Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 18.08.2019 13:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.09.2009 12:21 
Benutzeravatar
So, ihr Lieben, da bin ich wieder. Nachdem ich mich zunächst ausgiebig im Internet informiert hatte, um mich dann doch wieder ´ne Weile vor dem Thema zu drücken (was, ich soll mich WIRKLICH damit konfrontieren?), ist mir vor ein paar Tagen im Treppenhaus ein Mega-Viech von Spinne über den Weg gelaufen und hat mich daran erinnert, dass sich manche Probleme DOCH nicht von alleine lösen (komisch), wenn man sie nur ordentlich ignoriert ...

Ich glaube, für mich wäre es das Beste, die Spinnenangst mit dem Klopfen nach Franke (M.E.T.) zu behandeln. Ich brauche einen schnellen Erfolg, zumal mein Mann schon soo oft und lange erfolglos versucht hat, mich für die Schönheit und Nützlichkeit von Spinnen zu überzeugen, dass ich nicht glaube, damit jemals Erfolg zu haben. Am liebsten würde ich zu einem Therapeuten gehen, aber da das im Moment meine Finanzen sprengen würde, werde ich zunächst mal einen Selbstversuch starten. Gestern hab ich mir das Buch "Klopfen Sie sich frei" von Rainer Franke gekauft. Er schreibt darin ja, dass man sich auch selbst "beklopfen" kann - mal sehen, ob es funktioniert ... Wenn nicht, kann ich immer noch den Sparstrumpf leeren und mich an eine Therapeutin wenden (hier in der Gegend gibt es mehrere).

Wilson, du scheinst mit dem Klopfen ja schon Erfahrung gemacht zu haben: Fandest du es wichtig, zunächst Hilfe von einem Therapeuten zu bekommen oder meinst du, du hättest es dir auch selber beibringen können...?

Ich werd versuchen, euch über die Erfolge / Mißerfolge auf dem Laufenden zu halten ...
Drückt mir die Daumen, dass es klappt!


Zuletzt geändert von lindenbaum am 08.11.2009 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.09.2009 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 184
Wohnort: zwischen Rhein und Pfalz
Geschlecht: weiblich
*Daumendrück*
Bin auch sehr neugierig darauf, wie Du mit dem Klopfen klarkommst. :good:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.09.2009 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Buten, ne eher Binnen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Skogs,

ich nutz Klopftechniken seid ungefähr zwei Jahren immer mal wieder. Hauptsächlich um belastende Emotionen besser zu verstehen und zu lösen. Wenn du dich darüber austauschen willst melde dich einfach.

Gruß,
Teresa

_________________
Leben ist keine exakte Wissenschaft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.09.2009 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2860
Wohnort: Bretagne
Geschlecht: weiblich
Liebe Skogs,

Das klappt bestimmt, auch wenn Du selber klopfst und nicht erst zu einem Therapeuten gehst.
Das Schöne an der Sache ist, Du brauchst nichtmal dran glauben, es funktioniert ganz von alleine.
Ich habe letzten Samstag mit klopfen begonnen und bin seit Sonntag Abend Ziggifrei (kann's selber kaum glauben) Zwar kommt ab und zu nochmal das Gefühl; boah jetzt würde ich gerne... aber wenn ich das bekopfe, dann verschwindet dieses Gefühl auch ganz schnell wieder.

Ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir viel Erfolg.

Liebe Grüsse von einem völlig bekopp(f)ten Gretchen

_________________
Das Leben ist wie ein Gleichungssystem: Es gibt unendlich viele Lösungen!
When I walk into a room, I know that everyone in it love me. I just don't expect them to realize it yet (Byron Katie)
Mais Où J'ai Mis Les Pieds???----Doulce Compagnie


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 14.09.2009 14:47 
Benutzeravatar
gretchen hat geschrieben:
Liebe Skogs,

Das klappt bestimmt, auch wenn Du selber klopfst und nicht erst zu einem Therapeuten gehst.
Das Schöne an der Sache ist, Du brauchst nichtmal dran glauben, es funktioniert ganz von alleine.
Ich habe letzten Samstag mit klopfen begonnen und bin seit Sonntag Abend Ziggifrei (kann's selber kaum glauben) Zwar kommt ab und zu nochmal das Gefühl; boah jetzt würde ich gerne... aber wenn ich das bekopfe, dann verschwindet dieses Gefühl auch ganz schnell wieder.

Ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir viel Erfolg.

Liebe Grüsse von einem völlig bekopp(f)ten Gretchen



Liebe Gretchen,

toll, ich freu mich für dich, dass du damit schon so einen Erfolg hast! Weiter so! Bild
Benutzt du auch das Buch von Franke "Klopfen Sie sich frei"?
Ich habe es jetzt am Wochenende zwar schon gelesen, konnte es aber noch nicht ausprobieren ...
Finde es schon etwas merkwürdig, was man dabei sagen soll (vor allem das mit dem "Nichtverdienthaben" - ich finde nämlich, dass ich es verdient habe ...), aber wenns hilft, mach ich das doch glatt!


Zuletzt geändert von lindenbaum am 08.11.2009 15:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 14.09.2009 15:44 
Benutzeravatar
Skogskvinna hat geschrieben:
...Finde es schon etwas merkwürdig, was man dabei sagen soll (vor allem das mit dem "Nichtverdienthaben" - ich finde nämlich, dass ich es verdient habe ...)...

*Erklärbärmodus ein*
...es geht lediglich darum, das oft tief im Unterbewusstsein verankerte Programm des 'Nicht-wert-seins/Nicht-verdienthabens', was oft seit Generationen bewusst oder unbewusst weitergereicht wird und verstärkt bei Frauen als oft unbewusster Glaubenssatz schlummert, auszuhebeln; und das geschieht bei der Anwendung dieses Satzes vor dem eigentlichen Klopfen.

Damit ist ein Selbstsabotage-Programm gleich zu Beginn ent-kräftet, so dass Du gut weiter 'arbeiten' kannst.
*Erklärbärmodus aus*
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 14.09.2009 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2860
Wohnort: Bretagne
Geschlecht: weiblich
Skogskvinna hat geschrieben:


Liebe Gretchen,

toll, ich freu mich für dich, dass du damit schon so einen Erfolg hast! Weiter so! Bild
Benutzt du auch das Buch von Franke "Klopfen Sie sich frei"?
Ich habe es jetzt am Wochenende zwar schon gelesen, konnte es aber noch nicht ausprobieren ...
Finde es schon etwas merkwürdig, was man dabei sagen soll (vor allem das mit dem "Nichtverdienthaben" - ich finde nämlich, dass ich es verdient habe ...), aber wenns hilft, mach ich das doch glatt!

Liebe Grüße von
Skogs


Liebe Skogs,

Ich habe mit Dirk Treusch Klopfen gegen Rauchen geklopft und bin jetzt mit Reto Wyss Klopf Dich schlank zugange. Aber das Prinzip ist das Gleiche.
Franke kenn ich noch nicht, aber ich würde sagen, wenn Du Sätze sagen sollst, mit denen Du Dich nicht wohl fühlst, dann solltest Du solange daran feilen, bis sie sich gut anfühlen.

Bin mal gespannt, was Du bald zu erzählen hast und wie es dann klappt.

Ich drück Dir die Daumen.

Liebe Grüsse vom Gretchen

_________________
Das Leben ist wie ein Gleichungssystem: Es gibt unendlich viele Lösungen!
When I walk into a room, I know that everyone in it love me. I just don't expect them to realize it yet (Byron Katie)
Mais Où J'ai Mis Les Pieds???----Doulce Compagnie


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.09.2009 07:54 
Benutzeravatar
Mokka hat geschrieben:
Skogskvinna hat geschrieben:
...Finde es schon etwas merkwürdig, was man dabei sagen soll (vor allem das mit dem "Nichtverdienthaben" - ich finde nämlich, dass ich es verdient habe ...)...

*Erklärbärmodus ein*
...es geht lediglich darum, das oft tief im Unterbewusstsein verankerte Programm des 'Nicht-wert-seins/Nicht-verdienthabens', was oft seit Generationen bewusst oder unbewusst weitergereicht wird und verstärkt bei Frauen als oft unbewusster Glaubenssatz schlummert, auszuhebeln; und das geschieht bei der Anwendung dieses Satzes vor dem eigentlichen Klopfen.

Damit ist ein Selbstsabotage-Programm gleich zu Beginn ent-kräftet, so dass Du gut weiter 'arbeiten' kannst.
*Erklärbärmodus aus*
Bild


Du hast wahrscheinlich recht, liebe Mokka, wie ich unbewusst dazu stehe, kann ja etwas ganz anderes sein als ich mir bewusst vielleicht nur einrede (auch wenn es noch so überzeugend klingt)... Bild
Ich werd es einfach mal ausprobieren und dabei drauf achten, wie es sich anfühlt. Die Sätze, denke ich, kann man ja wohl auch noch etwas modifizieren, auf die eigenen Bedürfnisse zuschneidern.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.09.2009 08:03 
Benutzeravatar
gretchen hat geschrieben:
Skogskvinna hat geschrieben:



Liebe Gretchen,

toll, ich freu mich für dich, dass du damit schon so einen Erfolg hast! Weiter so! Bild
Benutzt du auch das Buch von Franke "Klopfen Sie sich frei"?
Ich habe es jetzt am Wochenende zwar schon gelesen, konnte es aber noch nicht ausprobieren ...
Finde es schon etwas merkwürdig, was man dabei sagen soll (vor allem das mit dem "Nichtverdienthaben" - ich finde nämlich, dass ich es verdient habe ...), aber wenns hilft, mach ich das doch glatt!


Liebe Skogs,

Ich habe mit Dirk Treusch Klopfen gegen Rauchen geklopft und bin jetzt mit Reto Wyss Klopf Dich schlank zugange. Aber das Prinzip ist das Gleiche.
Franke kenn ich noch nicht, aber ich würde sagen, wenn Du Sätze sagen sollst, mit denen Du Dich nicht wohl fühlst, dann solltest Du solange daran feilen, bis sie sich gut anfühlen.

Bin mal gespannt, was Du bald zu erzählen hast und wie es dann klappt.

Ich drück Dir die Daumen.

Liebe Grüsse vom Gretchen


Hej Gretchen,
wie ist es denn bei den Herren Treusch und Wyss, klopfst du da nur oder sagst du auch etwas dazu (und wenn ja, was)?
Es ist nicht so, dasss ich mich nicht wohl fühle dabei oder es mir total gegen den Strich geht, eher ungewohnt, würde ich sagen. Vielleicht, weil ich eigentlich (=bewusst) das Gegenteil denke; aber was mein Unbewusstsein denkt, kann ich nicht so genau segen. Von daher werde ich es erstmal so ausprobieren. Wenn ich merke, dass es mir nicht gut tut, werde ich es mal weglassen und sehen, was dann passiert ...
Und danke für´s Daumendrücken!

@Mokka: Den "Erklärbären" find ich übrigens klasse!Bild


Zuletzt geändert von lindenbaum am 08.11.2009 15:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 15.09.2009 08:05 
Benutzeravatar
...liebe

Skogskvinna,

...wenn Du magst, darfst Du mir glauben Bild (ich arbeite mit MET)...

[size=84]Einen schönen Tag allen!

Von Herzen,
Mokka
[/size]


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker