Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 24.08.2019 09:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 174 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 23.05.2012 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Hier habe ich was zum Thema Schuld von Müttern: Das kann passieren, wenn sie sich nicht genug kümmern.

Ach, ich sehe, der steht schon woanders. Aber ich lass ihn trotzdem hier, weil er so gut passt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 190
Wohnort: im Saarland
Geschlecht: weiblich
auf ein Neues: ich hatte gestern ein längeres posting hier eingestellt....und beim Absenden vermutlich nicht aufgepasst...
es geht mir heute ein gutes Stück weit wieder besser - dank eurer Mithilfe - auch dank eines gestrigen Besuches bei meinem Vater (85).
was ich noch nicht einordnen kann, ist der "plötzliche" Auslöser des ganzen Dilemmas:

In all den Jahren der Abstinenz war mir auch immer bewusst, dass meine Kinder unter der Situation gelitten haben, dass dies alles nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen ist. Hervorgerufen durch Prbleme mit ihrem Ehemann hatte meine älteste Tocheter dann vor zwei Jahren eine Therapie begonnen. Im Rahmen der "Ursachenforschung" kam logischerweise auch die Kindheit auf's Tablett. Ich selber habe meiner Tochter in vielen Gesprächen während dieser Zeit so gut ich konnte zur Seite gestanden. Im Nov. letzten Jahres hieß es dann bei meiner Tochter: Mama, es geht mir besser, ich konnte in der Therapie alles verarbeiten und jetzt wird alles wieder gut. - Ihr dürft mir glauben, darüber war niemand froher und glücklicher als ich.
.....und dann kam Weihnachten und am 1. Feiertag Familientreffen bei der Ältesten und nachdem Papa und Mama schon daheim waren, war's mal wieder! unter den drei Töchtern zum Zank gekommen - wegen nix und wieder nix: Weil auch die Mittlere sich früher als von der Ältesten erwartet, verabschieden wollte....
...und weil Mama es gar nicht mag, wenn ihre Kinder untereindander Streit haben, habe ich dann die Älteste angerufen und ruhig und sachlich gesagt: Ihr sollt euch vertragen und auch einmal Rücksicht nehmen (in dem Fall Rücksicht auf die Mittlere, die gerade auch eine sehr schwere Zeit hinter sich hatt und zudem endlich! auch schwanger geworden war - nachdem sie ihr erstes Baby verloren hatte...) - Das war schon zuviel gesagt von mir - die Älteste schrie nur noch in's Telefon: und wer nimmt Rücksicht auf mich? Du und Papa - ihr seid schuld an meinem beschissenen Leben - ihr seid für mich gestorben - ich will euch niemehr sehen! - das war's dann.....
im April kam dann noch ein Brief von ihr, indem sie dies alles wiederholte und um Verständnis bat.
Hm - scheinbar - so denke ich - war ihre Therapie wohl doch nicht erfolgreich....
was denkt ihr, was Mama nun tun kann - um zu helfen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1023
Wohnort: in mir
Geschlecht: weiblich
Ganz knallhart:

Mama sollte gar nichts tun. Jede Einmischung deinerseits würde es sicher noch schlimmer machen.
So schwer dir das auch fällt, halte dich zurück. Die Geschwister müssen das selbst regeln; und jede für sich dann vielleicht noch eine Therapie machen.
Du bist keine Therapeutin, kannst auch keine sein, weil du viel zu nahe dran bist.
Hilf dir selbst, indem du dein Leben lebst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Hm - scheinbar - so denke ich - war ihre Therapie wohl doch nicht erfolgreich....
was denkt ihr, was Mama nun tun kann - um zu helfen?


Gar nichts ausser signalisieren, dass Deine Tür offen ist.... die der Wohnung und die deines Herzens. Abwarten.
Da Du nicht beschönigst oder abwimmelst, hast du die größten Chancen, dass sie zurückkommt und zwischen der Damals-Mutter und der Heute-Mutter unterscheiden kann..

Und möglicherweise gehört es es zu einer erfolgreichen Therapie, dass nicht sofort Friede, Freude usw. da sind, sondern der Schmerz usw. nach und nach abgebaut werden....durch solche Kindheitserlebnisse zu gehen, ist harte Arbeit, das schafft man nicht alles auf einen Schlag.

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1637
Geschlecht: weiblich
Olathe hat geschrieben:
Hm - scheinbar - so denke ich - war ihre Therapie wohl doch nicht erfolgreich....
was denkt ihr, was Mama nun tun kann - um zu helfen?


nach meiner erfahrung gehört zu einer erfolgreichen therapie, durch den schmerz der kindheit zu gehen, das beinhaltet, den schmerz von damals noch einmal zu fühlen und auszudrücken. mein weg war es, diese wut lauthals während einiger autofahrten rauszulassen, weil mir der mut fehlte, meine alten eltern direkt mit meinen aufgestauten gefühlen zu konfrontieren. deine tochter traut sich, mit dir in kontakt zu treten/zu bleiben - sie vertraut dir, dass du ihren schmerz mit-tragen kannst. ein großer vertrauensbeweis, wie ich meine.
wie kannst du helfen? indem du ihren weg akzeptierst. indem du die tür, wie blaue vase es so treffend formulierte, offen hältst. d.h. deine tochter entscheidet, wann, ob und wie weit sie eintreten mag.
und noch eine bitte: deine töchter sind erwachsene menschen. lass dich nicht in ihre angelegenheiten hineinziehen, von deinem bedürfnis nach harmonie und frieden.

wie sagt katie byron: es gibt nur drei angelegenheiten - meine, die des anderen und gottes!
indem du wünscht/denkst/intervenierst, deine töchter sollten sich anders verhalten, als wie sie sich verhalten, bist du in deren angelegenheit!!

mlg
isis

_________________
Amo ergo sum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Als ich Deine Bemühungen um den Geschwisterfrieden las fühlte ich mich an einige Al-Anon-Meetings erinnert. Eine Frau dort erzählte wieder und wieder und wieder von ihren erfolglosen Bemühungen bei einem ihrer Kinder Frieden zu stiften. Zunächst war ich voller Mitgefühl ... ich wünschte mir sehr, dass es ihr gelänge, was sie anstrebte. Dann war ich irritiert ... weil sich die Geschichte im Kreis zu drehen schien und kaum schien ein kleines Eckchen Friedensterrain gewonnen, kam ein anderes (oft größeres) abhanden. Dann kam der Moment an dem ich dachte: Kann sie ihr Kind nicht einfach allein unglücklich sein lassen? Damit wäre doch gerade allen geholfen.

Lass sie ihren Weg gehen. Es ist der bestmögliche für sie.

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 09:52 
Benutzeravatar
und von "der anderen" Seite betrachtet: loslassen - ihr Los lassen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Meine Schwiegermutter konnte das auch sehr gut - sich in die Angelegenheiten der Kinder einzumischen. Zu den Kindern selber sagte sie nichts, sondern nur zu den Geschwistern. Das hat letztendlich zur Spaltung beigetragen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 190
Wohnort: im Saarland
Geschlecht: weiblich
@blaue Vase
Danke - so werd ich's tun: abwarten - denn auch die Zeit heilt Wunden!
Zusatzinfo: Ich denke, dass sie nicht nur ihre eigenen Kindheitserlebnisse zu bewältigen hat, - hinzu kommen ja auch noch ihre Eheprobleme und diese sind auch wiederum mit Erlebnissen ihres Mannes verbunden - (er hat - wie ich erkannt habe - große Verlustängste, hervorgerufen dadurch, dass seine Mutter ihn mit weiteren drie Geschwistern und dem Vater warum auch immer verlassen hat)
Da hatt's meine Älteste wirklich sehr schwer, dies alles zu verarbeiten .....

@isis
Dieses Loslassen - mich nicht in ihre Angelegenheiten hineinziehen lassen - hm das ist für eine Mutter wahrlich auch nicht gerade einfach - wie ich ja aktuell habe feststellen können - es tut halt irgendwie auch weh..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klagemauer
Ungelesener BeitragVerfasst: 24.05.2012 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 190
Wohnort: im Saarland
Geschlecht: weiblich
Oh - jaaa - smultron "ihr Los lassen" - Danke für diesen "Blickwinkel"
und so ist es nun mal: Leben und leben lassen! - ist leichter gesagt als getan!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 174 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker