Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 19.08.2019 04:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Liebe Alice ... ich bin ein wenig in Sorge, dass ein Mangel an Infos dazu führt, dass wir mit unseren Ratschlägen an Deinen Bedürfnissen vorbei gehen. Vielleicht fehlt Dir im Moment die Kraft, die Infos über Deine Kinder und den Kindsvater zu geben ... wenigstens das grobe Raster. Ich würde das gerne liefern, wenn Du magst. Darf ich?

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 75
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Rübenigel hat geschrieben:
Liebe Alice ... ich bin ein wenig in Sorge, dass ein Mangel an Infos dazu führt, dass wir mit unseren Ratschlägen an Deinen Bedürfnissen vorbei gehen. Vielleicht fehlt Dir im Moment die Kraft, die Infos über Deine Kinder und den Kindsvater zu geben ... wenigstens das grobe Raster. Ich würde das gerne liefern, wenn Du magst. Darf ich?

Bitte, das darfst Du!

_________________
"Es macht nichts, wie langsam Du gehst, solange Du nicht anhälst."
Konfuzius.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Danke. Mach ich heute abend. Jetzt muss ich zum Dienst loshuschen *flitz*

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 75
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Rübenigel hat geschrieben:
Danke. Mach ich heute abend. Jetzt muss ich zum Dienst loshuschen *flitz*

nöö- ich habe zu danken! :l_hug:

_________________
"Es macht nichts, wie langsam Du gehst, solange Du nicht anhälst."
Konfuzius.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Aaalso:

Die Zwillinge sind 14.
Und wissen solltet Ihr, damit Ihr das ein bisschen einordnen könnt, dass der Kindsvater ein länger bekanntes und ausgewachsenes Alkoholproblem hat.

Der Sohn hat sich eine lange Zeit sehr mit dem Vater identifiziert und den Schluffen auf dem Sofa und vorm PC gegeben. Gerne auch mal mit schulischen Problemen. Er wollte lange beim Vater bleiben, weil ihm das Leben dort bequemer erschien als die Regeln einhalten zu müssen, die bei seiner Mutter (aus gutem Grund) zu berücksichtigen waren.

Die Tochter hat das brave stets bemühte Mädchen gegeben, die alle Probleme managt, neben den guten Schulleistungen den Haushalt schmeißt und Bruder und Vater hinterher räumt, auch schon mal Essen zubereitet und der arbeitenden Mutter so gut sie es kann den Rücken frei hält. Sie wollte bei der bevorstehenden Trennung auch zunächst den Vater nicht verlassen. Allerdings nicht nur wegen der möglichen Freiheiten, sondern v. a. weil sie ihren Vater nicht im Stich lassen wollte. O-Ton: "Dann hat er ja niemanden mehr, der für ihn sorgt und auf ihn aufpasst, dass er nicht so viel trinkt."

Gott sei Dank haben die beiden dann doch den Weg gewählt, mit Alice auszuziehen und es kehrte (aus meiner Sicht) auch relativ schnell etwas Ruhe im System ein.

Irgendwann stellte sich dann heraus, dass Anna für ihr So-Sein einen Preis zahlte. Sie bekam eine Magersucht diagnostiziert. Seitdem ist sie in therapeutischer Behandlung und war jetzt in einer Rehamaßnahme, die ihr ausgesprochen gut getan hat. Den Weg, wie sie zum 'anstrengenden Mädchen' mutierte muss Alice erläutern ... da hab ich nämlich das Meiste nicht mitbekommen.

Der Junge hat sich ziemlich gut gefangen. Er hat während einer krankheitsbedingten Abwesenheit von Alice noch mal das Modell Vater ausprobiert und es scheint so, als hätte er da in dieser Zeit nach genauerer Betrachtung auch erst mal einen gesunden Abstand gewonnen. Seine Eigenschaft, fünfe gerade sein lassen zu können tut Alice gerade gut.

So ... das sind so Eckpunkte aus meiner Sicht. Alice ... die kannst Du gerne gerade rücken, falls ich daneben liegen sollte. So engen Kontakt hab ich ja in der letzten Zeit nicht mehr gehabt. Kann sein, dass ich da viel nicht mitbekommen habe.

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Rübenigel hat geschrieben:
Sie bekam eine Magersucht diagnostiziert.


... 5 Wochen musste ich mal ein Zimmer mit einer magersüchtigen 20-jährigen teilen ... das war für mich als körperlich gesunde 35-jährige schon extrem anstregend und mühsam ... und wenn ich mir vorstelle, dass ich dann auch noch körperlich in den Seilen gehangen hätte ... ich bezweifele, dass ich das ertragen hätte ...

Danke für die Einordnung, Rübenigel.

... Dir viel Erfolg, liebe Alice, dass ihr einen für alle Beteiligten zufriedenen Weg findet ... und vor allem viel Kraft für Deinen weiteren Heilungsweg 01:rainbow

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
wilson hat geschrieben:

... 5 Wochen musste ich mal ein Zimmer mit einer magersüchtigen 20-jährigen teilen ... das war für mich als körperlich gesunde 35-jährige schon extrem anstregend und mühsam ...


Da sachste was ... ich war als Jugendliche in einem Chor und ein Mädchen suchte meine Nähe, die magersüchtig war. Ich habe mich im Kontakt mir ihr immer ganz kraftlos gefühlt. So als würde sie irgendwie Energie aus mir saugen. Dabei war sie immer hilfsbereit und zugewandt.

*kristallleuchter aufgeh*

Wahrscheinlich war das ihre einzige Möglichkeit zu überleben. Wenn sie schon kaum Nahrung zu sich nahm, sich wenigstens vom Gegenüber feinstofflich zu ernähren. Denn wirkliches Vertrauen ins Leben hatte sie nicht.

*ganz erstaunt bin*

Ich hab damals auf der einen Seite Mitgefühl gehabt, hab mich aber gleichzeitig vor dem Mädel gegruselt. Und ich wollte sie definitiv nicht als meine Freundin haben. Schon ein Ding, dass ich als co-abhängiges Kind damals trotzdem in diesem Fall so richtig getickt habe. Das hätte mir nicht gut getan. Definitiv nicht.

*mir selbst rose der dankbarkeit überreich*

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 29.06.2012 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 1649
Geschlecht: weiblich
Schwierige Sache. Was für ein Paket in dem Alter. Hungern um zu überleben. Was wäre denn der Vorteil, wenn sie in ein Internat käme? Ist sie dort unter Bewachung und isst garantiert? Wie ist überhaupt ihre derzeitige Verfassung?

Und wie würde sie reagieren, wenn sie die Auflage bekäme, dass sie essen muss, wenn sie zuhause sein will? Setzt sie ihre Magersucht ein, um ihren Willen durchzusetzen? Oder hungert sie still vor sich hin?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 30.06.2012 01:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 75
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
:girlgruebeln:

zunächst mal herzlichen Dank für die Erklärungen liebe Rübe.
Ja es ist tasächlich so, daß Anna für mich ein Energievampir ist,da sie
es nicht so gut gelernt hat für sich zu sorgen.

Und das Problem, daß Vater trinkt, hat definitiv das Familiensystem kollabieren lassen-
und er blickt es nicht.
Anna hat nach Sicht der Therapeutin die Magersucht entwickelt, da sie so Kontrolle
wenigstens über ihren Körper erlangen konnte, da ihr die gesamte Situation schon so
außer Kontrolle schien.
Der Vater ist laut Therapeutin auch letzlich Ursache des ganzen Leids.
Sie hat dann im Verlauf der Therapie die Magersucht stabilisiert- hatte zugenommen,
aber versuchte immer den Bruder und mich zu beherrschen und Ihren Willen durchzusetzen.
Da sie in der Klasse gemobbt wurde aufgrund Ihres Verhaltens- niemand wolllte Ihre Freundin sein,
entwickelte sie eine Infektanfälligkeit- und ich war, wenn ich nicht arbeitete, beim Arzt oder im Krankenhaus-
das hat letzlich zu meiner Erkrankung geführt...

Immer mit der " stummen" Drohung: wenn ihr nicht spurt, dann esse ich nicht.

Aber wenn sie in einer sehr strukturierten Umgebung ist- wie z.B. Internat, dann gesundet sie.
In der Rehar ging es ihr so gut wie noch nie- und da hat sie es mit fitten, jungen Leuten zu tun, die ihr ordentlich Paroli bieten können.
Aufgrund meiner Chemo bin ich nur eingeschränkt in der Lage meinen Mutterpflichten gerecht zu werden- darüber habe ich sogar ein ärztliches Attest.
Klar ist das in einer so faschistisch geprägten Gesellschaft, wie der unseren, ein Tabu:
was für eine Rabenmutter- sie soll sich gefälligst tot arbeiten für die Kinder und die Klappe halten.
Ja, dazu habe ich keinen Bock! Ich will nicht weinen und sterben sondern Lachen und leben, daher finde ich die Internatslösung besser...

_________________
"Es macht nichts, wie langsam Du gehst, solange Du nicht anhälst."
Konfuzius.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwillingsmutter in Not
Ungelesener BeitragVerfasst: 30.06.2012 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Alice hat geschrieben:
Klar ist das in einer so faschistisch geprägten Gesellschaft, wie der unseren, ein Tabu:
was für eine Rabenmutter- sie soll sich gefälligst tot arbeiten für die Kinder und die Klappe halten.
Ja, dazu habe ich keinen Bock! Ich will nicht weinen und sterben sondern Lachen und leben, daher finde ich die Internatslösung besser...


Hej Alice

Ich sage ganz ungeniert, dass ich Deine Haltung gut finde, und Du eben nicht die Martha Goebbels des 21. Jahrhunderts gibst, die sich aufopfert :01 good

:hutheben: , dass Du den Mut aufbringst, das auch leben und umsetzen zu wollen

Deine Gedanken und Überlegungen sind für mein Empfinden sehr, sehr klar und vor allem äusserst kraftvoll.

Dass Du weder subtilem, gesellschaftlichem Druck noch stummen Vorwürfen einer Magersüchtigen nachgeben willst, davor habe ich allerhöchsten Respekt.

Für mich heisst das auch, dass Du innerlich eine gesunde, klare Quelle hast. Ich wünsche Dir, dass Du sie weiter für Dich erschliesst und aus ihr schöpfst.

Heilung ist möglich 01:rainbow

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker