Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 15.12.2018 12:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Sekretärin aß Frikadelle des Chefs - gefeuert
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.10.2009 22:18 
Benutzeravatar
Zitat:
Magdalene H. war 34 Jahre für ihren Arbeitgeber tätig, jetzt soll sie ihren Job verlieren. Der Grund ist eine Frikadelle, die sich die Sekretärin vom Chef-Bufett genommen hatte. Ihr Vorgesetzter sieht das Vertrauensverhältnis gestört, der Fall kommt vor das Arbeitsgericht.

Nach 34 Jahren im Job: Sekretärin aß Frikadelle des Chefs - gefeuert - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft


Bei solchen Nachrichten frage ich mich immer: Und wenn ein Manager etwas unvergleichlich Schlimmeres tut, so bekommt er ein paar Millionen als Abfindung, und hat immer einen neuen Job sicher, weil die Firmen je geradezu darum betteln, von Managern ruiniert zu werden .....

Immer mehr Chefs verlieren anscheinend das Gefühl für Verhältnismäßigkeit.
Und immer mehr neu-liberale Möchte-Gern-Chefs stimmen diesen Chefs des Grauens lobend zu.
Falls sie selbst mal aus ähnlich "wichtigen" Gründen gefeuert werden, dann werden sie es anders sehen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 07.10.2009 23:25 
Benutzeravatar
Am 14. Januar werden wir wissen, wie es weitergeht ....

Zitat:
Das Arbeitsgericht Dortmund verhandelt voraussichtlich am 14. Januar 2010 über den Fall, wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch sagte. Der Arbeitgeber hatte am Dienstag die bei einem Gütetermin vorgeschlagene Lösung abgelehnt, die Kündigung in eine Abmahnung umzuwandeln


http://www.handelsblatt.com/ist-eine-frikadelle-ein-kuendigungsgrund;2465976


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sekretärin aß Frikadelle des Chefs - gefeuert
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.10.2009 04:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4984
Wohnort: überall
Geschlecht: nicht angegeben
Kiliani hat geschrieben:
Zitat:
Falls sie selbst mal aus ähnlich "wichtigen" Gründen gefeuert werden, dann werden sie es anders sehen.



Eutopisch Kiliani, sie werden es nie sehen und schon gar nicht einsehen. Man geht einfach in den nächsten Job über und kassiert weiterhin nette Summen.... es gab genug Beispiele, ich denke nur an die Autoindustrie, oder Banken, oder oder oder....

_________________
Wenn einer mit unreinem Denken spricht oder handelt, dann folgt ihm das Leiden nach wie das Rad dem Fuße des Zugtieres.

»Pfad der Lehre«


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.10.2009 05:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej

Zitat:
Magdalene H. war 34 Jahre für ihren Arbeitgeber tätig, jetzt soll sie ihren Job verlieren. Der Grund ist eine Frikadelle, die sich die Sekretärin vom Chef-Bufett genommen hatte. Ihr Vorgesetzter sieht das Vertrauensverhältnis gestört, der Fall kommt vor das Arbeitsgericht.


Ich denke, die Frikadelle ist nur ein Aufhänger, da liegt wohl anderes dahinter.

Die Sekrtärin ist mal ueber fuenfzig, und nach 34 Jahren, so kann sie nicht nur ihr Handwerk, sondern auch die Firma in und auswendig!
Damit hat sie ihrem Chef bestimmt Einiges voraus. Und es gibt genug Männer, die damit nicht klar kommen.

Da war das Vertrauensverhältnis schon gestört, bevor die Frikadelle auf den Teller kam, denke ich mir.

Hier, in der nächsten Umgebung war ein Fall, da machte sich eine Mitarbeiterin im privaten Bereich ueber die neuesten Ideen ihres Arbeitgebers auf satirische Weise lustig.
Der Arbeitgeber verletzte das Briefgeheimnis, bekam dadurch von der Sache Wind und die Angestellte wurde fristlos gefeuert.

Auch hier war das Vertrauensverhältnis gestört. Die Antwort auf die Frage, wer das Vertrauen gebrochen hat bleibt.

Kap Horn


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.10.2009 06:43 
Benutzeravatar
Das ist schon heftig, was die Firmenchefs heute so alles rausnehmen.
Und das Schlimmste: Die Gerichte geben ihnen auch noch Recht!
Meiner Meinung nach soll damit eine Athmosphäre der Angst geschürt werden, so dass die Arbeitnehmer es nicht mehr wagen, sich gegen ungerechte Behandlung usw. zu wehren.
Dazu noch der immer weitere Ausbau des Überwachungsstaates ...
Wohin soll das bloß noch führen?
Aber Käppi, dass es sowas in Schweden jetzt auch schon gibt, hätte ich nicht gedacht. Da ist mein Traumland wohl doch nicht so perfekt wie ich immer dachte ... Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.10.2009 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej Skogs

Missverständniss aufklär:

Ich dachte an das Forum hier, bzw an dessen Entstehungsgeschichte mit "näherer Umgebung")

Erklärmodus aus


Aber auch Schweden ist nur ein Land von Menschen!
Auch wenn vieles besser ist als in Germany, so hat es auch seine Schatten!


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 08.10.2009 13:46 
Benutzeravatar
Hej Capitano,

alet im Lot, wurde inzwischen auch per pn aufgeklärt!


Ich weiß, auch Schweden ist nicht "perfekt", aber es gibt vieles, das mir dort wesentlich besser gefällt als hier. Die Vorteile überwiegen ganz klar die Nachteile (die es natürlich auch gibt).

Skogs
die sich morgen endlich wieder einmal in ihr "Element", den Wald, begibt!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 10.10.2009 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 4
Geschlecht: nicht angegeben
Kap Horn hat geschrieben:

Die Sekrtärin ist mal ueber fuenfzig, und nach 34 Jahren, so kann sie nicht nur ihr Handwerk, sondern auch die Firma in und auswendig!
Damit hat sie ihrem Chef bestimmt Einiges voraus. Und es gibt genug Männer, die damit nicht klar kommen.



Nicht nur das! Eine hübsche, junge Sekretärin dürfte auch noch billiger sein! Bild

_________________
"Wenn die Nachtigallen schlagen
Ei, wem sollt es nicht behagen?"
(Hoffmann von Fallersleben)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 11.10.2009 11:27 
Benutzeravatar
Nun mal sehen, wie die Gerichte entscheiden ....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 12.10.2009 06:51 
Benutzeravatar
Es gibt Neues in der Sache: Bild

Zitat:
Ihr Rauswurf machte Schlagzeilen - jetzt darf die wegen einer Frikadelle gefeuerte Sekretärin offenbar wieder arbeiten. Der Arbeitgeber soll die Kündigung zurückgezogen haben.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,654512,00.html

Warum der Chef wohl einen Rückzieher gemacht hat?

Es ist zu hoffen, dass man ihm von verschiedenster Seite aus deutlich klargemacht hat, was für ein unmenschliches Dreckschwein er sein muss, wenn er aus solch einem Grund eine Kündigung ausspricht. Bild


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker