Die Bank unter der Linde!
https://lebensfreude.phpbb8.de/

Gesundheit in Forschung und Presse
https://lebensfreude.phpbb8.de/viewtopic.php?f=23&t=912
Seite 1 von 2

Autor: Weena [ 30.01.2014 07:41 ]
Betreff des Beitrags: Gesundheit in Forschung und Presse

http://www.nzz.ch/wissenschaft/uebersic ... 1.18230647

Darmflora
Übergewicht könnte Infektion mit Problemkeim begünstigen

Autor: Weena [ 30.01.2014 07:51 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 45986.html

Bundesweiter Bericht: So krank sind Deutschlands Herzen


http://www.spiegel.de/quiztool/quiztool-60031.html
Herz-Quiz: Sind Sie ein Profi in Herzensangelegenheiten?

Autor: Weena [ 30.01.2014 07:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

Weena hat geschrieben:
http://www.nzz.ch/aktuell/data/wo-masern-mumps-und-roeteln-wueten-1.18231500

Weltkarte der vermeidbaren Krankheiten
Wo Masern, Mumps und Röteln wüten

Autor: Calendula [ 01.02.2014 11:10 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

Zitat:
Krebs in Deutschland: Wohnort beeinflusst die Überlebenszeit

Krebspatientin: Bessere Aussichten für Betroffene in reicheren Regionen

Wie lange jemand nach einer Krebsdiagnose überlebt, hängt offenbar mit dem Wohnort zusammen. Bürger aus reicheren Landkreisen haben bessere Aussichten als die in ärmeren Regionen. Forscher haben Daten von rund einer Million Krebspatienten analysiert.


http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 50426.html

Autor: Füchsin [ 01.02.2014 17:41 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

Hab ich auch gelesen. Ich frag mich nur, wieso.

Autor: Calendula [ 01.02.2014 18:15 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

Jo, das können sie sich auch nicht erklären.

Autor: Füchsin [ 01.02.2014 20:02 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

Könnte an etwas ganz anderem liegen; nur dass sie das nicht untersucht haben.
Das Augenfällige muss nicht immer der Grund sein.

Autor: Garm [ 10.04.2016 12:29 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

"WLAN schädigt Mensch, Tier und Umwelt"

http://www.klagemauer.tv/index.php?a=sh ... ik&id=8021

Einfache Alternative: Ein Splitter + Ethernet-Kabel.

Autor: Garm [ 24.04.2020 07:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

Lese ich gerade:

Engelbrecht & Köhnlein: Virus-Wahn: Schweinegrippe, Vogelgrippe (H5N1), SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS, Polio. Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht. 2009 erschienen und weiterhin brandaktuell.
In Kürze gibt's eine Neuauflage.

Autor: Garm [ 23.06.2020 22:24 ]
Betreff des Beitrags: Re: Gesundheit in Forschung und Presse

Bericht zur Coronalage 16.6.2020: Der seltsame Professor

Wenn es darum geht, öffentlich die Regierungspolitik der anhaltenden Corona-Schutzmaßnahmen zu rechtfertigen gilt Prof. Dr. Karl Lauterbach für viele Medien aktuell als die wissenschaftliche Instanz. In regelmäßigen Twitternachrichten und Talkshowbeiträgen zieht er alle Register, um die Bevölkerung weiter in Angststarre zu halten. Da erhebt sich selbstverständlich die Frage: Auf welchen Leistungen begründet sich eigentlich die wissenschaftliche Autorität Lauterbachs?

Nachzulesen komplett auf der fragwürdigen Seite (die oft Seltsamkeiten über den Islam schreibt):

https://www.achgut.com/artikel/bericht_ ... _professor

Seite 1 von 2Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software