,

du schreibst in die kündigung (wie ich es neulich las) dass verschiedene gründe dazu geführt haben, die du auf nachfrage auch gerne ausführen würdest.

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2009 07:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4984
Wohnort: überall
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Mone, ich stimme Heidi zu, ich wurde z B kein Grund angeben, wenn sie es wissen wollen warum ich gehe, dann können sie mich fragen. Ich finde immer schriftlich ist schriftlich und ich will nie etwas stehen haben der irgendwie flasch interpretiert und dann gegen mich gewendet werden kann.

_________________
Wenn einer mit unreinem Denken spricht oder handelt, dann folgt ihm das Leiden nach wie das Rad dem Fuße des Zugtieres.

»Pfad der Lehre«


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.08.2009 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 19
Wohnort: Nähe Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für eure Antworten

klar die schriftliche Kündigung werde ich schon ganz einfach halten.

Warscheinlich habe ich eher Angst davor wie das Verhältnis dann ist , bis ich dann tatsächlich wechsel.

Und die Kommentare von den Kollegen. Tja da muss ich wohl durch, aber ich bin solche Konfrontationen einfach nicht gewohnt und deshalb fehlt mir wohl das Selbstbewusstsein.

Aber da ich heute schon davon geträumt habe und mich ja auch sonst damit beschäftige, hoffe ich das mir meine Affirmationen bis dahin helfen ;-)

werde dann berichten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.08.2009 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1861
Geschlecht: weiblich
Hallo Mone,

wünsche dir ganz viel Kraft und ein dickes Fell für die Übergangszeit!

Wie lange dauert die denn, ich meine, zwischen Kündigung und Antritt der neuer Stelle?

Jetzt erst einmal einen gaaaanz tollen Sonntag!!

Liebe Grüße, Silk Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 09.08.2009 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4984
Wohnort: überall
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Mone

prüfe wie viel Ferientage und Überstunden Du noch hast und alles beantragen. Es kurzt die Zeit. Abschied nehmen ist nie einfach, aber schaue in die Zukunft, dass hilft mir immer wieder. Viel Kraft wünsche ich Dir und Du schaffst es ... die Zeit rennt in der Regel.
LG Samsara ;)

_________________
Wenn einer mit unreinem Denken spricht oder handelt, dann folgt ihm das Leiden nach wie das Rad dem Fuße des Zugtieres.

»Pfad der Lehre«


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.08.2009 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 19
Wohnort: Nähe Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Danke Silk und Samsara

Ja das mit den Urlaubtstagen ist so eine Sache, da ich bis Juni nur Minijobberin war.
Nun habe ich ab Juni einen neuen Vertrag bekommen, weil ich auf 80Std. im Monat aufgestockt habe und nun blicke ich da nicht so ganz durch, was mir zusteht.
Auf dem Zettel der im Büro hängt, müsste ich noch 11 Tage bekommen, aber die bezogen sich ja aufs ganze Jahr.

Das DRK möchte mich so schnell wie möglich und ich bin unsicher, ob ich schon zum 15.09. anfangen kann oder erst zum Monatsende kündigen muss, d.h. ich könnte erst zum 1.10. anfangen.

Also muss ich mich nun an das Schreiben machen. Habe im Netz mal geschaut, aber da schwirrt mir nun der Kopf und ich versuche es mal ganz einfach in meinen Worten und schreibe rein zum nächstmöglichen Termin.
AG wird dann ja wissen wann das ist, hoffe nicht über den Tisch gezogen zu werden, weil die sauer sind dass ich gehe.

Ist echt sch.... wenn man sich nicht mit der Rechtslage auskennt.

Wünsche euch einen schönen Wochenanfang

LG Mone


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.08.2009 14:49 
Benutzeravatar
Liebe Mone,

ich würde mich bei den Kündigungsfristen nicht darauf verlassen, dass der AG das schon weiß und dich auch gerecht behandelt, schließlich verlässt DU sie ja, obwohl sie dich gern behalten würden und sogar sonst noch Leute suchen. Die könnte auf die Idee kommen und dir eine zu lange Kündigungsfrist nennen...
Ich kann dir so auf Anhieb nicht sagen, wie bei dir die Kündigungsfrist ist, es gibt da unterschiedliche Fristen: eine gesetzliche, eine Tarifliche und auch eine, die evtl. in deinem Arbeitsvertrag steht. Wenn du weißt, welche dieser Fristen für dich gilt, dann google doch mal danach, du wirst bestimmt fündig. Wenn du vor kurzem erst einen neuen Vertrag bekommen hast, wird die Kündigungsfrist wahrscheinlich noch relativ kurz sein.

Und was deine Arbeitskollegen betrifft: es ist zwar hart für sie, weil sie in der ersten Zeit bestimmt deine Arbeit mitmachen müssen, aber das sollte für dich kein Hinderungsgrund sein und auch kein falsches Mitleid entfachen, sie würden es an deiner Stelle genauso machen. Und was kannst du auch dafür, dass dein AG dir nicht mehr Geld zahlt und er keine weiteren Mitarbeiter findet?!

Liebe Grüße und viel Erfolg wünscht die Skogs


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.08.2009 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
hier in der schweiz steht die kündigungsfrist im vertrag.

um die anzahl der ferientage anteilmässig zu ermitteln, teilst du einfach die anzahl tage durch die anzahl monate bis ende des jahres. wie du schreibst, läuft der vertrag seit juni, also müsstest du die 11 durch 7 teilen. das sind 1.57 pro monat. ist nun deine kündigungsfrist ein monat, wärst du bis ende september angestellt. das wären seit vertragsunterzeichnung im juni dann 4 monate bis ende des arbeitsverhältnisses. die rechnung wäre 1.57 tage mal die 4 monate = 6.28 tage. natürlich musst du aber dafür unbedingt die genaue kündigungsfrist kennen.

aber ich gehe mal davon aus, dass du im ersten jahr nicht mehr als einen monat hast.

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.08.2009 19:09 
Benutzeravatar
Mir fällt dazu gerade noch ein, dass es ja unter Umständen auch eine Probezeit gibt, die meistens drei, manchmal sogar sechs Monate beträgt. In der Probezeit hast du eine noch kürzere Kündigungsfrist ...


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker