Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 17.08.2019 13:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 184
Wohnort: zwischen Rhein und Pfalz
Geschlecht: weiblich
Spontaner Gedanke, vielleicht zu abstrus?
Kannst Du auch eine Bereicherung darin sehen? Etwa so: er ist ein Teil Deiner "Familiengestalt", der jetzt plötzlich weiter in die Welt reicht, eine Wandlung durchläuft. Ein "Familienarm" reicht weiter hinaus, hat mehr Erfahrungen, eine schönere Gestalt, bringt neues heran...
Gedanken einer kinderlosen
Nomada *drück*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 75
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Liebe Heidi,
ich kann mir vorstellen, dass es nicht leicht ist loszulassen, zumal es sich um einen der wichtigsten
Menschen in Deinem Leben handelt, das Leben geht vorwärts, nicht zurück!
Du hast alles richtig gemacht, denn Dein Sohn stellt sich dem Leben und seinen
Möglichkeiten.
Es wäre Dir sicher nicht lieber, wenn er verschüchert zu Hause bei Mama bleiben wollte.

Solche gibt es ja leider auch.
Aber Du hast ihn stark für das Leben gemacht.
Darauf kannst Du stolz sein.
Und was auch immer er da draußen erlebt, er kann es ja mit Dir teilen.
Ihr könnt telefonieren, reden, mailen, er kann Dich besuchen.
Und wie ich Dich hier kennengelernt habe mit Deiner Persönlichkeit
wird er genau das auch tun!
Dir ganz viel Trost von einer seit Wochen kinderlosen Alice.
Meine kommen wieder, aber sind ja noch eine Weile Gast.
Gruß und Mut von Alice.

_________________
"Es macht nichts, wie langsam Du gehst, solange Du nicht anhälst."
Konfuzius.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
liebe teresa,

nein, du bist keinesfalls zu spät. das gestern war bestimmt noch nicht der letzte traurige moment. aber eure worte haben mir mut gegeben. dir möchte ich für deine ohren danken, die du mir virtuelle zur verfügung stellst. es tröstet, eine anlaufstelle zu wissen, an der man abladen kann.

mein mann kann mich leider grad nicht gut trösten. auch er hat seine liebe mühe, sich an die vorstellung zu gewöhnen. aber vielleicht ist es ja auch so, dass die verunsicherenden erwartungen im neuen alltag ein stückweit untergehen.

die gestrige erkenntnis, dass mir abschiede aufgrund meiner individuellen erfahrungen besonders schwer fallen, habe ich unterdessen ein stück weit wieder über bord geworfen. den schmerz über das leere nest syndrom, teile ich ja mit vielen anderen eltern. da das leben vorwärts läuft, ziehen täglich erwachsen gewordene kinder aus. der lauf des lebens, der sich nicht aufhalten lässt und auch nicht lassen sollte.
abschimpfen wäre sicher auch eine gute möglichkeit ....... aber dafür gehe ich dann in den schreifaden. Bild

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 14:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
liebe nomada,

ja, der gedanke ist mir wirklich etwas zu abstrus. ;-)

was ich mir aber in guten momenten sage ist, dass ich dankbar sein kann, dass mein reisebegeisterter sohn nicht in asien, oder amerika seine zelte aufschlägt.

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
liebe alice

danke dir, für die worte, dass unsere kinder zu den wichtigsten menschen in unseren leben gehören. hab auch dank für deine ermutigenden worte. ja, anders rum wäre wirklich auch nicht besser. darüber sprach ich mit meinem sohn auch. die typen, die mit 40 noch zuhause bei mama wohnen, lösen in ihm brechreiz oder etwas in der art aus. ja, das kann ich tatsächlich unterschreiben.

ja, für die modernen kommunikationsmittel bin ich sehr dankbar. es ist nicht mehr wie vor 20 jahren, als es noch kein internet gab und telefonieren schon fast zu teuer für otto-normalverbraucher.

auf das teilen bin ich recht gespannt. im moment legt er gesteigerten wert darauf, seine entscheidungen "alleine" zu treffen. aber du hast recht, das könnte sich mit der distanz nun auch ganz anders entwickeln. im eigenen selbständigen leben, gibt es möglicherweise situationen, in denen rat gesucht wird. schauen wir mal.

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 18:37 
Benutzeravatar
*seufz* Heidi ... ich bin auch am "Abschied nehmen" ... und "ins Leben entlassen" ... auf Raten sozusagen ...

Und einen Rat - nee, hab ich keinen. Aber Deinen Schmerz, den versteh ich gut :yes:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
danke aurelia,

geteiltes leid, ist halbes leid. allerdings wäre ich meinem sohnemann dankbar, wenn er sich in raten verabschiedet hätte. bei ihm war es ein ziemlich spontane, für mich völlig unerwartete "überraschung".

wie aus heiterem himmel sozusagen. aber da er ja grössten wert drauf legt, seine spontanität ausleben zu können (was mir manchmal an die nerven geht), sind wir vielleicht nachher beide freier.
gut mach ich das mit dem "schön reden", gäll Bild

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 20:17 
Benutzeravatar
*schmunzel* Heidi,

ja - so eine Spontanhandlung haben wir auch schon vor (lass mich überlegen) ... ich glaube 4 oder 5 Jahren hinter uns gebracht.

Auszug - mit Sack und Pack. Juchuuuuu in eine Studenten-WG.
10 Monate später - Wiedereinzug. ... Nee - bei mir war da erstmal KEIN Juchuuu. Ich hatte grad mit meinem 'Loslassschmerz' ein Abkommen getroffen.

Na klasse ...

Und jetzt ... auf Raten ... Du, ich weiß nicht, was mir lieber ist :?:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.07.2009 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
mein kronsohn hatte davor immer gesagt, dass er erst nach beendigung der fachhochschule ausziehen wird. das WÄRE in 5 jahren gewesen ......... deshalb fühlte ich mich total auf der sicheren seite und machte mir so völlig keine gedanken um einen eventuellen auszug. dafür war es ja noch viel zu früh ;-)

tja und dann kam plötzlich alles anders, weil mein sohn sich plötzlich ausgerechnet hatte, dass er dann bereits 27 sei und ausserdem ein kumpel, der schon ganz lange zuhause raus will, einen wg-partner suchte. sicherheitshalber wurden die pläne zuhause nicht unterbreitet, weil der sohnemann ........

zitat:
angst hatte, dass du mir das auszureden versuchst, aber noch mir angst davor, dass es dir gelingt!

tja und so entschied MANN sich dann, mich vor vollendete tatsachen zu stellen. alles andere als toll, aber er wollte ganz (selbst) bewusst sein eigenes ding machen.

wie geht eigentlich ein auszug auf raten? nur noch am wochende zuhause, oder so ähnlich?

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Liebe Heidi,

auch wenn ich nicht alles durchgelesen habe, auch ich möchte was Gutes für Dich hinterlassen.

Du bist eine wunderbare, herzliche Glucke (im besten Sinn!), und das mit einem totaaaal liebenswerten leichten Kontrollfimmel Bild

Und ich nehme mir es heraus, Dir das auch so zu schreiben, weil ich das Gefühl habe, dass Du selber über die "Schwester Kontrolletti" in Dir auch schmunzeln kannst.

Ich wünsche Dir, dass Du erlebst, wie gut Dein Sohnemann seine Flügel benutzt ... zum Wegfliegen, aber auch zum Zurückkommen.
Und das wird er ... mit Sicherheit.

Herzlichst,
Wilson

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker