Die Bank unter der Linde!

Eine Bank, keine Wände aber ein grünes Dach über dem Kopf. Hier genießt das Leben freie Sicht. Es ist nicht nur ein Platz für Lebensfreude, hier kann das Leben selbst Platz nehmen, sowohl in der Sonne als auch im Schatten...einer Linde.
Aktuelle Zeit: 22.10.2019 05:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Auf der Suche nach einer Verbindungsbrücke
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 107
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo ihr Lieben,

wenn ihr den Beitrag der Mensch-Frau im Gästefaden gelesen habt, so werdet ihr wohl merken, dass im ersten Forum das geschieht, was hier im zweiten Forum bereits in den Anfangstagen schon ganz gut erfolgt ist. Wir versuchen, eine Aufarbeitung des Geschehenen hinzubekommen und über die Gefühle zu sprechen, die in uns durch diesen Konflikt ausgelöst wurden. Zumindest ich versuche das, kann ja nicht für die anderen sprechen, *grins*

Ich selbst bin ja eine Art Grenzgängerin, die in beiden Foren wandelt und sich auch hier zunehmend heimisch fühlt. Dadurch habe ich eine art neutrale Stellung inne und kann Verletzungen erkennen, v.a. im alten Forum (hier sind wir schon ein bissel weiter).

Seid ihr an einer gemeinsamen Aufarbeitung interessiert? Daran interessiert, wieder mit einigen Leuten vom alten Forum in Kontakt zu kommen? Ich würde mich darüber sehr freuen, akzeptiere es aber auch, wenn Wunden heilen wollen und nicht wieder aufs neue aufgerissen werden sollen.




Ich stelle hier gerade noch einmal den Beitrag rein, den ich Menschfrau im Klärungsfaden des alten Forums gechickt habe:



ach, liebe Mensch!

Ich drück dich mal und bin dir sehr dankbar, dass du so offen bist! Nicht jede hätte das zugegeben.

Weisst du, ich glaube gar nicht, dass sie dich nicht wollen und dich verlassen haben.
Ich stelle es mir bildlich vor, wie eine Menschenmenge, die sich aufeiner einstürzenden Brücke befindet. In ihrer Panik retten sich dieLeute auf unterschiedliche Seiten. Ganz spontan und ohne jetzt erst malgroß darüber nachzudenken. Und da stehen die Leutchen nun. Jede Gruppeauf ihrer Seite und nur wenige wagen es, auf die andere Seite zuschauen oder nach einer weiteren brücke zu suchen. Warum? Aus Angst,dass auch diese wieder einstürzen könnte?

Weisst du, genau wie du, die auf Nachricht von der anderen Seite hofft,hoffen wahrscheinlich auch die Lindenforumler auf Nachricht von dir. Und ich denke,dass auf beiden Seiten Hilflosigkeit da ist. Angst davor, den erstenSchritt zu tun.

Das ist übrigens nur meine persönliche Idee und ich schreibe das nur,weil ich wahrnehmen kann, wie sehr du unter dem Eindruck, verlassenworden zu sein, leidest und ich dir helfen möchte.

Du musst nicht den ersten Schritt tun, wenn du nicht kannst. Aber wenndu es wagen willst, dann kann ich dich gerne begleiten und mit dir dieersten Schritte gehen

(daraufhin ist nun also dieser Beitrag im Gastfaden entstanden)




So, ich zögere immer noch, diesen Faden zu starten, weil ich ein bissel die Befürchtung habe, dass er zu früh, oder zu spät kommt und dass ich damit vielleicht mehr Schaden als Nutzen anrichte. Aber jetzt schick ich ihn einfach ab. So!
Und wenn ihr der Meinung seid, dass wir derzeit lieber nicht an dem Thema rühren sollten, dann schreibt das hier ruhig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4984
Wohnort: überall
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Mikamu

ich danke Dir und drücke Dich ganz fest, denn ich schätze Dich sehr, dies gilt auch für Sunshine und viel anderen im ZZL. Dies möchte ich hier erst positionieren, vor ich später weiter schreibe.

Herzlich
Samsara
:)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 107
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Samsara,

das weiss ich, denn diese Wertschätzung habe ich schon von dir und von vielen anderen hier sehr häufig schon erfahren. Und gerade weil ich mir wünsche, dass auch andere diese Erfahrung machen können, diese aber leider derzeit zu sehr verletzt und verunsicher sind, aus diesem Grund hab ich diese Diskussion noch einmal angefacht.

Ich möchte mich bei euch entschuldigen, falls euch derzeit das Thema zu sehr nervt. Mir ging es vor allem darum, eine Art Verbindungsglied zu erschaffen, um wieder ein Miteinander zu spüren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 303
Wohnort: auf einem anderen Stern
Geschlecht: weiblich
Liebe Mikamu,

ich schätze dich und deinen Einsatz sehr und ich finde es richtig, dass du versuchst, dieses Thema noch einmal hochzuholen.
Es gibt hier Betroffene, Verletzte, Zuschauer und Menschen, die sich nicht für etwas dafür oder dagegen entscheiden möchten.

Für mich habe ich einen Weg gefunden um mit dieser Situation klarzukommen.

Ich bin nicht gegen eines der Foren. Hier und auch bei ZZL habe ich meine Leute mit denen ich den Kontakt suche, weil ich sie als Menschen liebgewonnen habe.
Lange habe ich mit mir gehadert, was ich denn tun soll. Ich kann will und werde für niemanden Partei ergreifen.

Da mir offene Kommunikation sehr wichtig ist, finde ich es richtig, wenn jeder einzelen das schreibt, was er denkt und fühlt.

Wenn ich jemanden mag und auch weiterhin den Kontakt zu gewissen Menschen aufrecht erhalten möchte, dann zeige ich es Ihnen.

Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass es ich es auch nicht schön finde/fand, dass einige wirklich einfach so gegangen sind.
Wenn sich das jemand mal drüben anschaut, haben viele Spuren hinterlassen, es wird nachgefragt, warum ist das so, ich verstehe das nicht, was ist passiert?

Aber das ist ganz und allein die Entscheidung jedes einzelnen.

Wenn sich ein Gast zu Wort meldet und schreibt wie er fühlt, dann empfinde ich es als sehr charakterstark.
Keiner von uns ist perfekt, jeder hat Macken, jeder hat Fehler, ja, und auch jeder hat das Recht sich mitzuteilen.

Da wir in diesem Forum unsere Meinung, unsere Bedenken unser fühlen frei äußern können, würde ich mir wünschen, dass jeder das schreibt, was er denkt und fühlt.


Filu

_________________
"Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4984
Wohnort: überall
Geschlecht: nicht angegeben
Nun generell.
Erstens, Deutsch ist nicht meine Stärke aber ich werde versuchen mich so klar auszudrücken wie ich eben kann.
Ich habe keine Grenze gezogen mit dort oder hier. Wer dort ist dort und wer hier ist hier und wer beide benutzt - mit dem habe ich keine Probleme und es ist auch nicht eine Grenze zwischen beiden gezogen - dh im wirklichen Leben noch in meine Kopf. Deswegen erstaunt es mich, wenn man eben von dort oder hier spricht, denn so ist es bei mir nicht. Ich weile hier, weil ich mich hier sehr wohl fühle und gut aufgehoben - dies ist das Haus in dem ich mich wohlfühle. Die die mir fehlen und im ZZL sind, kann ich ja jederzeit kontaktieren. Die die mir nicht fehlen, fehlen mir eben nicht.

Auf Ralfs oder Cynthias Seite schlagen, ist auch finde ich etwas fehl formuliert denn es hört sich wie eine Erspressungsversuch an oder Du musst Dich entscheiden und solche Aussagen gefallen mir nicht und wenn man solche gedanken hegt, sollte man darüber nachdenken, ob man nciht selber eine mauer hochgezogen hat und sich in so ein Denkrahmen gestürtzt hat. Ich habe diese gedanken nicht, sie passen nicht zu mir und ich fühle mich nicht entwertet weil ein paar sich verabschiedet haben. sondern ich wurde mich um diesen Kontakt bemühen, wo sie auch immer sind.

Eine Brücke brauche ich nicht, denn ich bin ein freier Mensch und ich kann gehen und kommen wann ich will, ich kann mit Menschen reden wann und wo ich will.Die Brücke ist in mir und Bestandteil von mir, ich baue eine Brücke wenn ich eine brauche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 10278
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Danke, liebe Samsara, Du sprichst mir aus der Seele, insbesondere mit diesem Satz:

Samsara hat geschrieben:
Eine Brücke braucheich nicht, denn ich bin ein freier Mensch und ich kann gehen und kommenwann ich will, ich kann mit Menschen reden wann und wo ich will.DieBrücke ist in mir und Bestandteil von mir, ich baue eine Brücke wennich eine brauche.


Wofür brauche ich Brückenbauer, wenn ich selbst die Brückenbauerin bin?

Es gibt Menschen, die ich vermisse, ja, und es gibt Menschen, die ich nicht im geringsten vermisse, ja.

Es ist wie es ist ... unabhängig davon, ob es eine virtuelle oder reale Gemeinschaft ist.

Ich muss nicht jeden lieben ... und mich muss auch nicht jeder lieben.

Sehr gern gebe ich Energie ... und ich erwarte kein Dankeschön ... ich mache das aus mir heraus, aus meiner inneren Haltung heraus.

Aber ich bin immer frei zu entscheiden, wem ich diese Energie geben möchte.

_________________
Comparison is the thief of joy. (Theodore Roosevelt)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 4271
Wohnort: bei den Hinterwäldlern
Geschlecht: weiblich
Liebe Mikamu,

ich bin froh, dass Du diesen Faden eröffnet hast. Ich selber hätte es gerne getan, bin aber nach wie vor so verunsichert dass die Dinge zu einer Eskalation führen könnten, allein, weil ICH sie anstoße.

Ich bin immer noch vorsichtig und zurückhaltend. Und das geht mir zur Zeit ziemlich auf den Koffer. Ich denke, ICH dürfte meine Gefühle nicht öffentlich äußern, weil ich ja eine "öffentliche Person" geworden bin. Und ich habe Angst davor, weiterhin die Rübe öffentlich abgehackt zu bekommen. Das war keine schöne Erfahrung. Ich möchte sie nicht wiederholen.

Ich bin froh darüber, dass hier ein Ort ist, wo zumindest Ihr alle Eure Gefühle und Bedürfnisse z.Zt. lassen könnt. Und ich hoffe, dass er das für mich auch irgendwann sein kann.

Der hier ist für Dich :rainbow:

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Bild ... (Konrad Adenauer gemopst)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2215
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Am Tag X war es, als würden mir sämtliche Teppiche unter den Füßen weggezogen...und da sofort meine PN-Funktion unterbunden war, konnte ich mich nicht einmal mit meinen Liebsten aus dem corpus delicti, also dem ET, kurzschließen (ich hatte nicht alle TelNrn)... heillose Verwirrung, Allein-Fühlen, die Angst, meine vertrauteste Anlaufstelle für jedwedes Gefühl verloren zu haben, meinen Trost, meine Unterstützung...
gleichzeitig fand ich die Sanktionen im ZZL lächerlich, entlarvend und unangebracht, geradezu unglaublich in ihrer Heftigkeit.

Bei ZZL rauszufliegen, einem Forum, in dem ich lange und m.E. sehr konstruktiv geschrieben hatte und zu dessen Mitgliedern ich auch außerhalb des ET großes Vertrauen und große Sympathien empfand, war für mich dennoch nicht so schlimm wie der Verlust des ET selbst...ich steckte gerade in einer Riesenkrise, hatte die OP vor mir, sowieso privates Landunter ohne erkennbares Ende und hielt mich seelisch nur durch das ET über Wasser - und dann das. Genau das konnte ich da noch brauchen.

Und kurz darauf war ja hier unter der Linde Land in Sicht...statt des großen weichen Teppichs gab es eine Brücke (sozusagen), die aber noch zum Teppichboden weiterzuwachsen verspricht -
und jetzt fühle ich mich hier sehr wohl, genieße die große Freiheit, die Leichtigkeit, den Witz...und ich glaube, dass auch hier demnächst wieder viel Ernsthaftes, Lebensberatendes, Unterstützendes, Inspirierendes und Bereicherndes zu lesen sein wird.

Ich habe aber natürlich eine Weile gebraucht, bis mein genereller Vertrauenseinbruch, der durch Ralfs Mit-Lesen+Öffentlich-Abstrafen passierte, sich gelegt hatte. Selbst meine emails schienen mir nicht mehr sicher...immer dieses Gefühl: kann das auch wirklich niemand lesen????
Es fühlte sich an, als hätte ich vorher traulich mit 3 anderen in einem Iglu gesessen, und eine Riesenhand hätte das Iglu umgedreht, sodass wir plötzlich in einer nach oben offenen Schale saßen. Gruselig, ich wurde das Bild ein paar Tage lang nicht los.

Viele, die ich besonders mochte und schätzte, sind jetzt (auch) hier, viele vermutlich inzwischen in beiden Foren (wer drüben "gekündigt" hat, kann ich nicht mehr feststellen ohne Account, aber ich muss das auch gar nicht wirklich wissen).
Und von einigen denke ich: hoffentlich macht der/die nicht rüber...*gesteh*

Merkwürdigerweise und obwohl ich Ralfs überschiessende Reaktion ungerecht fand, empfinde ich gar keinen Groll mehr. Die Sache ist erledigt.
Ich habe meine Lieben wieder versammelt und tummele mich hier froh, und mit meinen Vertrauten bin ich auch wieder in einem schönen Nest, in dem wir ungestört durch jedwedes Spy-Eye unsere Eier legen und bebrüten können. Das war mir das allerwichtigste, was Ralf umtreibt, beschäftigt mich nicht weiter, es schien mir auf Anhieb ziemlich klar.

Es fällt mir schwer zu verstehen, warum einige meinen, sich entscheiden zu müssen...statt hier wie dort zu sein. Es ist doch nicht illoyal, sich auch hier wohl zu fühlen und den Unterschied zu genießen. Hier stehen doch alle Türen offen, und ich schau selbst auch noch gelegentlich bei ZZL durchs Fensterchen rein, denn dort wird ja auch weiterhin viel Kluges und Interessantes geschrieben, selbst auf der Startseite.
Mich ficht es nicht, dass die ZZL-Betreibenden zeitweilig zu realen, aufs menschliche Maß gestutzte Menschen wurden, die klüger schreiben können als sie selbst sind. Ich kann dennoch von ihren Gedanken profitieren - ich schreibe auch oft schlauer, als ich bin.

Im Gegensatz zu Euch habe ich natürlich das Glück, dass mir Cynthia nicht allzu sehr fehlt...denn sie ist ja ohnehin im Real Life meine beste Freundin, die ich für mein Leben jederzeit um ein wenig Moderation bitten darf...

Jedenfalls meine ich: die Brücke steht...und jede/r kann darüber gehen. Pendeln.
Wie hieß noch der westdeutsche Slogan zu den Zeiten der DDR? "Zweigeteilt? Niemals!"
Und damals gab es eine Mauer und Minen - hier ist eine Brücke.

BlaueVase

_________________
Denken hilft, aber es nützt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1132
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
am tag des geschehen, kam ich wie sicher viele andere auch völlig ahnungslos in das zzl forum, dass sich während 2 jahren zu meinem virtuellen zuhause entwickelt hatte. eigentlich wollte ich da wie gewöhnlich nachschauen, was sich in den von mir bevorzugten fäden und in meinem erfolgsteam getan hatte.

völlig verständnislos stolperte ich dann über den faden moderatoren-wechsel und abschied von cynthia. WAS ist denn hier bloss passiert, fragte ich mich? es machte sich etwas wie panik breit. mir wurde schnell bewusst, dass hier etwas geschehen war, dass auf das weiterbestehen meines zuhause's einen nachhaltigen einfluss haben würde. an hintergrund informationen war stundenlang nicht ranzukommen. ich musste mich mit dem begnügen, was ich im offenen forum fand und hatte nicht den hauch einer ahnung, was sich abgespielt hatte. ich fühlte mich im regen alleine stehen gelassen.

die verwirrung liess sich nicht auflösen. es schossen mir ängstliche gedanken durch den kopf. was passiert, wenn es hier nicht (mehr) möglich sein wird, die forumgemeinschaft zusammenzuhalten? inzwischen wusste ich, dass einige mir sehr wichtige menschen des forums verwiesen wurden. zzl ohne diese menschen, das passte einfach nicht in meinen kopf. aufgrund der aussagen des käpten's kam ich auf die idee, dass tunlichst verhindert werden muss, dass jeder, der zzl verlassen wird, in eine andere richtung läuft. ich sah nur in einer neuen anlaufstelle die möglichkeit einen teil der gemeinschaft zusammenhalten zu können.

was dann innert stunden vom käpten aufgebaut wurde, kann ich eigentlich erst ermessen, seit ich als moderatorin hier auch hinter die kulissen gucken kann.

nach wie vor gibt es im alten forum einige menschen, die mir während des aufenthalts im forum ans herz gewachsen sind. und auch der eindruck einer ungewollten trennung bewegt mein herz nach wie vor. gewünscht habe ich mir diese situation keinesfalls. aber wenn sich altes nicht wiederherstellen lässt, bleibt leider keine andere wahl, als neue wege zu gehen.

in zzl bin ich nach wie vor mitglied und ich wundere mich ein bisschen über den wunsch nach persönlichen erklärungen oder verabschiedungen. die wellen schlugen in den letzten tagen so hoch, dass ich nicht in der lage war, allen erwartungen gerecht zu werden. sollte ich durch mein verhalten menschen verletzt haben, tut mir das allerdings aufrichtig leid.

_________________
never, never, never, never, never give up!

winston churchill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 25.07.2009 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 107
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
Ich komme gerade erst zurück und bin gerührt. Cynthia, Heidi und besonders du, blaue Vase, habt mein Herz berührt. Ich danke euch für eure Offenheit und dass ihr hier erzählt, was ihr gefühlt habt. Es gibt mir ein Gefühl der Verbundenheit mit euch. Danke!

Ich werde demnächst auch schreiben, wie es mir ging am "Tag X" (ähnlich wie Heidi übrigens), aber ich möchte mich dazu erst noch mal sammeln


@Wilson und Samsara: vielleicht gibt es diese Brücke, aber viele haben sie noch nicht gefunden. Einige leiden sehr darunter und fühlen sich verlassen, hängen gelassen. Sind aber nicht in der Lage, den ersten Schritt zu tun und hierher zu kommen. Ich will jetzt gar nicht euch auffordern, dass ihr den ersten Schritt tut (Wilson z.B. ist ja glaub ich immer noch gesperrt), sondern will vielmehr gegenseitiges Verständnis erreichen.
Und so wie ihr euch über Besuch der ZZL-Forumels freut, so würden sich auch viele ZZL-Forumels über Besuch oder PN von euch freuen (glaube ich wenigstens)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker