Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 26.11.2020 14:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Waldfreuden
Ungelesener BeitragVerfasst: 13.09.2010 18:21 
Benutzeravatar
Jetzt ist es endlich wieder so weit: es geht "in die Pilze"!

Während die Schweden schon seit einigen Wochen schwärmerisch von ihren mal wieder sensationellen Fünden berichten, sprießen nun auch hierzulande die Pilze wie die Pilze aus dem Boden. Bild

Und dieses Jahr ist wirklich mal ein gutes Pilzjahr - so viele Pilze (sowohl mengen- als auch sortenmäßig) hab ich schon lange nicht mehr in so kurzer Zeit gefunden:
Von den Klassikern wie Steinpilzen und Pfifferlingen über Maronen, Birkenpilzen, ... und Täublingen bis hin zu meinen persönlichen Favoriten Schopftintlingen und Hexenröhrlingen (aber nur die flockenstieligen!) steht alles zu Hauf im Wald und wartet nur so scheints darauf, entdeckt zu werden.

Mmmhhhhh, soo viele Köstlichkeiten!!

Es ist gar nicht so einfach, mit dem Trocknen hinterherzukommen, und zum frisch essen sind die meisten doch zu schade, da sie nach dem Trocknen erst so richtig an Aroma gewinnen - ganz besonders die Steinpilze.
Zum Glück hab ich seit ein paar Monaten einen Dörrapparat, das erleichtert (und beschleunigt) die Sache doch ganz erheblich.

Was ich am Pilze sammeln so toll finde, fragt ihr euch?
Nun, zum Einen ist es vielleicht, der alte Jagd- bzw. Sammel-instinkt, der mir aus der Steinzeit noch erhalten geblieben ist.
Aber was wäre eine Jagd ohne das Erlebnis des Verzehrs der Jagdbeute?! Der Geschmack hat es mir einfach angetan, und wenn ich an die unvergleichliche Kombination von Schopftintlingen mit Hühnchen denke, könnte ich direkt wieder den Herd anschmeißen (yammi!).
Toll ist natürlich auch, dass ich dabei voll in meinem Element, dem Wald, bin. Im Herbst geht vom Wald eine ganz besondere Ausstrahlung aus und den Duft von fallendem Laub und Pilzen finde ich einfach unwiderstehlich ...!
Dass man dabei in Bewegung kommt, ist ein mir willkommener Nebeneffekt, so spar ich mir das langweilige joggen und hüpfe lieber querfeldein.


Mögt ihr auch über eure Pilz-fünde und -freuden berichten, oder gibt es für euch vielleicht ganz andere Wald-freuden, die ihr hier teilen möchtet?!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 13.09.2010 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 13793
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Ja. Andere Wald- und Wiesenfreuden: Ab 01. Frost gibt es bei uns in der Nähe des Waldes jede Menge Hagebutten für mich! Pilze sind natürlich extra gut, aber bei mir wird die Zeit grad´ für die Hagebutten reichen. Ich schätze mal, ich werde gleich einige Kilo sammeln. Die kann man übrigens bei genügend Platz auf Backpapier und Regalen problemlos als ganze Frucht trocknen lassen wenn die Wohnung eher trocken ist - AUCH OHNE die Kerne rauszunehmen! Vorher gründlich waschen, je nach dem. Je nach Luftfeuchtigkeit sind sie in um die 2 Wochen ziemlich knochentrocken, und sie schimmeln überhaupt nicht leicht. Ich lasse sie ganz, tue sie nach dem Trocknen in Papiertüten, und lasse sie bei Bedarf für Tee zu mehreren Portionen 2 mal durch eine Körnerquetsche laufen. Prima Tee. Und scheinbar sehr gesund, auch für die Gelenke.
Die paar Härchen stören nicht, wenn man ihn durch ein Sieb gießt (oder ängstlichenfalls durch Filterpapier laufen läßt). Schmeckt toll übers ganze Jahr.
Die sollten sogar gut ins Müsli passen. Ich hab sie roh mit Härchen und Kernen gegessen: Es stachelt ein bißchen, ist aber echt o.k. Und ziemlich kostenlos.

P.S.: Die Leute denken oft, das wär´ sooo schwierig, kompliziert mit dem Trocknen,
und müüüüüüühsam ... Oh neieiein .... diese Kerne da rausholen ..., bloß nich! Man müßte im Ofen oder mit Spezialgerät trocknen ... Aber nein, nein. Geht kinderleicht bei trocknener Bude.
Und man frißt nicht mal den Vögeln oder wilden Tieren was weg; denn die lassen sie hängen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 14.09.2010 21:21 
Benutzeravatar
Hej garm,

Hagebutten sammeln ist auch eine tolle Idee! Hab ich bisher nicht gemacht, wahrscheinlich weil mich der Aufwand abgeschreckt hat, aber für Tee wär das echt mal ´ne Maßnahme, da kann man ja sieben.

garm hat geschrieben:
Die sollten sogar gut ins Müsli passen. Ich hab sie roh mit Härchen und Kernen gegessen: Es stachelt ein bißchen, ist aber echt o.k.

Soweit würde ich aber nicht gehen *brrr, schudder*... in der Hinsicht bin ich dann wohl doch etwas empfindlich.

garm hat geschrieben:
Und man frißt nicht mal den Vögeln oder wilden Tieren was weg; denn die lassen sie hängen.

Uups, ich dachte immer, das wär ein prima Winterfutter für die Vögel ...?! Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.11.2010 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 13793
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
So. Zurück aus Wald und Steppe. Bei angenehmem Sonnenschein 3,5 Kilogramm
Hagebutten geerntet. Zeitaufwand: nicht mal volle 2 Stunden. Das mache ich bei nächster Gelegenheit nochmal und habe Tee für laaaange Zeit. Bild Bild Bild Was das alles kostet .... Bild

Und mir wurde klar, warum die Vögel die hängen lassen: Die Hagebutten befinden sich überwiegend an ziemlich dünnen und beweglichen Stengeln und Zweigen, auf denen / oder in deren Nähe die Vögel meist keinen Halt haben, auch wenn sie leichter gebaut sind; außerdem könnten sie sich in den Dornen leicht verfangen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.11.2010 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Achtung Garm

Hagebuttentee ist gesund...kann unter die Heilkräuter fallen und plötzlich stehst Du mit einem Bein im Gefängnis.

Dann kann man allerdings auch genau so gut Cannabis anbauen... :cool:


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.11.2010 21:13 
Benutzeravatar
Zitat:
Dann kann man allerdings auch genau so gut Cannabis anbauen


hat jemand von euch Erfahrung wie Cannabis-Tee schmeckt Bild Bild Bild?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 21.11.2010 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej Eliane

Bild

Klaro, aber ist besser in Keksen (ohne Qautsch) oder die herkömmliche Weise: Bild

Stechapfeltee war allerdings total bitter...und die rohen Fliegenpilze haben mir damals den Appetit auf alle Pilze auf Jahre hin verdorben.

Psylocybin war da schon was anderes.

Und gäbs hier Opium, ich glaub das könnte mir gefallen.

Kokain war nicht meins, da reicht es mit Kaffe ( ob der auch unter das Kräutermedizingesetz fällt und man ihn nur noch in der Apoteke kaufen kann?)

LStee ist ein Gehirnzerknueller und nicht so sehr empfehlenswert wenn man eine schwache Psyche hat.

Und Heroin ( hab ich mal geraucht) ist ein Teufelszeug sag ich nur!
Nikotin genau so!!!

Aber nur ruhig Blut, heute trink ich nur noch ein Bier, gerne ein Glas Weisswein

Skål Eliane! Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 22.11.2010 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 13793
Wohnort: Mitten in Deutschland
Geschlecht: männlich
Kühles klares Wasser ... Was für eine Frische!! Und die bekommen Sie demnächst in ihrer Apotheke - sogar auf Rezept! Ist das nicht toll?!! Doch. Doooch! Wasser ist ein Heilmittel; das wußte sogar schon Pfarrer Kneipp. Dewegen fällt Wasser demnächst auch unter die prima EU-Verordnung, wird den "Heilkräutern" konsequent gleichgestellt, und darf leider nicht mehr vor Ort gefördert und abgegeben werden. (auch nicht mal eben aus dem Bach, dem Fluß oder Ententeich was rausstehlen! Nö, nö! Finger weg! ) Die gesamte Versorgung mit diesem Heilmittel, auch zu Zwecken des Duschens, Badens, Zähneputzens, Kaffeekochens etx. wird innerhalb der Eh-U neu geregelt und zentral organisiert, genauso wie die unterirdische Lagerung von Zeh-Oh-Zwei.
Mit Wasser also schön sparsam sein, so wie es sein muß. Ihre Linden Apotheke
Dr. pharm. garm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 22.11.2010 08:19 
Benutzeravatar
Kap Horn hat geschrieben:
... Dann kann man allerdings auch genau so gut Cannabis anbauen... :cool:

Bild


Kap Horn hat geschrieben:
... ist besser in Keksen (ohne Qautsch) ...

Hui, da muss man aber gut auf die Dosierung achten, sonst droht Drogen-Starre Bild, denn die Wirkung erfolgt später als beim Bild...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 22.11.2010 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4594
Wohnort: Ostkueste Schwedens
Geschlecht: männlich
Hej Anne

Was Du nicht alles weist! :)

Und Dr. pharm. Garm hat mal wieder den Bild getroffen.

( das der Nagel so hoch eingeschlagen hängt mit der höheren Ausbildung des Dr. der Pharm-a-zieh zusammen)


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker